Flächennutzungsplan

Der Flächennutzungsplan legt fest, wie die Flächen im gesamten Stadtgebiet genutzt werden sollen.

Auf Grundlage der beabsichtigten städtebaulichen Entwicklung koordiniert der Flächennutzungsplan die sich daraus ergebende Art der Bodennutzung in Grundzügen, z.B. Flächen für die Landwirtschaft, für Gewerbe, für Wohnen oder für Gemeinbedarfseinrichtungen. Als Instrument der vorbereitenden Bauleitplanung setzt er den Rahmen für das planerische Handeln der Gemeinde. Bebauungspläne sind aus dem Flächennutzungsplan zu entwickeln. Aus dem Flächennutzungsplan ergeben sich keine Ansprüche gegenüber privaten Akteuren.  

Der Flächennutzungsplan ist in der Darstellung der Bauleitpläne einsehbar, die Sie über den nachstehenden Link aufrufen können.

Die Fortschreibung in der aktuellen Fassung können Sie als pdf einsehen und abrufen

Flächennutzungsplan in aktueller Fortschreibung (PDF, 13,6 MB)

Bei planungsrechtlichen Fragen und Auskünften wenden Sie sich bitte an uns. Die Kontaktdaten finden Sie in der rechten Spalte.

Neuaufstellung des Flächennutzungsplans


Seit der Beschlussfassung 1998 haben sich die Vorzeichen der Stadtentwicklung verändert, die nicht mehr nur durch Änderungen und Fortschreibungen dargestellt werden können.

Vor diesem Hintergrund und angesichts neuer Rahmenbedingungen wie z.B. Klimawandel und Wachstumsprognose für die Stadt Flensburg bis ins Jahr 2030 sowie gesellschaftlichen und technischen Trends werden Landschaftsplan und Flächennutzungsplan als zentrale übergeordnete Planwerke grundlegend überprüft und auf Basis des Integrierten Stadtentwicklungskonzept „Perspektiven für Flensburg“ neu aufgestellt.
Dieser Prozess umfasst mehrere Informations- und Beteiligungsabschnitte, die jeweils über amtliche Bekanntmachungen und auf der Seite Aktuelle Öffentlichkeitsbeteiligung angekündigt werden.