Oft gesucht:

Grundsteinlegung für neues DLRG-Vereinsheim

Bei schönstem Sonnenschein und bester Laune wurde am Mittwoch, 27. Juni  nach dem Motto "Was lange währt, wird endlich gut" die Grundsteinlegung für das neue Vereinsheim der DLRG in Fahrensodde zelebriert und eine Zeitkapsel in dessen Grundmauern einbetoniert.

Zeitlich fiel die kleine Feierlichkeit mit dem Anpfiff des Deutschlandspiels gegen Korea bei der WM 2018 zusammen. Oberbürgermeisterin Simone Lange nahm dies zum Anlass, dem Vereinsvorsitzendem Torsten Brocks symbolisch eine Trillerpfeife zum Baubeginn zu überreichen. Sie bedankte sich in einer kleinen Ansprache bei ihm und allen Vereinsmitgliedern für die Beharrlichkeit und Geduld, die sie während einer langen Zeit des Aufs und Abs bewiesen hatten und beonte die Bedeutung der Arbeit des DLRG an den Flensburger Badestränden.

Zugegen waren auch DLRG Vorstand sowie aktive Mitglieder des Vereins und der Flensburger Ratsfraktionen.

Zum Hintergrund

Vor einigen Jahren hatte die DLRG auf die Verschlechterung der Unterbringssituation in ihrem damaligen Vereinsheim in Fahrensodde hingewiesen.

Nach stockenden Planungen, Diskussionen um mögliche Altlasten und Mangel finanzieller Mittel wurde durch Beharrlichkeit und Solidarität von Unterstützer*innen Geld gesammelt und die politischen Gremien hatten grünes LIcht gegeben, so dass am 27. Oktober 2017 eine „Abrissparty in Fahrensodde“ gefeiert werden konnte. Mit der Grundsteinlegung für das neue Vereinsheim, mit dessen Fertigstellung Torsten Brocks bis spätestens Herbst diesen Jahres rechnet, ging es eine großen Schritt weiter auf der Zielgeraden.