Oft gesucht:

Mögliche Einschränkungen aufgrund des Warnstreiks am 20.03.

Mit verlängerten Wartezeiten im Bürgerbüro und Standesamt muss gerechnet werden | städtische Kitas voraussichtlich nicht betroffen - Eltern wird dennoch empfohlen, sich direkt bei ihrer Kita zu informieren

Aufgrund der fortwährenden Auseinandersetzungen bei den Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst haben die Gewerkschaften komba und verdi erneut zum Warnstreik aufgerufen.

Die Stadtverwaltung weist in diesem Zusammenhang daruf hin, dass es zu verlängerten Wartezeiten in den öffenlichen Bereichen des Rathauses, insbesondere im Bürgerbüro und im Standesamt kommen kann.

Eltern, die ihre Kinder in einer städtischen Kindertagesstätte untergebracht haben, wird empfohlen, sich vorsichtshalber über eventuelle Schließungen zu informieren.