Oft gesucht:

Heiraten in Flensburg

Bei uns können Sie – ganz traditionell – Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag im Trausaal des Standesamtes heiraten.

 

Das Standesamt Flensburg befindet sich in der vielen Flensburgern bekannten "Villa Besenbruch" in unmittelbarer Nähe zum Rathaus.


Um einen Termin für die Eheschließung beim Standesamt Flensburg (Glücksburg) zu bekommen, müssen sie erst ihre Ehe beim Standesamt anmelden. Paare, die nicht in Flensburg oder Glücksburg wohnen, müssen die Anmeldung ihrer Eheschließung beim Heimatstandesamt erledigen. Die Anmeldung ihrer Eheschließung kann aufgrund gesetzlicher Vorgaben frühstens auf den Tag genau ein halbes Jahr im Vorfeld erfolgen (6 Monate vorher). Bitte informieren sie sich telefonisch bei ihrem zuständigen Wohnsitzstandesamt im Vorfeld, welche Unterlagen sie zur Anmeldung ihrer Eheschließung vorlegen müssen.

Erst nach der Anmeldung Ihrer Eheschließung oder Vorlage der Bescheinigung über die Anmeldung ihrer Eheschließung, bekommen sie einen Termin beim Standesamt Flensburg (Glücksburg). Eine längerfristige Vorreservierung ist leider nicht möglich.

Bitte beachten sie, dass für jeden Trauort nur ein gewisses Kontingent an Trauterminen angeboten werden kann.

Termine

Im Trausaal des Standesamtes finden Trauungen ganzjährig montags, mittwochs, donnerstags und freitags statt. Zusätzlich bieten wir Trauungen am Samstag nach Vereinbarung an.

Parkplätze

Nutzen Sie bitte den öffentlichen Parkraum rund um das Standesamt oder das Parkhaus beim Dienstleistungszentrum (Zufahrt über "Rote Straße" oder "Am Pferdewasser").

Trauzeugen

Die Eheschließung kann in Gegenwart von einem oder zwei Trauzeugen erfolgen. Diese sollen volljährig sein und müssen die deutsche Sprache beherrschen.

Die Trauzeugen müssen sich am Tag Ihrer Trauung durch einen Personalausweis bzw. Reisepass ausweisen.

Trauungszeremonie Standesamt

Wir bitten Sie, sich 10 Minuten vor Ihrer Trauung im Standesamt einzufinden. Melden Sie sich bitte an der Information und legen Ihre Ausweise / Reisepässe vor, ggf. auch die Ihrer Trauzeugen.

Es gibt einen kleinen Wartebereich vor dem Trauzimmer. Dort finden Sie sich mit Ihren Gästen ein und werden von Ihrer oder Ihrem Standesbeamten in Empfang genommen.

Die Standesbeamtin oder der Standesbeamte wird Sie durch die ganze Zeremonie führen. Kleine Absprachen, wie z.B. ein Fotograf oder der Ringwechsel werden vorher besprochen.

Haben Sie sich für eine Trauung außerhalb des Standesamtes entschieden, wird der Ablauf gesondert mit Ihnen geklärt.

Sollten Sie zu den genannten Punkten weitere Fragen haben, setzen Sie sich gern mit uns in Verbindung.

Bitte beachten Sie, dass Filmaufnahmen während der Zeremonie nicht erlaubt sind.

Reis- und Konfetti-Werfen sind vor dem Standesamt nicht gestattet, verwenden Sie bitte ggf. Blumenblüten.

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei Ihren Hochzeitsvorbereitungen.