Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.

Mehr Informationen zum Datenschutz

Digitaler Dienstag & Donnerstag

Veranstaltungen für die Region Flensburg.

Was ist der Digitale Donnerstag?

Der Digitale Donnerstag richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die ihre Medienkompetenz fachspezifisch im Kontext von Unterricht und Schule ausbauen wollen. Die Themen werden praxistauglich aufbereitet und praktisch umgesetzt. In unterschiedlichen Formaten wird im DigiDo ein breites Themenspektrum behandelt.

Die Kooperation zwischen dem Insitut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH), der Europa-Universität Flensburg (EUF) und der Stadt Flensburg möchte kompetente Referentinnen und Referenten in die Region holen und Lehrkräfte aus der Region dafür gewinnen Erfahrungen aus ihrer eigenen Praxis weiterzugeben, um voneinander zu lernen und einen Austausch zu den Herausforderungen der Digitalisierung anzuregen. Für die Teilnahme an der Fortbildung erhalten alle angemeldeten Lehrkräfte eine Teilnahmebescheinigung des IQSH.

Ursprünglich fanden die Veranstaltungen vor allem in der Medienwerkstatt der Europa-Universität Flensburg und an Schulen statt. Die aktuelle Situation durch das Sars-CoV-2-Virus ("Corona") ändert derzeit jedoch die Rahmenbedingungen für die Durchführung unserer Veranstaltungsreihe. Aus diesem Grund achten Sie bitte immer darauf, ob die Veranstaltung als Webinar, Mixed Conference oder als Präsenzveranstaltung unter Einhaltung der Hygienevorschriften stattfindet.

Was ist der Digitale Dienstag?

Der Digitale Dienstag richtet sich an pädagogische Fachkräfte in Schule, Kita, Jugend- und (Schul) Sozialarbeit, die ihre Medienkompetenz unabhängig vom fachbezogenen Lernen ausbauen wollen. Neben den praxistauglich aufbereiteten Themen und deren praktischer Umsetzung, bietet der DigiDi einen Raum für fachlichen Austausch und kollegiale Beratung.

In der Regel finden die Veranstaltungen im Offenen Kanal Flensburg, St.-Jürgen Str. 95, 24937 Flensburg statt. Achten Sie jedoch bitte bei der individuellen Veranstaltungsbeschreibung darauf, ob die Veranstaltung als Webinar, Mixed Conference oder als Präsenzveranstaltung unter Einhaltung der Hygienevorschriften stattfindet.


Digitaler Donnerstag - Newsletter

Wir bieten Ihnen  die Möglichkeit zur Anmeldung für den Newsletter zum Digitalen Donnerstag. Damit können Sie sich von uns speziell auf Ihre Schulart und Fächer zugeschnittene Informationen ganz bequem zuschicken lassen und sind immer up to date. Der Newsletter erscheint etwa drei bis vier mal im Jahr.

Aktuelles

Das neue Programm ist da!

Das Programm ist allerdings noch so "frisch", dass ggf. einige der Veranstaltungslinks noch nicht richtig funktionieren. In diesem Fall werden die Links in Kürze freigeschaltet. Es kommen auch noch einige wenige Veranstaltungen dazu, daher schauen Sie gern wieder rein.

Viel Spaß wünschen die Teams vom Digitalen Dienstag und Digitalen Donnerstag!


Unsere Veranstaltungen im Überblick

07.02.2023 DIGITALER DIENSTAG:
Hörspielproduktion lernen und pädagogisch einsetzen 

Dienstag, den 07.02.2023, 15:30-17:30 Uhr

Referent: Björn Petersen, Offener Kanal Flensburg (OKSH)

Ort: Präsenz / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/MKL0011

Beschreibung:

Als "Film für die Ohren" soll ein Hörspiel ohne visuelle Elemente überzeugen. Dafür braucht es nicht nur eine gute Story, sondern auch überzeugende Sprecherinnen und Sprecher, Geräusche und Musik. In diesem Workshop geht es vor allem um Planung, Aufnahme und Schnitt eines Hörspiels, aber auch um das Sprechen vor dem Mikrofon, Audioeffekte und Möglichkeiten der Veröffentlichung. 



09.02.2023 DIGITALER DONNERSTAG:
Die Lernplattform GoLab – Nutzung im naturwissenschaftlichen Unterricht – für Einsteiger*innen

Donnerstag, den 09.02.2023, 15:30-17:30 Uhr

Referent: Gunnar Hansen (IQSH – SINUS-Koordinator)

Ort: Online / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/SIN1037

Beschreibung:

In dem Workshop wird das Simulationsportal GoLab vorgestellt. Darin können interaktive Lerninhalte und Websites für den naturwissenschaftlichen Unterricht selbstständig erstellt aber auch vorhandene an den eigenen Unterricht angepasst werden. Die Websites können multimedial ergänzt und mit Simulationen versehen werden. Damit ist die Durchführung "digitaler" Experimente möglich und im Sinne eines Flipped Classroom wird ein alternativer methodischer Zugang unterstützt.

Der Online-Link wird kurz vor der Veranstaltung an die angemeldeten Teilnehmer*innen verschickt.

15.02.2023 DIGITALER DONNERSTAG:
Geogebra im naturwissenschaftlichen Unterricht

Mittwoch, den 01.09.2022, 15:30-18:00Uhr

Referentin: Elona Gutschlag, IQSH – SINUS-Koordinatorin

Ort: Online / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/SIN1044

Beschreibung:

GeoGebra ist eine Dynamische-Geometrie-Software, die zu ihren geometrischen Objekten nicht nur die übliche geometrische, sondern auch eine algebraische Schnittstelle zur Verfügung stellt. Eine solche Beschreibung findet man im Internet. Doch Geogebra kann viel mehr – und kann auch in vielen Fächern gewinnbringend eingesetzt werden. Diese Veranstaltung gibt Hinweise zur Nutzung von fertigen Animationen für die naturwissenschaftlichen Fächer sowie die Anleitung der Schüler:innen mit ABs. Hier werden praxiserprobte Beispiele gezeigt, ausprobiert und für die Verwendung im eigenen Unterricht evaluiert.


16.02.2023 DIGITALER DONNERSTAG:
Lyrik praktisch - digitale und differenzierende Ideen, um den Umgang mit Texten zu erleichtern

Donnerstag, den 16.29.2023, 15:00-18:00 Uhr

Referentin: Dr. Katrin Börm, IQSH

Ort: Präsenz / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/RFB0002

Beschreibung:

Vor Gedichten schrecken viele zurück. Sie gelten als schwierig, als Sammelbecken für Stilmittelsuche und Verwirrung.
Diese Fortbildung will Wege aufzeigen, wie man den Umgang mit Lyrik handhabbar und freudvoll gestalten kann, ohne die Fach- und Prüfungsanforderungen dabei aus dem Blick zu verlieren.
Die verschiedenen Leseerfahrungen unserer Schülerinnen und Schüler sollen ebenso Berücksichtigung finden wie ein Ausflug in die Anwendungsmöglichkeiten der KI.
Unter diesem Aspekt ist diese Veranstaltung auch Teil der Reihe ,,Digitaler Donnerstag", auch wenn nicht die ganze Vewranstaltung digitalen Perspektiven gewidmet ist.

21.02.2023 DIGITALER DIENSTAG:
Vom Bild zum Film - Einführung in die Stop Motion Technik

Dienstag, den 21.2.2023, 15:30-17:30 Uhr

Referent*in: Tanja Zimmer, Offener Kanal Flensburg (OKSH)

Ort: Präsenz / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/MKL0012

Beschreibung:

Trickfilme sind bei Kindern und Jugendlichen sehr beliebt – warum also nicht gemeinsam selbst einen kleinen Trickfilm erstellen? 
Dabei ist kaum ein anderes Medium so kreativ und vielfältig wie der Trickfilm. Papier, Knete, Lego oder auch Bauklötze: einfache Materialien & Gegenstände werden nach dem Prinzip des Daumenkinos animiert. Aus dejm Verschieben der Materialien zwischen einzelnen Fotos entsteht später im Film die Bewegung. 

In dieser Fortbildung wird ganz praxisnah erläutert, wie sich Trickfilme sehr unkompliziert mit mobilen Endgeräten (iOS/Android) und der App "StopMotionStudio" erstellen lassen. 


23.02.2023 DIGITALER DONNERSTAG:
Die Lernplattform GoLab – Nutzung im naturwissenschaftlichen Unterricht – für Fortgeschrittene

Donnerstag, den 23.02.2023, 15.30-17.30 Uhr

Referent: Gunnar Hansen (IQSH – SINUS-Koordinator)

Ort: Online / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/SIN1038

Beschreibung

In dem Workshop wird die Arbeitsweise mit dem Simulationsportal GoLab vorgestellt und Neuigkeiten in der Entwicklung dieses Tools dargestellt. Es ist als Fortsetzung der Veranstaltung vom 9.2. anzusehen. Ziel dieses Online-Workshops ist die Selbsterstellung eines eigenen „digitalen Forschungsraumes“ zu einem ganz konkreten eigenen Unterrichtsprojekt. Der Referent gibt Tipps, Hilfestellungen und Erfahrungswerte an Lehrkräfte, die schon ein wenig Vorerfahrung mit GoLab sowie einen eigenen Account bei grassp.eu haben. Es werden Vor- und Nachteile gegenüber anderen Lernplattformen (z.B. Itslearning) thematisiert.

Link:

https://graasp.eu/

und

https://www.golabz.eu/


14.02.2023 DIGITALER DIENSTAG:
DigiDi-Café - Erfahrungsaustausch zum eigenen pädagogischen Medieneinsatz

Dienstag, den 14.02.2023, 15:30-17:30 Uhr

Referentin: Yuliya Kolesnykova (IQSH - Regionale Medienfachberaterin)

Ort: Präsenz / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/ITF0641

Beschreibung:

Das DigiDi-Cafe ist ein offener Raum, für Austausch und kollegiale Beratung rund um die Vermittlung von Medienkompetenz im Kindes- und Jugendalter. In einem an Barcamp/Openspace angelehnten Format, setzen wir uns zu Beginn des Treffens gemeinsam die Agenda mit Ihren Themen. Das DigiDi-Cafe ist dabei auch der Ort, für den Austausch über und die Reflexion Ihrer praktischen Erfahrungen aus dem Einsatz, der in den vorangegangenen Fortbildungen erlernten Methoden und Inhalte. Allerdings sind auch alle anderen Themen rund um die Vermittlung von Medienkompetenz willkommen, die Sie beschäftigen.

28.02.2023 DIGITALER DIENSTAG:
Die Rolle der Medien im Kindesalter

Dienstag, den 28.02.2023, 15:30-17:30 Uhr

Referentin: Tanja Zimmer (Offener Kanal Flensburg (OKSH))

Ort: Präsenz / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/MKL0013

Beschreibung:

Kinder wachsen heute in einer Welt auf, in der Medien wie Fernsehen, Computer und Internet, Smartphones und Tablets selbstverständliche Bestandteile des Alltags sind. Wie sie aber die Medien nutzen, wahrnehmen, verstehen und interpretieren hängt von ihrem Entwicklungsstand und ihren Medienerfahrungen sowie – vor allem bei älteren Kindern – auch von der aktuellen Lebenssituation ab. Diese Veranstaltung bietet einen Überblick über die aktuelle Mediennutzung von Kindern, gibt Hinweise, welche Medien für welches Alter geeignet sind und beleuchtet auch die Vorbildrolle der Eltern in Bezug auf die Mediennutzung ihrer Kinder. 

01.03.2023 DIGITALER DONNERSTAG:
Sprachsensibel unterrichten

Mittwoch den, 01.03.2023, 15:30-18:00 Uhr

Referentin: Elona Gutschlag (IQSH – SINUS-Koordinatorin)

Ort: Online / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/SIN1045

Beschreibung:

Welche Apps kann man gut verwenden, um Schüer:innen mit kaum bis wenig Deutschkenntnissen die Teilnahme am Unterricht adäquat zu ermöglichen? Diese Materialien und Ideen können für alle Fächer und Klassenstufen übernommen werden.


02.03.2023 DIGITALER DONNERSTAG: 
Physik mit dem Mikrocontroller Arduino - Teil I

Donnerstag, den 02.03.2023, 14:00-17:00 Uhr

Referenten: Michael August (IQSH - Regionaler Fachberater), Marc Reid (Educational Engineer)

Ort: Präsenz / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/RFB0036

Beschreibung:

In der Lebensrealität der meisten Menschen sind Sensoren und Mikrocontroller ein fester Bestandteil. Sie sind nicht nur in Smartphones oder Elektroautos verbaut, sondern auch in alltäglichen Haushaltsgegenstände, wie Digitalthermometern oder Küchenwaagen. Viele Menschen wissen allerdings nichts von ihrer Existenz, geschweige denn, dass sie ihre Funktion erklären können. In dieser Fortbildung möchten wir einen Einblick in diese Blackboxen des Alltags ermöglichen. In dem sich Lernende zunächst stark angeleitet, aber zunehmend selbstständiger mit der Funktion und der zielgerichteten Konstruktion von digitalen Messstationen befassen, lernen sie nicht nur etwas über Sensoren und Mikrocontroller, sondern auch mehr über naturwissenschaftliche Phänomene, sowie naturwissenschaftliche Denk- und Arbeitsweisen. Darüber hinaus ermöglicht das Wissen über Sensoren und Mirkocontroller Teilhabe an der sich verändernden digitalisierten Gesellschaft und berufliche Orientierung.

Sensoren und Mikrocontroller eröffnen aber auch neue Wege zum handlungsorientierten Unterricht. Lernen Sie, den Mikrocontroller „Arduino“ als vielfältiges Messinstrument im Unterricht zu integrieren. Es geht dabei nicht ausschließlich um die digitale Messwerterfassung, sondern um eine ganzheitliche Erfassung des naturwissenschaftlichen Hintergrunds, des Messinstrumentes und des Messvorgangs. Wir zeigen auf, wie Sensoren und der Mikrocontroller „Arduino“ in den Klassenstufen 7 bis 13 als digitale Messstation bei klassischen Experimenten in den naturwissenschaftlichen Unterricht integriert werden kann. Dazu stellen wir beispielhaft Unterrichtsmaterial zur freien Verwendung zur Verfügung.

Diese Fortbildung soll keine "Eintagsfliege" sein. Um das Thema "Sensoren und Mikrocontroller" nachhachltig und flächendeckend in den Regelunterricht zu integrieren, sind neben diesen Einführungen in das Thema weitere Angebote geplant. Wir unterstützen Sie durch
die Organisation professioneler Lerngemeinschaften mit regelmäßigem kollegialen Austausch,
Abrufveranstaltungen zur Schulung von ganzen Fachschaften und
Beratung der Fachkonferenz bei der Implementierung des Themas in die schulinternen Fachcuricula.
Einführungen oder Vertiefungen mit Schulklassen in Forschungswerkstätten wie etwa der Kieler Forschungswerkstatt sind möglich.

Wir starten mit den Themen Elektrizitätslehre und Wärme. Weitere Veranstaltung zu den Themen Mechanik und Energie sind in Planung.


07.03.2023 DIGITALER DIENSTAG:
Warum Medien in Kita, Hort und Grundschule?

Dienstag, den 07.03.2023, 15:30-17:30 Uhr

Referentin: Tanja Zimmer (Offener Kanal Flensburg (OKSH))

Ort: Präsenz / weitere Infos sie Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/FBK0037

Beschreibung:

Kinder entdecken mit all ihren Sinnen ihre Umwelt. Sie lernen an Gesehenem, Gehörtem und Gefühltem. Nicht zuletzt durch Eltern und Geschwister haben Medien einen großen Stellenwert im Leben und in der Welt von Kindern, sind Teil der Lebenswirklichkeit. Oft wissen bereits Kleinkinder, wie man am Tablet „wischen“ muss, um zur Lieblings-App zu gelangen oder zum nächsten Video zu springen. Sollte man nun Kinder in ihren frühen Lebensjahren vor diesem Einfluss beschützen und Schonräume der Kindheit und Jugend bewahren oder aber digitale Medien in die pädagogische Arbeit aufnehmen? Wie bereiten wir Kinder auf die auf die Herausforderungen der digitalisierten Welt vor? In dieser Fortbildung werden die aktuelle Mediennutzung und die Rolle der Medien im Kindesalter thematisiert, sowie bewahrpädagogische und integrative Ansätze der Medienpädagogik gegenübergestellt

09.03.2023 DIGITALER DONNERSTAG:
Förderung der Lesefreude – analoge und digitale Strategien, um Jugendliche zum selbstbestimmten Lesen zu motivieren

Donnerstag, den 09.03.2023, 15:00-18:00 Uhr

Referentin: Dr. Katrin Börm (IQSH)

Ort: Präsenz / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/RFB0066

Beschreibung:

Mit der Pubertät ändert sich häufig das Leseinteresse. Jugendliche Leserinnen und Leser streben nach neuen Lese-Erlebnissen. So manche(r) hat ohnehin neben den...

09.03.2023 DIGITALER DONNERSTAG:
EscapeRoom mit ThingLink – wie macht man das?

Donnerstag, den 09.03.2023

Referentin: Elona Gutschlag (IQSH – SINUS-Koordinatorin)

Ort: Online / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/SIN1046

Beschreibung

ThingLink bietet eine einfache Möglichkeit, audiovisuelle Lernmaterialien zu erstellen, auf die mit einem integrierten Lesetool zugegriffen werden kann.

Wofür kann ich diese Anwendung nutzen? In welchen Unterrichtsformaten ist ThingLink besonders geeignet? Wie kann ich damit Escape-Rooms organisieren? All diese Fragen werden in dieser Veranstaltung anhand von praxiserprobten Unterrichtsbeispielen geklärt.

  

14.03.2023 DIGITALER DIENSTAG:
Deine Geschichten und Erlebnisse im Bild - Comics als Medienprojekt und digitales Ausdrucksmittel 

Dienstag, den 14.03.2023, 15:30-17:30 Uhr

Referentin: Tanja Zimmer - Offener Kanal Flensburg (OKSH) 

Ort: Präsenz /weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/MKL0014

Beschreibung:

Fotocomics sind ein ideales Medium, um Einzelne oder Gruppen auf kreative Art zu faszinieren und auch schwierige Themen produktiv zu behandeln. Die Comicsprache ist für Kinder und Jugendliche ein vertrautes Ausdrucksmittel. Sie ermöglicht es, Gefühle und Interessen plakativ und mit einer gewissen Distanz auszudrücken und sie anderen zu zeigen. 

Dieser Workshop zeigt ganz praxisnah anhand der Software „Comic Life“, wie man einfach und schnell Fotos, Texte und Grafikelemente auf einer Seite zu einem Fotocomic arrangieren kann. So lassen sich relativ leicht nicht nur Comics, sondern auch Plakate, Aushänge und Flyer gestalten und in der pädagogischen Arbeit einsetzen. 

16.03.2023 DIGITALER DONNERSTAG:
DiAsper - 3D-Druck als Lernkontext im regulären Mathematikunterricht und Technologieverständnis als Lerninhalt im Unterricht

Donnerstag, den 16.03.2023, 14:30-17:30 Uhr

Referenten: Michael August (IQSH - Regionaler Fachberater), Dr. Marc Wilken (IPN Kiel)

Ort: Ort: Präsenz / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/RFB0037

Beschreibung:

Wie lassen sich digitale Medien oder Anwendungen mit Inhalten des regulären Mathematikunterrichts verbinden? Wie fördern wir das Verständnis von digitaler Technologie im Unterricht in NAWI- und Technik-orientierten Fächern? Dies sind nur zwei Fragen, auf die das Projekt DiASper (Digitale Arbeitswelt aus Schulperspektive) Antworten und gleichzeitig umsetzbare Konzepte liefert. Ziel ist es dabei, die digital-technische Grundbildung von Jugendlichen bzw. ihre Kompetenzen zu verbessern und ihnen gleichzeitig berufliche Perspektiven aufzuzeigen. 


Der 3D-Druck als ein digitales Werkzeug, das in vielen Bereichern der Arbeitswelt mehr und mehr an Bedeutung gewinnt, bietet eine Vielzahl von Anknüpfungspunkten zu den Inhalten des Mathematikunterrichts der Sek I & II. Wir möchten den Teilnehmenden anhand von verschiedenen Konzepten zeigen, wie sich v.a. Themen aus der (analytischen) Geometrie mit Modellieren, Triangulieren, Slicen bis hin zum fertigen dreidimensionalen Druckobjekt in den Unterrichtsverlauf integrieren lassen und der 3D-Druck zum Lernkontext werden kann. 
Wie geht man mit Technik um? Wie funktioniert sie? Wie programmiert man und wie behandelt man gesammelte Daten? Dies sind nur einige Fragestellungen zum Verständnis digitaler Technologie, wie sie in verschiedenen MINT-Unterrichtsfächern behandelt werden. Hier bietet das DiASper-Projekt Konzepte, die ebenfalls in den regulären Unterricht integriert werden können und die wir Ihnen im Rahmen der Fortbildung vorstellen möchten. 


Der Workshop besteht aus zwei Teilen ( 1. Mathematik, 2. Technologieverständnis), an denen Sie auch einzeln teilnehmen können. Weitere Informationen zum Projekt: https://diasper-project.eu/



21.03.2023 DIGITALER DIENSTAG:
Neue Augmented Reality Apps & Tools für die Kinder- & und Jugendarbeit 

Dienstag, den 21.03.2023, 15:30-17:30 Uhr

Referentin: Tanja Zimmer - Offener Kanal Flensburg (OKSH) 

Ort: Präsenz /weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/ITF0853

Beschreibung:

Augmented Reality, Virtual Reality und Mixed Reality – was sind die Unterschiede, welches die Gemeinsamkeiten, welche Anwendungen und Apps gibt es für moderne Smartphones und Tablets und wie lassen sich diese mit Kindern und Jugendlichen kreativ nutzen? 

Wir begeben uns auf eine kleine interaktive Reise in die Realitäten der Zukunft … 


23.03.2023 DIGITALER DONNERSTAG:
Warum Grammatik das Schreiben beflügelt – analoge und digitale Strategien, um bessere Texte zu verfassen

Donnerstag, den 23.03.2023, 15:00-18:00 Uhr

Referentin: Dr. Katrin Börm (IQSH - Regionale Fachberaterin)

Ort: Präsenz /weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/RFB0051

Beschreibung:

Wer Aufsätze liest, fragt sich häufig, wie das folgende Phänomen zustande kommt: Die Verfasserin bzw. der Verfasser kann im Gespräch häufig verständlich formulieren; das Verschriftlichen aber entstellt dann so manchen Gedanken bis zur Unverständlichkeit.
Das liegt nicht nur an mangelnden Rechtschreibfähigkeiten, sondern besonders daran, dass Sprechen und Schreiben in verschiedenen Hirnregionen stattfinden. Darum muss man den schriftlichen Ausdruck gezielt üben, und beim Schreiben benötigt man in manchen Bereichen Grammatikkenntnisse, die beim Sprechen im Alltag nicht geübt werden. Welchen großen Anteil dabei eine recht kleine Zahl an grammatischen Themen hat, soll in dieser Fortbildung thematisiert werden: Grammatik wird hier also einmal aus der funktionalen Perspektive betrachtet. Im Mittelpunkt stehen digitale und analoge Strategien, die dabei helfen, bessere Texte zu verfassen.

23.03.2023 DIGITALER DONNERSTAG:
IT2School – Teil A

Donnerstag, den 23.03.2023, 15:30-18:00 Uhr

Referent: Dr. Gunnar Hansen (IQSH)

Ort: Online / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/FFB0099


Beschreibung:

Beim Online-Einkauf, beim Aufnehmen von Selfies oder im Straßenverkehr: Überall in unserem Alltag begegnen wir Informationstechnologie und künstlicher Intelligenz. Der Umgang mit der Technologie ist für die meisten ein Kinderspiel. Aber wer versteht die Technik dahinter? IT nicht nur kennen, sondern können – darum geht es im Projekt IT2School.

Mit spannenden und erlebnisreichen Modulen wie „Die Internetversteher“, „Blinzeln“ oder „Meine App“ lernen Schüler*innen die IT spielend zu entdecken und selbst zu gestalten. Entwickelt wurde das Projekt von der Wissensfabrik in enger Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Didaktik der Informatik der Universität Oldenburg. IT2School besteht aus abwechslungsreichen haptischen Materialien zum Einsatz im Unterricht sowie dazugehörigen didaktischen Hinweisen für Lehrkräfte. Die Materialien umfassen sowohl Unplugged-Elemente (bspw. Pappkartons oder Grundelemente zum Bau eines Morseapparates) als auch digitale Medien (bspw. ein LED-Band oder den Mikrocontroller Calliope). Die vorgeschlagenen Unterrichtsbausteine sind so gestaltet, dass sie auch von Lehrkräften ohne informatische Ausbildung nach einer kurzen Qualifizierungsmaßnahme eingesetzt werden können.

 




28.03.2023 DIGITALER DIENSTAG:
Medien kreativ nutzen – rechtliche Aspekte bedenken! 

Dienstag, den 28.03.2023, 15:30-17:30 Uhr

Referentin: Tanja Zimmer, Offener Kanal Flensburg

Ort: Präsenz/ weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/MKL0016

Beschreibung:

Medienrecht wird oftmals wenig bis gar nicht beachtet, das Internet zuweilen als rechtsfreier Raum empfunden. Dieser Workshop betrachtet die rechtlichen Aspekte bei der Produktion und  

Verwendung von Fotos, Musik, Videos und Text um ein Gespür dafür zu bekommen, wie das Material verwendet werden darf und wann evtl. Urheber- oder Persönlichkeitsrechte verletzt werden. Dabei wechseln sich theoretische Inputs und praktische Übungen ab. 

29.03.2023 DIGITALER DONNERSTAG:
Wie erstelle ich einen Lernpfad mit der Anwendung lernpfad.ch?

Donnerstag, den 29.03.2023, 15:00-18:00 Uhr

Referentin: Elona Gutschlag (IQSH – SINUS-Koordinatorin)

Ort: Online / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/SIN1047

Beschreibung:

Lernpfad.ch ist eine Micropublishing-Plattform, auf welcher Lehrpersonen Unterrichtsszenarien erstellen und beziehen können. Sie ist für alle Unterrichtsformen geeignet. Es ist ein lehrmittelunabhängiges Tool zum Zusammenstellen von Lerninhalten. Die Möglichkeiten dieser Anwendung werden anhand von praxiserprobten Beispielen vorgestellt.

30.03.2023 DIGITALER DONNERSTAG:
Physik mit dem Mikrocontroller Arduino - Teil II

Donnerstag, den 30.03.2023, 14:00-17:00 Uhr

Referenten: Michael August (IQSH - Regionaler Fachberater), Marc Reid (Educational Engineer)

Ort: Präsenz / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/RFB0036

Beschreibung:

In der Lebensrealität der meisten Menschen sind Sensoren und Mikrocontroller ein fester Bestandteil. Sie sind nicht nur in Smartphones oder Elektroautos verbaut, sondern auch in alltäglichen Haushaltsgegenstände, wie Digitalthermometern oder Küchenwaagen. Viele Menschen wissen allerdings nichts von ihrer Existenz, geschweige denn, dass sie ihre Funktion erklären können. In dieser Fortbildung möchten wir einen Einblick in diese Blackboxen des Alltags ermöglichen. In dem sich Lernende zunächst stark angeleitet, aber zunehmend selbstständiger mit der Funktion und der zielgerichteten Konstruktion von digitalen Messstationen befassen, lernen sie nicht nur etwas über Sensoren und Mikrocontroller, sondern auch mehr über naturwissenschaftliche Phänomene, sowie naturwissenschaftliche Denk- und Arbeitsweisen. Darüber hinaus ermöglicht das Wissen über Sensoren und Mirkocontroller Teilhabe an der sich verändernden digitalisierten Gesellschaft und berufliche Orientierung.

Sensoren und Mikrocontroller eröffnen aber auch neue Wege zum handlungsorientierten Unterricht. Lernen Sie, den Mikrocontroller „Arduino“ als vielfältiges Messinstrument im Unterricht zu integrieren. Es geht dabei nicht ausschließlich um die digitale Messwerterfassung, sondern um eine ganzheitliche Erfassung des naturwissenschaftlichen Hintergrunds, des Messinstrumentes und des Messvorgangs. Wir zeigen auf, wie Sensoren und der Mikrocontroller „Arduino“ in den Klassenstufen 7 bis 13 als digitale Messstation bei klassischen Experimenten in den naturwissenschaftlichen Unterricht integriert werden kann. Dazu stellen wir beispielhaft Unterrichtsmaterial zur freien Verwendung zur Verfügung.

Diese Fortbildung soll keine "Eintagsfliege" sein. Um das Thema "Sensoren und Mikrocontroller" nachhachltig und flächendeckend in den Regelunterricht zu integrieren, sind neben diesen Einführungen in das Thema weitere Angebote geplant. Wir unterstützen Sie durch
die Organisation professioneler Lerngemeinschaften mit regelmäßigem kollegialen Austausch,
Abrufveranstaltungen zur Schulung von ganzen Fachschaften und
Beratung der Fachkonferenz bei der Implementierung des Themas in die schulinternen Fachcuricula.
Einführungen oder Vertiefungen mit Schulklassen in Forschungswerkstätten wie etwa der Kieler Forschungswerkstatt sind möglich.

Wir starten mit den Themen Elektrizitätslehre und Wärme. Weitere Veranstaltung zu den Themen Mechanik und Energie sind in Planung.


04.04.2023 DIGITALER DIENSTAG:
Digitale Medien und Sprachförderung 

Dienstag, den 04.04.2023, 15:30-17:30 Uhr

Referentin: Kerstin Wehrmann - Offener Kanal Lübeck (OKSH)

Ort: Präsenz / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/MKL0017

Beschreibung:

Für den Schriftspracherwerb sind Sprechen und Zuhören von besonderer Bedeutung. Mit digitalen Medien können Bildungsumgebungen geschaffen werden, die Kinder zum entdeckenden Lernen und Handeln anregen.  

Mit praktischen Tipps und Übungen rund um Bilderbücher, Lern-Software, Bilderbuch-Apps und weiteren kostenlosen Apps zu den Bereichen Foto, Video und Audio erhalten die Teilnehmer*innen Anregungen und Denkanstöße zur Gestaltung von sprachbildenden Situationen. 

25.04.2023 DIGITALER DIENSTAG:
Wie gehe ich mit Verschwörungstheorien und Fake News um ? 

Dienstag, den 25.04.2023, 15:30-17:30 Uhr

Referent: Nils Grubbe – Offener Kanal Flensburg 

Ort: Präsenz / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/MKV0047

Beschreibung:

“Die Erde ist eigentlich eine Scheibe, Kondensstreifen von Flugzeugen sind Psychodrogen um uns gefügig zu machen sollen. Corona ist nur ein Schwindel der erfunden wurde damit uns Chips unter die Haut gepflanzt werden können.” Diese oder ähnliche Verschwörungserzählungen finden in den letzten Jahren immer mehr Anhänger*innen. Diese durchaus besorgniserregende Entwicklung hat nicht nur negative Auswirkungen auf den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Der Glaube an Verschwörungstheorien kann auch alltägliche zwischenmenschliche Beziehungen belasten und die pädagogische Arbeit mit Eltern und Kindern erheblich erschweren.  

Der Umgang mit Verschwörungsgläubigen kann konfrontativ und manchmal sogar gefährlich sein, stellt einen aber vor Allem vor eine große Ratlosigkeit. Der Workshop möchte einen Überblick über dieses schwer zu fassende Phänomen bieten sowie Tipps und Strategien für den richtigen Umgang mit Verschwörungsgläubigen anbieten. Darauf aufbauend soll darauf aufbauend überlegt werden, welche pädagogischen Konzepte es Kindern ermöglichen Resilienzen gegen Verschwörungsglauben auszubilden.

27.04.2023 DIGITALER DONNERSTAG:
IT2School - Teil B

Donnerstag den 27.04.2023, 15:30-18:00 Uhr

Referent*in: Dr. Gunnar Hansen (IQSH  SINUS-Koordinator)

Ort: Präsenz / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/ffb0100

Beschreibung

Beim Online-Einkauf, beim Aufnehmen von Selfies oder im Straßenverkehr: Überall in unserem Alltag begegnen wir Informationstechnologie und künstlicher Intelligenz. Der Umgang mit der Technologie ist für die meisten ein Kinderspiel. Aber wer versteht die Technik dahinter? IT nicht nur kennen, sondern können – darum geht es im Projekt IT2School.

Mit spannenden und erlebnisreichen Modulen wie „Die Internetversteher“, „Blinzeln“ oder „Meine App“ lernen Schüler*innen die IT spielend zu entdecken und selbst zu gestalten. Entwickelt wurde das Projekt von der Wissensfabrik in enger Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Didaktik der Informatik der Universität Oldenburg. IT2School besteht aus abwechslungsreichen haptischen Materialien zum Einsatz im Unterricht sowie dazugehörigen didaktischen Hinweisen für Lehrkräfte. Die Materialien umfassen sowohl Unplugged-Elemente (bspw. Pappkartons oder Grundelemente zum Bau eines Morseapparates) als auch digitale Medien (bspw. ein LED-Band oder den Mikrocontroller Calliope). Die vorgeschlagenen Unterrichtsbausteine sind so gestaltet, dass sie auch von Lehrkräften ohne informatische Ausbildung nach einer kurzen Qualifizierungsmaßnahme eingesetzt werden können.


02.05.2023 DIGITALER DIENSTAG: 
digital & draussen 

Dienstag, den 02.05.2023, 15:30-17:30 Uhr

Referent*in: Björn Petersen, Offener Kanal Flensburg

Anmeldelink: https://formix.info/MKL0019

Beschreibung:

Medien sind oftmals ein Magnet für die Aufmerksamkeit. Schönes Wetter und doch wird’s mit Insta und Youtube auf dem Smartphone plötzlich eine Stunde länger auf der Couch. 

Das muss nicht sein! In diesem Workshop werden vielfältige Tools für aktive Medienarbeit vorgestellt. – Natürlich draußen! 


09.05.2023 DIGITALER DIENSTAG:
DigiDi-Café - Erfahrungsaustausch zum eigenen pädagogischen Medieneinsatz

Dienstag, den 09.05.2023, 15:30-17:30 Uhr

Referentin: Yuliya Kolesnykova (IQSH - Regionale Medienfachberaterin)

Ort: Präsenz / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/ITF0641

Beschreibung:

Das DigiDi-Cafe ist ein offener Raum, für Austausch und kollegiale Beratung rund um die Vermittlung von Medienkompetenz im Kindes- und Jugendalter. In einem an Barcamp/Openspace angelehnten Format, setzen wir uns zu Beginn des Treffens gemeinsam die Agenda mit Ihren Themen. Das DigiDi-Cafe ist dabei auch der Ort, für den Austausch über und die Reflexion Ihrer praktischen Erfahrungen aus dem Einsatz, der in den vorangegangenen Fortbildungen erlernten Methoden und Inhalte. Allerdings sind auch alle anderen Themen rund um die Vermittlung von Medienkompetenz willkommen, die Sie beschäftigen.

11.05.2023 DIGITALER DONNERSTAG:
Drohnen im Unterricht – was fliegt denn da?

Donnerstag, den 11.05.2023, 15:30-17:30 Uhr

Referent: Andreas Matz (IQSH – Medienberater und SINUS-Koordinator)

Ort: Präsenz / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/SIN1040

Beschreibung:

Drohnen sind vielseitig einsetzbar, sehr leicht zu programmieren und die Arbeit mit ihnen kann hochmotivierend sein.

In dieser Veranstaltung sollen die Möglichkeiten die Drohne "Robomaster TT" im Schulunterricht einzusetzen betrachtet werden. Sie ist scratchartig oder auch per Python programmierbar, kann in Schwärmen fliegen u.v.a.m. Es stehen Drohnen zum Ausprobieren bereit. Dabei soll gleich die Frage geklärt werden, ob wir für die Region Flensburg eine Kiste solcher Drohnen anschaffen wollen.

25.05.2023 DIGITALER DONNERSTAG:
Maker Education

Donnerstag, den 25.05.2023, 15:30-17:30 Uhr

Referenten:Timo Räker (IQSH - SINUS-Koordinator), Andreas Matz (IQSH – Medienberater und SINUS-Koordinator), Dr. Gunnar Hansen (IQSH – SINUS-Koordinator)

Ort: Präsenz / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/SIN1043

Beschreibung:

"Maker Education" bezeichnet einen meist mit dem Lernen im MINT-Bereich verbundenen Ansatz problembasierten sowie handlungs- und projektorientierten Lernens. Insbesondere mit Blick auf Zukunftsthemen wie Robotik, künstliche Intelligenz oder Nachhaltigkeit fällt zunehmend das Stichwort „Making“, wenn es um die Frage nach geeigneten Bildungskonzepten geht. Verinfacht lässt sich "Maker Education" als kreatives Basteln mit digitaler Technik und einfacher Elektronik beschreiben.

Der Digitale Donnerstag in Flensburg und Umgebung richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die ihre Medienkompetenz fachspezifisch im Kontext von Unterricht und Schule ausbauen wollen. Die Veranstaltungen finden in Präsenz bzw. als Videokonferenz statt und sind somit für einen großen Teilnehmerkreis zugänglich. Die Themen werden praxistauglich aufbereitet und praktisch umgesetzt und leben einerseits durch die Kooperation zwischen dem IQSH, der Europa-Universität Flensburg (EUF) und der Stadt Flensburg, andererseits aber auch durch die Gewinnung weiterer Lehrkräfte aus der Region, die ihre Lehrerfahrungen aus ihrer eigenen Praxis weitergeben, um voneinander zu lernen und einen Austausch zu den Herausforderungen der Digitalisierung anzuregen.

01.06.2023 DIGITALER DONNERSTAG:
Erste Hilfe für Deutschlehrkräfte: Leseverstehen verbessern - erkennen, was wichtig ist 

Donnerstag, den 01.06.2023, 17:00-18:00 Uhr

Referentin: Dr. Katrin Börm (IQSH)

Ort: Online / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/DEU1846

Beschreibung:

Aussagen von Texten sicher erschließen zu können, ist ein zentrales Ziel des Deutschunterrichts. Wer schnell erfassen kann, was wichtig ist, hat Zeit: Zeit, über das Gelesene zu urteilen, Zeit, es mit seinem Vorwissen zu vergleichen, und Zeit, darüber nachzudenken, wie man die Aussagen in eigene Worte fassen kann.
Wer beim Lesen stets nur in eigenen Assoziationen hängenbleibt, verliert hingegen schnell den Kontakt zur eigentlichen Aufgabe und läuft Gefahr, in den funktionalen Analphabetismus abzugleiten bzw. das Lesen möglichst zu vermeiden.
Textverständnis ist zum Glück lern- und lehrbar. Diese Fortbildung widmet sich daher digitalen und analogen Strategien, um unseren Schülerinnen und Schülern das Textverständnis zu erleichtern.

Über diese Seminarreihe:
Aller Anfang ist schwer. Nach der bestandenen Ausbildung bringt der Start in den Vollzeitberuf Schule organisatorische und didaktische Hürden mit sich, die es zu überwinden gilt. Dieses Seminar ist Teil einer Online-Reihe, die an jedem ersten Donnerstag im Monat mit wechselnder Leitung Hilfestellungen anbietet, möglichst gelassen und stressfrei die ersten Jahre als Lehrkraft zu bestreiten. Gern können auch eigene Anliegen und Themen eingebracht und angeregt werden.

06.06.2023 DIGITALER DIENSTAG:
Live dabei – was macht online-streaming mit unseren Kindern? 

Dienstag, den 06.06.2023, 15:30-17:30 Uhr

Referent: Nils Grubbe – Offener Kanal Flensburg (OKSH)

Ort: Präsenz / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/MKL0021

Beschreibung:

“Schau nicht zu viel Fern, sonst kriegst du ganz rechteckige Augen!” Wer kann sich noch an diesen Spruch aus seiner Kindheit erinnern? Inzwischen hat sich der Fernsehkonsum bei Kindern und Jugendlichen sehr verändert. Das Smartphone ist als Möglichkeit Bewegtbild zu nutzen bei fast allen Jugendlichen vorhanden. “Fernsehen” ist heute fast immer und fast überall möglich und wird von Jugendlichen sehr weit gefasst. Neben dem klassischen Angebot durch Fernsehsender und den großen Streaming Portalen erfreuen sich Live-Streaming Angebote wie Twitch einer immer größeren Beliebtheit. In Deutschland wird Twitch von 5% aller Mädchen und 16% aller Jungen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren täglich oder mehrmals in der Woche (JIM-Studie 2022). Die Streaming Plattform existiert in der heutigen Form seit 2011 und diente ursprünglich fast ausschließlich für das Live Streaming von Computerspielen. Doch inzwischen ist mit dem In Real Life (IRL) Streaming eine völlig neue Unterhaltungskultur entstanden. Streamer:innen teilen intimste Einblicke in ihr Privatleben. Ob beim Essen, dem Besuch eines Jahrmarkts oder eines Fitnesscenters. Menschen teilen im Live-Stream fast jeden Lebensbereich und geben intimste Einblicke in ihren Alltag. Formate die dem klassischen Fernsehen durchaus ähnlich sind und in denen politische sowie gesellschaftsrelevante Themen diskutiert werden stehen neben Kategorien wie zum Beispiel “OnlySleeping”, in der sich Menschen dabei Filmen wie sie einfach im Bett liegen und schlafen – mit zum Teil dreistelligen Zuschauerzahlen.  

Der Workshop richtet sich an alle, die sich mit der bunten Welt des Livestreamings vertraut machen wollen. Nach einem ersten Einblick, der dazu dient, einen Eindruck von der Faszination des Live- Streamings zu vermitteln, soll vertieft werden, welche medienpädagogischen Fragen diese Kultur des permanent online geteilten Lebens aufwerfen. Lange Bildschirmzeiten sind dabei nur eine mögliche Folge. Ebenso soll in den Blick genommen werden, welche möglichen Konsequenzen aus der Teilnahme an einer dauerlive-Kultur erwachsen. Wie ist darauf zu reagieren, wenn Sozialkontakte in der Form von Streamer:innen zunehmend online verfügbar sind?    


08.06.2023 DIGITALER DONNERSTAG:
Schreiben als Prozess – analoge und digitale Strategien, um bessere Texte zu verfassen 

Donnerstag, den 08.06.2023, 15:00-18:00 Uhr

Referentin: Dr. Katrin Börm (IQSH)

Ort: Präsenz / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/RFB0052

Beschreibung:

Wer schreibt, muss seine Gedanken sortieren und in eine sinnvolle Reihenfolge bringen. Verständliche Texte verlangen aber noch mehr. Denn die Gedanken sollten nicht nur logisch geordnet und auf die Aufgabe bezogen sein, sondern der Leser bzw. die Leserin sollte möglichst auch noch durch den Text geführt werden. Das verlangt unseren Schülerinnen und Schülern einiges ab. Es lohnt sich aber, Strategien einzuüben, die den Schreibprozess in den Blick nehmen. Denn wer seine Gedanken schreibend ordnen kann, der kann auch sein Denken verbessern.
Darum widmet sich diese Fortbildung digitalen und analogen Strategien, die dabei helfen, Schreibprozesse zu verbessern.

13.06.2023 DIGITALER DIENSTAG:
Multikamera-Videoproduktion mit Tablets und Smartphones 

Dienstag, den 13.06.2023, 15:30-17:30 Uhr

Referentin: Tanja Zimmer - Offener Kanal Flensburg (OKSH) 

Ort: Präsenz/ weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/MKL0022

Beschreibung:

Ein Musikvideo für eine Band produzieren, die Aufführungen der Theater-AG aufzeichnen, Podiumsdiskussionen und Talkshows dokumentieren oder einfach einen Lehrfilm aus verschiedenen Perspektiven produzieren – es gibt vielfältige Einsatzmöglichkeiten für die Multikamera-Videoproduktion. 

Dafür wird heutzutage keine teure Video-Hardware mehr benötigt – auch mit Tablets und Smartphones sowie geeigneten Apps lassen sich qualitativ ansprechende Filmaufnahmen realisieren. 

Dieser Workshop thematisiert nicht nur die organisatorisch-gestalterischen Vorbereitungen einer Multikamera-Produktion sondern bietet auch Raum zur praktischen Erprobung. 



15.06.2023 DIGITALER DONNERSTAG:
Prosa zum Staunen – analoge und digitale Strategien, um Zugang zu literarischen Texten zu erleichtern

Donnerstag, den 15.06.2023, 15:00-18:00 Uhr

Referentin: Dr. Katrin Börm (IQSH)

Ort: Präsenz / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/RFB0067

Beschreibung:

„Literatur ist, wenn Lesen keinen Spaß macht“, lautete ein Zitat, das in einer Abschlussarbeit im Fach Deutsch erörtert werden sollte. Das können wir natürlich nicht auf uns sitzen lassen! Aber damit etwas Spaß macht, muss man es auch beherrschen. Wie also lernt man, Literatur zu verstehen? Es hilft, wenn man zunächst an ganz kurzen Texten üben kann. Auch ein Verständnis davon, was eigentlich beim Lesen im Kopf geschehen sollte bzw. bei kompetenten Leserinnen und Lesern geschieht, ist notwendig.
Diese Fortbildung widmet sich der Herausforderung, wie man Schülerinnen und Schülern mit Kurz- und Kürzestprosa den selbstständigen Umgang mit Literatur beibringen kann. Damit dies gelingt, erhalten Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Voraus eine Textsammlung, die auch für den Unterricht genutzt werden kann. Wir werden dann über ausgewählte Texte sprechen und digitale wie analoge Strategien ausprobieren, die Zugänge zu literarischen Texten erleichtern.

20.06.2023 DIGITALER DIENSTAG:
Draw your game – gestalte dein eigenes jump ‘n run Spiel 

Dienstag, den 20.06.2023, 15:30-17:30 Uhr

Referentin: Tanja Zimmer - Offener Kanal Flensburg (OKSH) 

Ort: Präsenz/ weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/MKL0023

Beschreibung:

Nicht nur einfach spielen,sondern kreativ eigene Level entwickeln und das eigene Jump ‘n Run Spiel gestalten – mit der iOS-/Android-App “Draw Your Game” lässt sich das einfach realisieren! Mit den vier Farben rot ,blau ,grün  undschwarz zeichnet und malt man sich eine Strecke mit verschiedenen Hindernissen auf ein BlattPapier, scannt diese mit der App und sofort ist das selbst gestaltete Level am Smartphone oder Tablet spielbar. 

In dieser Fortbildung werden nicht nur die grundlegendenFunktionen der Apperklärt, sondern auch die Einsatzmöglichkeiten im pädagogischen Alltag diskutiert sowieeigene Games entwickelt und ausprobiert. 



27.06.2023 DIGITALER DIENSTAG:
Action Bound - wie erstelle ich eine interaktive Handy-Rallye?

Dienstag, den 27.06.2023, 15:30-17:30 Uhr

Referent*in: Alan Brückner, Stadt Flensburg, Stadtteilsozialarbeit

Anmeldelink: https://formix.info/MKL0024

Beschreibung:

ActionBound ist eine App zum Erstellen interaktiver Handy-Rallys, die vielfach in Projektunterricht, Jugendarbeit oder Institutionen der kulturellen Bildung genutzt wird. Pädagoginnen können die Ralleys (Bounds) leicht am Computer ohne Programmierkenntnisse erstellen. Die „Spielenden“ laden sich die App auf ihr Handy und erhalten dann über einen QR-Code Zugang zum „Bound“. In diesem Workshop werden wir die Einsatzmöglichkeiten in Jugendarbeit, Schule und kultureller Bildung ausloten vor allem aber praktisch ausprobieren, wie man einen Bound erstellt und dabei lernen: Wie gestalte ich einen Bound? Wie füge ich Medien-Inhalte ein? Wie baue ich GPS Koordinaten ein? Und vieles mehr....

29.06.2023 DIGITALER DONNERSTAG:
Dramatisches digital

Donnerstag, den 29.06.2023, 17:00-18:00 Uhr

Referentin: Dr. Katrin Börm (IQSH)

Ort: Präsenz / weitere Infos siehe Anmeldung

Anmeldelink: https://formix.info/RFB0053

Beschreibung:

Wer im Netz unterwegs ist, stößt sehr schnell auf Übergriffiges und Verletzendes. Die digitale Welt bietet dem Angriff mit Worten immer mehr Raum. Dabei gerät oft die Verhältnismäßigkeit aus dem Blick. Im Internet wird durch Worte gehandelt.
Wer aber Worte sprechend oder szenisch inszeniert, widmet sich dramatischen Texten. Im Drama wird Sprache zur Handlung. Im Drama geht es um gesellschaftliche und politische Fragen.
Hier liegt das Potential, dramatische Texte im Unterricht zu behandeln. Denn hinter der oftmals fremdartigen Sprache und den uns heute fremden gesellschaftlichen Problemfragen finden wir menschliche Grundbedürfnisse: Anklage, Überzeugung, Aufruf; und große Themen: Freiheit, Widerstand, Machtanspruch.
Die Fortbildung will aufzeigen, wie man trotz sprachlicher Fremdheit dramatische Texte für Schülerinnen und Schüler zum interessanten Unterrichtsgegenstand machen kann. Dabei sollen analoge wie digitale Elemente integriert werden.