Oft gesucht:

Koordinierungsstelle für Integration

Aufgabenbereich der Koordinierungsstelle

  • Das interkulturelle und interreligiöse Zusammenleben der EinwohnerInnen aus 130 Ländern in Kooperation mit Netzwerkpartnern und Einzelpersonen in Flensburg nachhaltig zu verbessern;
  • Begleitung der regelmäßigen Modifizierung, Evaluierung und Umsetzung des Integrationskonzeptes für Menschen mit Migrationshintergrund mit dem Titel „Zusammenleben in Flensburg“;
  • Organisation der Treffen des „Runden Tisches für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund“ der Stadt Flensburg;
  • Als Ansprechpartner für sämtliche Fragen zum „Thema Integration“ allen EinwohnerInnen zur Verfügung zu stehen;
  • Entwicklungen und den fachlichen Diskurs auf Landes- und Bundesebene beobachten und auf seine Bedeutung für Flensburg prüfen;
  • Die 19 Flensburger Migrantenorganisationen in deren Anliegen zu unterstützen;
  • Vermittlung von ehrenamtlichen DolmetscherInnen, SprachpartnerInnen und IntegrationslotsInnen, die MigrantInnen bei Bedarf in Alltagssituationen punktuell begleiten und helfen;
  • Aktive Öffentlichkeits- und Pressearbeit, um das Bewusstsein innerhalb der Stadtgesellschaft zu fördern, kulturelle Vielfalt als eine Bereicherung zu erleben;
  • Vorbereitung und Durchführung der „Interkulturelle Wochen“ im Herbst unterstützen;
  • Leitung der halbjährlichen „Koordinierungsrunde Migration“ mit zahlreichen Netwerkpartnern;
  • Gewinnung und Begleitung ehrenamtlicher MitarbeiterInnen mit und ohne Migrationshintergrund;
  • Wöchentliches Versenden von aktuellen Informationen und Veranstaltungen zum „Thema Integration“ in Flensburg (Wenn Sie in den Emailverteiler aufgenommen werden wollen, dann senden Sie bitte eine Email an die Koordinierungsstelle.);
  • Mitarbeit am „Runden Tisch für internationale Studenten“ der Europa Universität und der Hochschule;
  • Generierung von Fördermitteln für Veranstaltungen, die das Zusammenleben in Flensburg fördern;