Städtebauförderung

Seit vielenJahren leistet die Städtebauförderung von Bund und Land, verbunden mit etlichen Investitionen der Stadt und privatem Engagement einen unverzichtbaren Beitrag zur Stadtentwicklung.

IHR Sanierungsträger

Die Flensburger Gesellschaft für Stadterneuerung mbH (FGS) betreut als treuhänderischer Sanierungsträger der Stadt Flensburg Sanierungsgebiete und Gebiete des Programms „Soziale Stadt“.

Das Tätigkeitsfeld der FGS ist die Entwicklung und Umsetzung von Konzepten zur Revitalisierung von Stadtteilen mit Fehlentwicklungen, städtebaulichen Missständen, sozialen Brennpunkten, Funktionsdefiziten, strukturellen Unzulänglichkeiten und Imageproblemen. Realisiert werden Projekte der Stadterneuerung in Flensburg. Folgende rechtskräftige Sanierungsgebiete werden betreut:


  • seit 2000 "Neustadt", kombiniert mit dem Programm "Soziale Stadt"     Mehr ...

Neustadt - Sanierungssatzung 2000 (PDF, 315 kB)

Neustadt - Satzung 2005 (PDF, 518 kB)

Neustadt - Satzung 2007 (PDF, 326 kB)

Rahmenplan Neustadt RV vom 17-07-2020 (PDF, 3,7 MB)

Baugestaltungssatzung Neustadt (PDF, 129 kB)

Duburg Sanierungssatzung, 2005 (PDF, 315 kB)

Rahmenplan Duburg _ RV190321

Duburg Baugestaltungssatzung

Altstadt Baugestaltungssatzung

  • seit 2010 "Fruerlund-Süd"     Mehr ...

Fruerlund Süd, Sanierungssatzung (PDF, 549 kB)

Fruerlund Rahmenplan, RV vom 18.11.2008 (PDF, 3,8 MB)

  • seit 2013 "Südstadt/Bahnhofsumfeld"     Mehr ...

Bahnhofsumfeld Sanierungssatzung 2013 (PDF, 298 kB)

Bahnhofsumfeld Rahmenplan, RV vom 13.02.2014 (PDF, 4,2 MB)

  • seit 2019 "Westliche Altstadt"     Mehr ...

Westliche Altstadt Sanierungssatzung 2019 (PDF, 397 kB)

Westliche Altstadt, Rahmenplan 2019 (PDF, 12,6 MB)

Sanierungssatzung Hafen-Ost (vom Dezember 2020, rückwirkend ab dem 04.01.2020 in Kraft) (PDF, 370 kB)

Entwicklungskonzept Hafen-Ost (PDF, 3,4 MB)

Die Satzung der Stadt Flensburg über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes "Hafen-Ost" ist am 04.01.2020 in Kraft getreten.

Mit Beschluss des OVG Schleswig vom 24.09.2020 wurde festgestellt, dass der am 21.02.2019 gefasste Satzungsbeschluss der Ratsversammlung einen Formfehler enthielt und somit unwirksam war. Die Sanierungssatzung ist durch das OVG Schleswig außer Vollzug gesetzt worden. Die entsprechende amtliche Bekanntmachung erfolgte am 23.10.2020.

Der Satzungsentwurf ist jedoch aktualisiert worden und wurde am 03.12.2020 erneut durch die Ratsversammlung der Stadt Flensburg beschlossen. Am 08.12.2020 erfolgte die amtliche Bekanntmachung in den Flensburger Tageszeitungen. Die Satzung tritt rückwirkend ab dem 04.01.2020 in Kraft. Dies entspricht dem Datum des Inkrafttretens der ursprünglichen Satzung. Inhaltlich wurde nichts verändert. Für die Grundstückseigentümerinnen und Grundstückseigentümer im Sanierungsgebiet ändert sich dadurch nichts.

Ziel ist es, neue Strukturen zu schaffen, die modernen, zeitgemäßen Nutzungsansprüchen entsprechen.

Die Qualität zeigt sich täglich … im Lebensgefühl der Bewohnerinnen und Bewohner!