FAQs zum luca-System

Häufig gestellte Fragen rund um luca. Tiefergehende Informationen finden Sie auf der Homepage des Anbieters.

Zunächst das Wichtigste: Wie kann ich überhaupt mitmachen und luca nutzen?

luca lässt sich für Nutzer*innen kostenfrei im App Store von Apple oder im Google Play Store herunterladen oder im Browser als Webapp verwenden. Man muss sich einmalig registrieren und im laufenden Betrieb bei den jeweiligen Gastgeber*innen einchecken. Sie können sich auch vor Ort von Gastgeber*innen über ein digitaltes Kontaktformular einchecken lassen.

Was kostet mich die Nutzung der App?

Die Nutzung ist für sämtliche Nutzer*innen kostenfrei, sowohl für Gäste als auch für Gastgeber*innen.

Wo liegen meine Daten?

Die von den Nutzer*innen eingegebenen Kontaktdaten werden dezentral auf den Endgeräten verschlüsselt und nach Verifizierung verschlüsselt auf ISO-27001 zertifizierten Servern in Deutschland gespeichert. Die bei der Nutzung generierten Daten werden ebenfalls verschlüsselt und diese Schlüssel teilen sich auf drei Schnittstellen auf: Gast, Gastgeber*in und Gesundheitsamt.

Lediglich die Gesundheitsämter können diese Daten im Falle einer Infektion wieder entschlüsseln. Hierfür werden mindestens zwei Schlüssel benötigt. So wird sichergestellt, dass zu keinem Zeitpunkt die Gastgeber*innen, Betreibende der App oder Dritte die persönlichen Daten der Gäste lesen können.

Können Gastgeber*innen oder die Betreibenden der App meine Daten einsehen?

Nein. Zu keinem Zeitpunkt können Gastgeber*innen oder die Betreibenden der App Ihre Kontaktdaten oder andere Informationen auslesen.

Ich plane eine private Veranstaltung – kann ich die App auch im privaten Raum nutzen?

Ja. Man kann private Treffen in der App anlegen. Ihre Gäste können sich ganz einfach in Ihr Treffen einchecken indem sie Ihren generierten QR-Code mit ihrer App scannen.

Kann ich luca auch offline nutzen?

luca funktioniert am besten mit der App. Wenn Sie die App aber nicht auf Ihr Smartphone laden möchten oder kein Smartphone besitzen, können Sie das System trotzdem nutzen. So können Sie vor Ort von den Gastgeber*innen durch ein digitales Kontaktformular eingecheckt werden.

Können andere meinen QR-Code mitbenutzen?

Nein. Die Nutzung Ihres QR-Codes ist ausschließlich Ihnen vorbehalten, da Ihre Kontaktdaten mit ihm verknüpft sind. Zudem ändert sich Ihr Code minütlich und kann nur in der jeweils aktuellen Version gescannt werden.

Muss ich meine Kontaktdaten vollständig und korrekt angeben?

Unbedingt! Im Falle einer Infektion muss das Gesundheitsamt Sie erreichen können, damit die Infektionskette unterbrochen und letztendlich das Virus gemeinsam eingedämmt werden kann. Zudem wird bei der Registrierung in der App eine Verifikation über die angegebene Telefonnummer durchgeführt.

Was ist das optionale „Geofencing“?

Geofencing ermöglicht das automatische Auslösen von Aktionen durch das Überschreiten einer von Gastgeber*innen festgelegten Begrenzung. Bei luca wird Geofencing genutzt, um die Gäste automatisch aus Orten auszuchecken. So kann vermieden werden, dass man als Kontaktperson eingestuft wird, obwohl man längst nicht mehr am Ort des Kontakts war und lediglich vergessen hatte, sich aktiv auszuchecken.

Um diese Funktion nutzen zu können, müssen Gäste die entsprechende Funktion in Ihren App-Einstellungen aktivieren. Diese wird allerdings erst im kommenden Update freigeschaltet.

Was ist die sogenannte „Historie“?

Die Historie ist quasi ein Kontakt-Tagebuch, in dem alle Ihre Check-Ins gespeichert werden. Sollten Sie sich mit dem Coronavirus infizieren, können Sie Ihre Historie mit dem Gesundheitsamt teilen, welches Ihre Daten dann entschlüsseln kann und die Gastgeber*innen informiert, die Sie im relevanten Zeitraum besucht haben.


FAQs für Gastgeber*innen

Warum sollte ich das luca-System nutzen?

Durch das System können Sie die Kontaktdaten Ihrer Gäste sicher und anonym aufnehmen. Sie erfüllen sämtliche Pflichten zur Aufnahme der Kontaktdaten und können schnell und sicher mit dem Gesundheitsamt kooperieren. So können Sie sich, Ihre Mitarbeiter*innen und Ihre Gäste vor dem Coronavirus und vor Datenmissbrauch schützen.

Wie viel kostet die Nutzung für meinen Betrieb?

Die Nutzung ist für sämtliche Nutzer*innen und Betreiber*innen kostenfrei.

Ich habe keinen QR-Code-Scanner. Kann ich das System trotzdem nutzen?

Die QR-Codes können von Ihnen auch mit Smartphones oder Tablets über die Website von luca Locations gescannt werden.

Mein Betrieb hat mehrere Standorte – kann ich das im System hinterlegen?

Ja. Nachdem Sie Ihren Betrieb registriert haben, können Sie sämtliche Standorte anlegen und auch jeweilige Ansprechpartner*innen für die Standorte festlegen. Jeder Standort bekommt einen eigenen QR-Code, ebenso ist dies beispielsweise für einzelne Tische oder Sitzecken in Restaurants möglich.

Was ist das optionale „Geofencing“?

Geofencing ermöglicht das automatische Auslösen von Aktionen durch das Überschreiten einer von Gastgeber*innen festgelegten Begrenzung. Bei luca wird Geofencing genutzt, um die Gäste automatisch aus Orten auszuchecken. So kann vermieden werden, dass man als Kontaktperson eingestuft wird, obwohl man längst nicht mehr am Ort des Kontakts war und lediglich vergessen hatte, sich aktiv auszuchecken.

Um diese Funktion nutzen zu können, müssen Gäste die entsprechende Funktion in Ihren App-Einstellungen aktivieren. Diese wird allerdings erst im kommenden Update freigeschaltet.

Wie groß soll ich den Radius angeben?

Der Radius wird zum optimalen Geofencing benötigt. Geben Sie als Radius einfach den breitesten Durchmesser deines Betriebs an. Die Angaben müssen nicht exakt sein aber zumindest ungefähr stimmen.

Meine Gäste besitzen nicht alle ein Smartphone oder möchten sich die App nicht herunterladen- was kann ich tun?

Sie können Ihre Gäste auch über ein digitales Kontaktformular einchecken. Wählen Sie in Ihrem luca Locations-Bereich das Kontaktformular aus. Gäste können dann ihre Kontaktdaten eingeben, welche verschlüsselt im System gespeichert werden. Alternativ können Gäste, die ein Smartphone aber nicht die App besitzen, sich über den Browser ihres Smartphones via Webapp registrieren und einen QR-Code generieren, welchen Sie ganz normal scannen können.

Ich habe eine Anfrage des Gesundheitsamts in meinem luca-Managementbereich – wie muss ich nun vorgehen?

Nun sollten Sie schnellstmöglich Ihre Kontaktlisten mit dem Gesundheitsamt teilen. Folgen Sie dafür ganz einfach den Schritten, die Ihnen im Managementbereich angezeigt werden. Damit das Gesundheitsamt die QR-Codes zuordnen und Gäste informieren kann, müssen Sie Ihren privaten Schlüssel freigeben. Diesen haben Sie bei der Konfiguration kopiert oder heruntergeladen. Haben Sie Ihren privaten Schlüssel eingegeben und dem Gesundheitsamt freigegeben, hat dieses die Liste mit sämtlichen Kontaktpersonen erhalten. In Ihrem Managementbereich sehen Sie, welchen Zeitraum das Gesundheitsamt angefragt hat und wie viele Check-Ins es in diesem Zeitraum gab.