Schnelltests

Aktuell: Kostenfreie Tests an Teststationen

Derzeit können sich Flensburger*innen an drei Teststationen im Stadtgebiet per Schnelltest bis zum 21.03.2021 kostenfrei auf das Coronavirus testen lassen.

  • Wann: Montag-Sonntag von 8 bis 18 Uhr (ohne Voranmeldung)
  • Wichtig ist die Mitnahme eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses

Standorte der Teststationen

      • Vor der Marktwache, Kleine Exe
      • Parkplatz des Fördegymnasiums, Elbestraße 10
      • Jugendaufbauwerk, Eckenerstraße 28

Weitere Informationen finden Sie direkt beim zuständigen Labor Dr. Krause & Kollegen.

Wie funktionieren Schnelltests?

Anders als beim klassischen PCR-Test werden Schnelltests nicht aufwändig im Labor, sondern direkt nach der Testung ausgewertet. So liegt das Ergebnis bereits innerhalb kürzester Zeit vor, was eine enorme Zeitersparnis bedeutet.

Das Vorgehen ist dabei bis auf die Auswertung identisch zum klassischen PCR-Test. Bei einem Schnelltest wird ebenfalls ein Abstrich aus dem Mund-Rachen-Raum entnommen und auf eine Infektion analysiert.

Neben der Zeitersparnis gibt es allerdings noch weitere Punkte, in denen sich die beiden Methoden unterscheiden. Zum einem sind die Schnelltests ungenauer bzw. weniger empfindlich. Sie belegen eine Erkrankung erst später im Infektionsverlauf, wenn eine größere Virusmenge im Körper vorliegt. Zum anderen besteht neben einer höheren Fehlerquote auch das Risiko, sich nach einem negativen Testergebnis in falscher Sicherheit zu wiegen und folglich sich selbst oder andere mit dem Virus anzustecken.

In Verdachtsfällen ist also weiterhin der präzise PCR-Test, wie er auch von den Gesundheitsämtern angeordnet wird, das Mittel der Wahl. Schnelltests können hierzu ergänzend eingesetzt werden. Durch regelmäßige Testungen z.B. in Pflegeeinrichtungen können frühzeitig Erkrankungen festgestellt und Infektionsketten verhindert oder unterbrochen werden.

Was passiert, wenn der Schnelltest positiv ist?

Jeder positive Corona-Test muss an das Gesundheitsamt gemeldet werden - das gilt auch für positive Schnelltests.
Weil die Fehlerquelle bei den Schnelltests immer noch vergleichsweise hoch ist, muss jedes positive Testergebnis immer durch einen PCR-Test überprüft werden. Falls der Schnelltest positiv ausfallen sollte, wird dies an das Gesundheitsamt übermittelt und direkt nach Mitteilen des Ergebnisses an der Teststation der präzisere PCR-Test durchgeführt. Nach der Auswertung des PCR-Tests wird dessen Ergebnis an die/den Betroffene*n und das Gesundheitsamt geschickt. Bis das Ergebnis vorliegt, sollte sich die/der Getestete in die Selbstisolierung begeben und jeden Kontakt meiden. Für Angestellte gilt außerdem sofort ein Beschäftigungsverbot.