Oft gesucht:

Prävention und Integration in der Sekundarstufe 1

Die beiden Schulen mit einer Sekundarstufe 1 auf der Flensburger Ostseite, Käte-Lassen-Schule und Schule am Campus, werden aufgrund ihres Einzugsgebiets vom Förderzentrum besonders gesehen.

Die Integrationslehrkräfte (Lernen) und die Präventionslehrkräfte (Erziehungshilfe) haben Aufgaben, die nicht sauber voneinander zu trennen sind. Deshalb sind Sonderpädagogen und -pädagoginnen des Förderzentrums Paulus-Paulsen-Schule organisatorisch im Zentrum für kooperative Erziehungshilfen eingebunden.

Ziele

Die Schüler und Schülerinnen sollen bei der Entwicklung und Verbesserung von schulischen und beruflichen Perspektiven mit Vorrang für inklusive Beschulung nachhaltig unterstützt werden. Ein Schwerpunkt ist die integrative Beschulung von Schülern und Schülerinnen mit Förderbedarf im Lernen.

Zielgruppe

Unser Angebot - ein Team von SchulsozialarbeiterInnen und LehrerInnen - wendet sich schwerpunktmäßig an Schüler mit Förderungsbedarf im Bereich Lernen und im Bereich soziale und emotionale Entwicklung, Erziehungsberechtigte, Lehrkräfte der Käte-Lassen-Schule und der Löhmannschule, Mitarbeiter der Jugendhilfe sowie andere Institutionen.

Wir beraten Schüler und deren Eltern bei Schulschwierigkeiten.

Bei Problemlagen, die nicht zu unseren Aufgabengebieten gehören, informieren wir über geeignete Einrichtungen und sind bei der Kontaktaufnahme behilflich ("Wegweiserberatung").

Lehrkräfte beraten und begleiten wir bei Schwierigkeiten mit Schülern und in besonderen Konfliktsituationen.

Mit anderen Beratungsdiensten, insbesondere mit dem Beratungsteam des ZkE, arbeiten wir eng zusammen.

Zugang

Durch die Präsenz vor Ort ist in der Regel kein Aufnahmeverfahren nötig. Bei besonders großer Nachfrage wird eine Warteliste geführt.

Verlauf/Durchführung

● Präsenz der Lehrerkräfte in Klassen mit Schülerinnen und Schülern, die Förderbedarf im Bereich Lernen haben (Käte-Lassen-Schule & Schule am Campus)

● Beratung der Lehrkräfte, Erziehungsberechtigten und der oben genannten SchülerInnen durch die SchulsozialarbeiterInnen (Käte-Lassen-Schule & Schule am Campus).

● Präventionsmaßnahmen der Lehrkräfte bei Schülern und Schülerinnen, die Förderbedarfedarf im Bereich soziale und emotionale Entwicklung und Beratung haben (Schule am Campus)

● Beratung der Lehrkräfte, Erziehungsberechtigten und der oben genannten Schülern und Schülerinnen sowie Vermittlung von weiteren Hilfen (Schule am Campus)

● Hervorzuheben ist, dass Beratung und Maßnahmen in Absprache der beteiligten Professionen erfolgt.