Oft gesucht:

Beratung zum Kinderschutz

Sie machen sich Sorgen und vermuten, dass das Wohl eines Kindes oder Jugendlichen nicht ausreichend gewährleistet ist?

Sie haben beruflich Kontakt mit Kindern oder Jugendlichen?

Sie unterliegen vielleicht der Schweigepflicht?

WIR BERATEN SIE GERNE.

UNSER ANGEBOT

  • Gefährdungseinschätzung (sammeln und bewerten von Gefährdungsmomenten und Ressourcen)
  • Erörtern und Abwägen von möglichen Zugängen, Hilfen und Unterstützungen für Kinder, Jugendliche und Eltern
  • Empfehlung weitergehender Handlungsschritte und Information über weitere unterstützende Angebote
  • Hilfestellung im Abwägen zwischen Schweigepflicht und Kinderschutz
  • Methodische Hilfestellung zur Durchführung von Elterngesprächen

WIR BERATEN

Berufsgeheimnisträger wie:

  • Ärzte und Ärztinnen,
  • Hebammen und Entbindungspfleger
  • Angehörige eines anderen Heilberufes
  • Psychologen und Psychologinnen
  • Lehrer und Lehrerinnen
  • Berater und Beraterinnen für z.B.
  • Familien-, Jugend- und Suchtfragen sowie nach dem  Schwangerschaftskonfliktgesetz Sozialarbeiter und  Sozialarbeiterinnen

zusätzlich alle weiteren jugendhilfeexternen Akteure, die beruflich in direktem oder indirektem Kontakt mit Kindern oder Jugendlichen stehen.

UNSERE GESETZLICHEN GRUNDLAGEN

§8b Abs. 1 SGB VIII und §8b Abs. 1 SGB VIII i.V.m. §4 KKG (Bundeskinderschutzgesetz)

Unsere Beratung unterliegt dem Datenschutz und erfolgt ausschließlich mit pseudonymisierten Sozialdaten der Betroffenen.

Unsere Beratung ist kostenlos.