Die Pädagagogische Werkstatt - Ein Quadratkilometer Bildung Flensburg

Gute Bildung ist überall möglich. Jedes Kind braucht Chancen.

Die Pädagogische Werkstatt ist ein Ort des Austauschs und Dialogs mitten im Quartier. Sie ist ein Werkstatt- und Entwicklungsraum für alle Bildungsakteur*innen. Hier kommen pädagogische Fachkräfte, Eltern, Kinder und Jugendliche, Vertreter*innen von Verwaltungen und Trägern außerschulischer Angebote zusammen, um gemeinsam passende Praxislösungen zu entwickeln. Die Pädagogische Werkstatt im Flensburger Norden ist eine Initiative des Landesprogramms PerspektivSchule, der Stiftung Ein Quadratkilometer Bildung und der Stadt Flensburg.

Lokale Netzwerkpartner*innen...

Mitglieder der Arbeitsgruppe, die die Pädagogische Werkstatt ins Leben gerufen haben:

  • Schulamt (Untere Schulaufsichtsbehörde), Schulleitungen und Schulsozialarbeiter*innen der Comenius-Schule und Schule Ramsharde, Kita Sol-Lie, IHR Sanierungsträger (Stadtteilmanagement), Kreisfachberater*in DaZ.

  • Stadt Flensburg: Fachbereich Bildung, Sport, Kultur (Bildungsplanung / Bildungsmanagement), Fachbereich Jugend, Kinder & Jugendbüro (Leitung), Fachbereich Jugend, Mobile Jugendarbeit (Leitung), Fachbereich Jugend, Einrichtungen und Dienste (Leitung), Jugendaufbauwerk (Leitung), Fachbereich Stadtentwicklung und Klimaschutz, Stadt-und Landschaftsplanung (Städtebauliche Planungen/ Bauleitplanung), Stadt Flensburg, Gesundheit und Soziales (Gesundheitsplanung).


Ein Quadratkilometer Bildung Flensburg (oder: km2 Bildung Flensburg) ist eine gemeinsame Initiative der Stadt Flensburg und der Stiftung Ein Quadratkilometer Bildung. Integraler Bestandteil der Arbeit im Flensburger Norden ist die Pädagogische Werkstatt, die aus Mitteln des Landesprogramms PerspektivSchule, der Stiftung Ein Quadratkilometer Bildung und der Stadt Flensburg gefördert wird.