Digitaler Dienstag & Donnerstag

Veranstaltungen für die Region Flensburg.

Was ist der Digitale Donnerstag?

Der Digitale Donnerstag richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die ihre Medienkompetenz fachspezifisch im Kontext von Unterricht und Schule ausbauen wollen. Die Themen werden praxistauglich aufbereitet und praktisch umgesetzt. In unterschiedlichen Formaten wird im DigiDo ein breites Themenspektrum behandelt.

Die Kooperation zwischen dem Insitut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH), der Europa-Universität Flensburg (EUF) und der Stadt Flensburg möchte kompetente Referentinnen und Referenten in die Region holen und Lehrkräfte aus der Region dafür gewinnen Erfahrungen aus ihrer eigenen Praxis weiterzugeben, um voneinander zu lernen und einen Austausch zu den Herausforderungen der Digitalisierung anzuregen. Für die Teilnahme an der Fortbildung erhalten alle angemeldeten Lehrkräfte eine Teilnahmebescheinigung des IQSH.

Ursprünglich fanden die Veranstaltungen vor allem in der Medienwerkstatt der Europa-Universität Flensburg und an Schulen statt. Die aktuelle Situation durch das Sars-CoV-2-Virus ("Corona") ändert derzeit jedoch die Rahmenbedingungen für die Durchführung unserer Veranstaltungsreihe. Aus diesem Grund achten Sie bitte immer darauf, ob die Veranstaltung als Webinar, Mixed Conference oder als Präsenzveranstaltung unter Einhaltung der Hygienevorschriften stattfindet.

Was ist der Digitale Dienstag?

Der Digitale Dienstag richtet sich an pädagogische Fachkräfte in Schule, Kita, Jugend- und (Schul) Sozialarbeit, die ihre Medienkompetenz unabhängig vom fachbezogenen Lernen ausbauen wollen. Neben den praxistauglich aufbereiteten Themen und deren praktischer Umsetzung, bietet der DigiDi einen Raum für fachlichen Austausch und kollegiale Beratung.

In der Regel finden die Veranstaltungen im Offenen Kanal Flensburg, St.-Jürgen Str. 95, 24937 Flensburg statt. Achten Sie jedoch bitte bei der individuellen Veranstaltungsbeschreibung darauf, ob die Veranstaltung als Webinar, Mixed Conference oder als Präsenzveranstaltung unter Einhaltung der Hygienevorschriften stattfindet.


Digitaler Donnerstag - Newsletter

Wir bieten Ihnen  die Möglichkeit zur Anmeldung für den Newsletter zum Digitalen Donnerstag. Damit können Sie sich von uns speziell auf Ihre Schulart und Fächer zugeschnittene Informationen ganz bequem zuschicken lassen und sind immer up to date. Der Newsletter erscheint etwa drei bis vier mal im Jahr.

Aktuelles

Neues Programm in Arbeit

Zur Zeit arbeiten die Teams des Digitalen Dienstag und Digitalen Donnerstag am Programm für das neue (Schul-) Halbjahr nach den Sommerferien. In Kürze gibt es hier neue Veranstaltungen!

Save the Date "Flensburg digitalisiert"

Veranstaltungsreihe vom 21.-25.09.2022 - mit dabei: Auguste-Viktoria-Schule, Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein (DiWiSH), Duborg-Skolen, Handwerkskammer Flensburg, Hochschule Flensburg, Industrie- und Handelskammer Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, RBZ Eckener-Schule Flensburg, Stadt Flensburg, WiREG mbh / Technologiezentrum.
Organisation: Hochschule Flensburg.


Unsere Veranstaltungen im Überblick

06.09.2022 DIGITALER DIENSTAG:
Neue Augmented Reality Apps & Tools für die Kinder- & und Jugendarbeit

Dienstag, den 06.09.2022, 15:30-17:30 Uhr

Referent*in: Tanja Zimmer, Offener Kanal Flensburg

Anmeldelink: erscheint in Kürze

Beschreibung:

Augmented Reality, Virtual Reality und Mixed Reality – was sind die Unterschiede, welches die Gemeinsamkeiten, welche Anwendungen und Apps gibt es für moderne Smartphones und Tablets und wie lassen sich diese mit Kindern und Jugendlichen kreativ nutzen?

Wir begeben uns auf eine kleine interaktive Reise in die Realitäten der Zukunft …



13.09.2022 DIGITALER DIENSTAG:
FSK, Altersfreigaben für Kinofilme und DVD

Dienstag, den 13.09.2022, 15:30-17:30 Uhr

Referent*in: Christian Ide, Jugendschutzbeauftragter der Stadt Flensburg im Kinder- und Jugendbüro und Jugendschutzsachverständiger der FSK für das Land SH

Anmeldelink: erscheint in Kürze

Beschreibung:

Die FSK ist eine Altersbeschränkung, die es für Trägermedien wie Kinofilme oder DVDs gibt. FSK heißt „Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft“ Eine FSK-Jury legt fest, ab welchem Alter ein Film für Kinder als unbedenklich erscheint. In den Prüfverfahren der FSK werden die Freigaben für fünf Altersstufen vorgenommen. Anhand von Trailern sollen die Teilnehmenden in das FSK-gängige Prüfverfahren eingeführt werden, bewerten und diskutieren diese mit dem Referenten.

20.09.2022 DIGITALER DIENSTAG:
Stopmotion

Dienstag, den 20.09.2022, 15:30-17:30 Uhr

Referent*in: Tanja Zimmer, Offener Kanal Flensburg

Anmeldelink: erscheint in Kürze

Beschreibung:

Trickfilme sind bei Kindern und Jugendlichen sehr beliebt – warum also nicht gemeinsam selbst einen kleinen Trickfilm erstellen?
Dabei ist kaum ein anderes Medium so kreativ und vielfältig wie der Trickfilm. Papier, Knete, Lego oder auch Bauklötze: einfache Materialien & Gegenstände werden nach dem Prinzip des Daumenkinos animiert. Aus dem Verschieben der Materialien zwischen einzelnen Fotos entsteht später im Film die Bewegung.

In dieser Fortbildung wird ganz praxisnah erläutert, wie sich Trickfilme sehr unkompliziert mit mobilen Endgeräten (iOS/Android) und der App "StopMotionStudio" erstellen lassen.


27.09.2022 DIGITALER DIENSTAG:
Die Rolle der Medien im Kindesalter

Dienstag, den 27.09.2022, 15:30-17:30 Uhr

Referent*in: Tanja Zimmer, Offener Kanal Flensburg

Anmeldelink: erscheint in Kürze

Beschreibung:

Kinder wachsen heute in einer Welt auf, in der Medien wie Fernsehen, Computer und Internet, Smartphones und Tablets selbstverständliche Bestandteile des Alltags sind. Wie sie aber die Medien nutzen, wahrnehmen, verstehen und interpretieren hängt von ihrem Entwicklungsstand und ihren Medienerfahrungen sowie – vor allem bei älteren Kindern – auch von der aktuellen Lebenssituation ab. Diese Veranstaltung bietet einen Überblick über die aktuelle Mediennutzung von Kindern, gibt Hinweise, welche Medien für welches Alter geeignet sind und beleuchtet auch die Vorbildrolle der Eltern in Bezug auf die Mediennutzung ihrer Kinder.

04.10.2022 DIGITALER DIENSTAG:
Warum Medien in Kita, Hort und Grundschule?

Dienstag, den 04.10.2022, 15:30-17:30 Uhr

Referent*in: Tanja Zimmer, Offener Kanal Flensburg

Anmeldelink: erscheint in Kürze

Beschreibung:

Kinder entdecken mit all ihren Sinnen ihre Umwelt. Sie lernen an Gesehenem, Gehörtem und Gefühltem. Nicht zuletzt durch Eltern und Geschwister haben Medien einen großen Stellenwert im Leben und in der Welt von Kindern, sind Teil der Lebenswirklichkeit. Oft wissen bereits Kleinkinder, wie man am Tablet „wischen“ muss, um zur Lieblings-App zu gelangen oder zum nächsten Video zu springen. Sollte man nun Kinder in ihren frühen Lebensjahren vor diesem Einfluss beschützen und Schonräume der Kindheit und Jugend bewahren oder aber digitale Medien in die pädagogische Arbeit aufnehmen? Wie bereiten wir Kinder auf die auf die Herausforderungen der digitalisierten Welt vor? In dieser Fortbildung werden die aktuelle Mediennutzung und die Rolle der Medien im Kindesalter thematisiert, sowie bewahrpädagogische und integrative Ansätze der Medienpädagogik gegenübergestellt

25.10.2022 DIGITALER DIENSTAG:
Hörspielproduktion lernen und pädagogisch einsetzen

Dienstag, den 25.10.2022, 15:30-17:30 Uhr

Referent*in: Björn Petersen, Offener Kanal Flensburg

Anmeldelink: erscheint in Kürze

Beschreibung:

Als "Film für die Ohren" soll ein Hörspiel ohne visuelle Elemente überzeugen. Dafür braucht es nicht nur eine gute Story, sondern auch überzeugende Sprecherinnen und Sprecher, Geräusche und Musik. In diesem Workshop geht es vor allem um Planung, Aufnahme und Schnitt eines Hörspiels, aber auch um das Sprechen vor dem Mikrofon, Audioeffekte und Möglichkeiten der Veröffentlichung.

01.11.2022 DIGITALER DIENSTAG:
Datenschutz in der digitalen Schule

Dienstag, den 01.11.2022, 15:30-17:30 Uhr

Referent*in: Detlef Molder – IQ.SH - Digitalisierungskonzepte, Grundsatzfragen und Datenschutz

Anmeldelink: erscheint in Kürze

Beschreibung:

Digitale Bildung erfordert den Einsatz digitaler Werkzeuge. Dieser sollte aus pädagogisch-didaktischer Sicht begründet erfolgen. Oft stellt sich aber zusätzlich die Frage, ob datenschutzrechtliche Anforderungen ebenfalls berücksichtigt werden müssen und, wenn das der Fall ist, ob und wie diese erfüllt werden können. Dieser Frage wird in der Fortbildung nachgegangen, die sich an Schulleitungen, an Medienteams oder an Lehrkräfte, die das Thema Datenschutz in ihrer Schule im Auftrag ihrer Schulleitung organisieren, richtet. Wir geben einen Überblick über die relevanten Rechtsgrundlagen, ermitteln die Aufgaben, die der Schule obliegen und geben Hinweise, wie diesen Aufgaben in der Praxis begegnet werden kann und welche Unterstützungsangebote bestehen.

08.11.2022 DIGITALER DIENSTAG:
Projektarbeit mit Medien – rechtliche Aspekte in Theorie und Praxis

Dienstag, den 08.11.2022, 15:30-17:30 Uhr

Referent*in: Tanja Zimmer, Offener Kanal Flensburg

Anmeldelink: erscheint in Kürze

Beschreibung:

Medienrecht wird oftmals wenig bis gar nicht beachtet, das Internet zuweilen als rechtsfreier Raum empfunden. Dieser Workshop betrachtet die rechtlichen Aspekte bei der Produktion und Verwendung von Fotos, Musik, Videos und Text um ein Gespür dafür zu bekommen, wie das Material verwendet werden darf und wann evtl. Urheber- oder Persönlichkeitsrechte verletzt werden. Dabei wechseln sich theoretische Inputs und praktische Übungen ab.

15.11.2022 DIGITALER DIENSTAG: DigiDi-Café - Erfahrungsaustausch zum eigenen pädagogischen Medieneinsatz

Dienstag, den 15.11.2022, 15:30-17:30 Uhr

Referent*in: N.N. - IQ.SH - Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein

Anmeldelink: erscheint in Kürze

Beschreibung:

Das DigiDi-Cafe ist ein offener Raum, für Austausch und kollegiale Beratung rund um die Vermittlung von Medienkompetenz im Kindes- und Jugendalter. In einem an Barcamp/Openspace angelehnten Format, setzen wir uns zu Beginn des Treffens gemeinsam die Agenda mit Ihren Themen. Das DigiDi-Cafe ist dabei auch der Ort, für den Austausch über und die Reflexion Ihrer praktischen Erfahrungen aus dem Einsatz, der in den vorangegangenen Fortbildungen erlernten Methoden und Inhalte. Allerdings sind auch alle anderen Themen rund um die Vermittlung von Medienkompetenz willkommen, die Sie beschäftigen