Flensburg startet durch!

Der nächste Bewerbungszeitraum startet am 01.12.2021 und läuft bis zum 31.01.2022 - nutzt die Zeit für die Entwicklung Eurer Ideen und Projekte! Wir freuen uns auf weitere kreative Anträge für Flensburg!

HINWEIS: Neues, verbessertes Antragsformular!

Inspiration: Welche Projekte wurden bisher gefördert?

Manchmal braucht es ein paar Anregungen, womit andere durchgestartet sind, um selbst auf die zündende Idee für eigene Projekte zu kommen. Wir haben daher einmal kurz für Euch zusammengefasst, welche kreativen Ideen andere Flensburger:innen mit den Projektmitteln realisieren konnten.

Bildung und Sport

Zukunft geht nur im Team

  • Minifreizeiten im Sportbereich mit 10 Trainern und 25-30 Kindern unter 14 Jahren (Aufenthalt in Jugendherbergen). Vernetzung mit Zukunfts- und Planungskonferenzen.
  • Antrag von: LK Weiche


Schwimmlernoffensive 2021/2022 / KiTAs go swimming

  • Schwimmtraining für Vorschulkinder

  • Antrag von : TSB Flensburg


Ballschule/Fußballschule

  • Beschäftigung eines hauptamtlichen Sportlehrers/in mit sportpädagogischem Hintergrund, der/die mit Kindern im Kindergarten- und Vorschulalter deren Ballgewöhnung und Motorik fördert. Vier mehrtägige Fußballcamps finden in den Ferien statt. Dauer der Ballschule: 17 Monate.
  • Antrag von: TSB Flensburg


Bewegung ist Leben - Wandertag für Mensch mit/ohne Beeinträchtigung

  • Antrag von: PSV Flensburg
  • Gemeinsam mit dem Holländerhof möchte der PSV einen Wandertag für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen ins Leben rufen. Auf der Wanderstrecke sollen Sponsoren, Vereine, etc. die Möglichkeit bekommen, ihre Einrichtungen vorzustellen. Zudem sollen verschieden zusätzliche Aktivitäten auf dem Gelände des PSV angeboten werden, wie bspw. Ein Rollstuhl-Parcours. Für alle Teilnehmer wird es ein Andenken (T-Shirt) geben.


Multimediale Erweiterung des Fischereihafens in Flensburg

  • Antrag von: Flensburger Fischerei Verein e.V.
  • Es soll eine Bildschirminstallation und Audiospuren innerhalb des Museums entstehen, welche über Knöpfe ansteuerbar sind und das Eintauchen in die Welt der Flensburger Fischerei effektvoll ermöglichen soll.


Workshopreihe - Nachhaltig leben in Flensburg

  • Nachhaltige Alltagsgestaltung? Und welche Angebote gibt es dazu ganz konkret in Flensburg? Die Workshopreihe „Nachhaltig leben in Flensburg“ gibt Antworten., Sechs Veranstaltungen zu den Lebensbereichen Ernährung, Kleidung, Mobilität und Wohnen sowie den Methoden tauschen & verschenken statt wegwerfen und reparieren statt neu kaufen.
  • Antrag von: Anna-Lilja Moll


Flensburg is(s)t nachhaltig!

Eine Bildungsreise zum Thema Ernährungswende durchs Jahr

  • Das Projekt setzt auf eine ganzheitliche Betrachtung der Herkunft, Produktion, Verteilung, Verarbeitung und des Verzehrs von Lebensmitteln. Mit einem Bildungsangebot aus Workshops, Exkursionen und interaktiven Vortragsformaten sollen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zusammengebracht und nachhaltige Ernährung erlebbar gemacht werden.
  • Antrag von: Initiative Projektraum 108


1. Flensburger Beachhandball Cup

  • Ein Handballfest für Groß und Klein, um Kinder und Jugendliche für den Sport zu begeistern, ehrenamtliche Trainer*innen und Übungsleiter*innen zu gewinnen und Sportvereinen und Mannschaftsport die Möglichkeit zu geben sich zu präsentieren und Mitglieder (zurück) zu gewinnen.
  • Antrag von: Handballfreunde Flensburg e.V.

Kultur & Freizeit

Kulturcamp Harniskai 2021

  • Freilichtkino und Theater, Kunst und Spielaktionen für Kinder, Jugendliche und Senioren Straßenmusik, Streetart und partizipative Kunst und Kultur im öffentlichen Raum
  • Antrag von: LAG Spiel und Theater in SH e.V.


LOOMING LARGE - Streetartfestival

  • Internationale Streetartkünstler*innen sind aktiv in verschiedenen Stadtteilen unterwegs und beziehen die Öffentlichkeit in ihre Tätigkeiten ein (Graffiti, Kleinkunst, Malerei usw). Austausch und Diskurs verschiedener Kulturen soll in einem begleitenden Rahmenprogramm gefördert werden. Festival soll weitergeführt werden.
  • Antrag von: Norder 147, Dany Heck


Barcamp Film

  • Filmschaffende und weitere am Thema interessierte Personen sollen auf dem Barcamp vernetzt werden. Eine jährliche Fortführung des Netzwerktreffens ist geplant. Geht über die Grenzen Flensburgs hinaus (Gäste aus ganz SH und Dänemark).
  • Antrag von: filmkorte e.V.

Barcamp Film - Kurzportrait inkl. Film

Beim„Barcamp Film“ vom Verein filmkorte e.V. konnten sich im September Filmschaffende und weitere am Thema interessierte Personen vernetzten. Auf der Veranstaltung waren Gäste aus ganz S-H und Dänemark. zugegen Film ab!

Motivation für das Projekt?

Der Verein hegte den Wunsch nach einem branchenübergreifenden (Wissens-)Austausch, und wollte Filmmenschen im Norden zusammenbringen. Mit dem Barcamp sollte der Grundstein für die nächsten Schritte der visuellen Kommunikation im Norden gelegt werden und wurde es auch.

Zeitlicher Ablauf?

Veranstaltung am 18.09.2021 in #Flensburg. Nach einem ersten Kennenlernen wurden die insgesamt 18 Sessions nach den Interessen der Teilnehmenden geplant und über den Tag durchgeführt.

Beteiligung & Feedback?

Die 100 Teilnehmenden vertraten von 15 bis 75 Jahre sämtliche Altersgruppen und umfassten u.a. Filmschaffende, Auszubildende, Schauspieler*innen, Filmförderungen und eine Castingagentur.

Bereits während des Barcamps gab es viel positive Resonanz und später auch via Social Media. Besonders betont wurde dabei die Kommunikation auf Augenhöhe. Es konnten alle mit allen in Kontakt treten - egal ob Studierende oder professionelle Filmschaffende.

Was bleibt?

Alle Beteiligten wünschen sich eine Wiederholung. Es wurden viele Kontakte geknüpft, eine gemeinsame Plattform sowie Kooperationen geschaffen. Bspw. kamen eine Filmproduktion und ein 3D-Artist ins Gespräch. Dieser ist dort nun für die Filmproduktion tätig.






POPUPGALLERY & Affordable Art Store

  • „Kunstladen“ im Käthe-Lassen Hof, der es neuen Künstler*innen im Bereich Urban art, Straßenfotografie und Illustration ermöglicht, sich in der Innenstadt zu präsentieren. Langfristiger Ansatz mit Schulungseinheit und Rahmenbauwerkstatt im Laden. Zusätzlich ist ein Onlineshop geplant.
  • Antrag von: Emin Yilmaz


Theater kommt ins Klassenzimmer

  • Worum es geht: Die Aufführungen finden vor einer Klasse im Klassenzimmer statt und greifen dabei direkte Themen des Schulalltags auf. Die Kinder sehen nicht nur zu, sondern beteiligen sich an der Aufführung.
  • Antrag von: Theaterwerkstatt Pilkentafel


SPIELRÄUME für Kindertheater

  • Drei Kindertheater in Flensburg wagen nach Corona einen Neubeginn und wollen mit Vorstellungen, Aktionstagen und Workshops mit theaterpädagogischen Angeboten Kinderkultur und Kultur für Familien in Flensburg bereichern und die kulturelle Bildung fördern.
  • Antrag von: Inga Hartmann


Theater Projektwochen in Flensburger Schulen

  • Im Rahmen von Schul-Projektwochen soll interaktives Theaterspiel mit Musik und Gesang angeboten werden. Es sollen Szenen/ Kurzstücke erarbeitet werden, in denen die Kinder & Jugendlichen Ihre Erfahrungen der Pandemie mit einbringen können.
  • Antrag von: Michael Wempner


Stadtweites internationales interkulturelles Kultur-, Bildungs- und Netzwerkprojekt

  • Nach monatelangem Rückzug der Menschen auf allen Ebenen soll mit dem Projekt und Mitteln der Kunst und Kultur zielgruppenorientiert (Familien, Jugendliche, Menschen mit wenig deutschen Sprachkenntnissen, außerschulische Angebote) der Zusammenhalt der Menschen gefördert werden.
  • Antrag von: Kunst und Kultur Baustelle 8001 e.V


Aufbau eines Schulungszentrums für Licht-, Ton- und Videotechnik für nicht kommerzielle Veranstaltungen

  • Es soll ein Bildungsort für die Technikschulungen im nicht kommerziellen Bereich entstehen, der unter Livebedingungen zu einem Raum zum Experimentieren und testen wird.
  • Antrag von: Verein Musikerstammtisch Flensburg

Soziales & Jugend

Corona-Bonus – Flensburg startet durch!

  • Veranstaltung am Galwik Park und Schlachhof für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien. Vergleiche Butcher Jam. Bastelangebote, Aktiv Zonen, Kreativ Workshops, Sportangebot mit musikalischer Begleitung
  • Antrag von: Sportpiraten Flensburg e.V.



6 Jahre Wir Sagen MOIN – Fest zur Stärkung der Willkommens- und Anerkennungsstruktur in Flensburg

  • Willkommens- und Mitmachfest in Zusammenarbeit mit der Flüchtlingshilfe, den Sportpiraten und dem Volksbad im Galwick Park. Informations- und Mitmachstände sowie ein nachhaltiges und ökologisches Eventkochen für Kinder, diverse sportliche Aktivitäten - aufgrund der Pandemie nach Förderzusage ins neue Jahr verschoben
  • Antrag von: Sammy Moysich


1000 Schätze - Die Kritzelei Mobil

  • Im Zeitraum von August 2021 bis Oktober 2022 sollen 60 – 70 Workshops mit diversen Institutionen im gesamten Stadtgebiet stattfinden. Ziel ist es, dass mindestens 1000 Personen bei der Keramikmalerei mitmachen. Angebot ist kostenlos.

  • Antrag von: Henrietta Langholz


Ehrenamtliche Ämterlots*innen für Flensburg

  • Mit den ehrenamtlichen Lots*innen soll eine Chancengleichheit durch das Engagement der Bürger für Familien in Notlagen hergestellt werden. Ehrenamtliche helfen Familien in aufwendigeren Ämtervorgängen durch Beratung in den Treffs der Träger, zuhause oder in Ämtern direkt. Ziel: einfacherer Zugang zu den Ämtern und gezielte Aufklärung.
  • Antrag von: Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Kiel Standort Flensburg


Der Ostsee auf den Grund gehen

  • Aufenthalt für 30 Kinder geflüchteter Familien in einem Freizeitheim des Kirchenkreises Schleswig-Flensburg. Zwei Tauchtage sowie Erkundungstage rund um die Ostsee und dessen Natur.

  • Antragssteller/in: Flüchtlingshilfe-Flensburg e.V.


StadtNatur Flensburg / Audiowalk

  • Die Stadtgesellschaft kann - niedrigschwellig und kostenlos zugänglich - einen Audiowalk zum Thema Biodiversität erleben. Begleitet durch Social-Media. Richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche. Einbindung des naturwissenschaftlichen Museums geplant.
  • Antragssteller/in: Lisa Maria Lützen


Das Bilder Kochbuch - Kreative Rezepte mit Lebensmitteln aus der Tafel Flensburg

  • Familien, die Kunden bei der Tafel sind, sollen mit einem Bilder-Kochbuch die Nahrungszubereitung grade frischer Lebensmittel so einfach wie möglich erklärt bekommen ohne Schreib- und Lesekompetenz besitzen zu müssen.
  • Antrag von: Dr. Claudia Plinz


Flensburg liebt Ehrenamt

  • Videoclips, die beispielhaft zeigen, was das Ehrenamt ausmacht und welche Ehrenämter es gibt, um mehr Menschen dafür zu gewinnen. Streuung über Webseiten, Social Media, Plakate, Flyer, Einbindung der Stabsstelle Integration und Tag des Ehrenamtes.
  • Antrag von: Katharinen Hospiz am Park gGmbH


Willkommen in Weiche: Aktivierung und Entwicklung von ehrenamtlichem Engagement in den Flüchtlingsunterkünften 

  • Worum es geht: Alte Ehrenamtler*innen sollen reaktiviert und neue dazugewonnen werden. Es soll dafür gesorgt werden, dass auch zukünftig und nachhaltig dringend benötigtes ehrenamtliches Engagement innerhalb der Flüchtlingsunterkünfte stattfindet.
  • Antrag von: Ev. Luth- Kirchengemeinde der Friedenskirche in Weiche


Aufbau und Verbesserung von Strukturen und Angeboten für Geflüchtete mit psychischen Erkrankungen und Traumata

  • Ziel ist es die psychische Versorgung von Migrant*innen innerhalb Flensburgs zu verbessern. Den betroffenen Menschen soll niedrigschwellig und praktisch geholfen werden.
  • Antrag von: Traumapädagogische Initiative Flensburg e.V.

Wirtschaft & Tourismus

ZwischenRaumAgentur Flensburg - Raum sucht Aktion

  • Eine Künstlerinitiative mit dem Ziel verschiedene Teile der Stadtgesellschaft über die Vermittlung von Leerstand zum gegenseitigen Nutzen miteinander in Kontakt zu bringen. Der Leerstand in Flensburg soll in temporäre Nutzung vermittelt werden.
  • Antrag von: ZwischenRaumAgentur


Verkaufsoffener Sonntag im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche

  • Verkaufsoffener Sonntag mit dem Thema der nachhaltigen Mobilität, Beförderung von der EXE durch die Innenstadt bis zur Schiffbrücke (Mobilitätsfest zu der Zeit) via Rikschas, verschiedene Aktivitäten von Einzelhändlern zum Thema Mobilität, Zusammenarbeit mit dem Flensburger Fahrradsommer
  • Antrag von: IG City Flensburg e.V.


Flensburger Fahrrad-Sommer 2021

  • Aktivitäten zur Bespielung leerstehender Immobilien in der Innenstadt (u.a. Schaufenstergestaltung), Wettbewerb an Schulen zum Thema Mobilität, Deutsch-dänisches Fahrradwochenende, Sportpiraten Event in Form einer BMX-Jam, Expertengespräche mit Stadtentwicklern, Stadtplanern und Radverkehrsexperten (u.a. Jan Gehl)
  • Antrag von: Yachting Heritage Centre e.V.


Die Kirche St. Nikolai als besonderes Baudenkmal erleben und entdecken mit einem webbasiertem digitalen Online-Kirchenführer

  • Digitaler Online-Kirchenführer (deutsch, dänisch, englisch). Soll die Belebung der Innenstadt fördern und Wissen um die Historie und kulturellen Schätze der Kirchengemeinde St. Nikolai vermitteln.
  • Antrag von: Dr. Marcus Friedrich


Flensburg - startUp durch

  • Der Start Up Standort Flensburg soll gestärkt werden. Es soll ein Format entwickelt werden, in dem sich Gründer*innen präsentieren und untereinander vernetzen können.
  • Antrag von: Emin Yilmaz

Worum geht's?

Nach mehr als einem Jahr im "Corona-Modus" startete zum 15. Juni 2021 der Projekt- und Solidaritätsfonds Flensburg startet durch!. Lasst uns zusammenhalten und durchstarten, um gemeinsam Flensburg zu unterstützen, nachhaltige Innovationsansätze voranzutreiben und die Chancengleichheit zu fördern. Mit Kooperationsprojekten und –ideen sollen die von Corona betroffenen Bereiche, ergänzend zu den von Bund und Land aufgesetzten Förder- und Hilfsprogrammen, Projektförderungen erhalten und somit den Wirtschaftsstandort Flensburg unterstützen.

Wer seid ihr?

Ihr seid eine juristische Person, ein Verein, eine gemeinnützige Einrichtung, eine Einzelperson, ein Gewerbetreibender, eine GbR oder eine Stadtteilinitiative mit Sitz in Flensburg. Gefördert werden Kooperationen von mindestens zwei Projektpartner*innen.

Was fördern wir?

Euren kreativen Lösungsansatz und innovative Ideen im Umgang mit den Corona-Pandemiefolgen und den daraus resultierenden Herausforderungen. Ziele sind u.a. die nachhaltige Stärkung des Wirtschaftstandortes Flensburg, Förderung des Zusammenhalts und der Chancengleichheit der Stadtgesellschaft sowie der sozialen Teilhabe, Standentwicklung, die allen Flensburger*innen zu Gute kommt sowie Unterstützung des Ehrenamtes. Dies sind z.B. Projekte im Rahmen von:

  • digitaler Transformation/Digitalisierung (z.B. Entwicklung von digitalen Angeboten für die Stadtgesellschaft)
  • Ausgleich von sozialen Ungleichheiten (z.B. Bildungsangebote für Benachteiligte, Projekte zur Unterstützung der Wohnungslosenhilfe)
  • Beteiligung bestimmter Zielgruppen (z.B. Familien, Kinder und Jugendliche, Senioren)
  • Ausbau ehrenamtlicher Strukturen (z.B. Projekte ehrenamtlicher Sport- und Kulturvereine)
  • neue Veranstaltungs- und Bildungsangebote (z.B. Podcasts, Livestreams zur Sichtbarmachung)
  • neue Kulturformate im öffentlichen Raum (z.B. Weiterentwicklung von Erlebnisräumen und -orten)
  • Förderung des lokalen Einzelhandels und der Gastronomie (z.B. Events, Show-Cooking)

Gefördert werden Sachkosten, Veranstaltungskosten, fest vereinbarte Honorare, Werbe- und Marketingkosten und Personalkosten (in der Regel max. 20% der beantragten Fördersumme – bei Anträgen mit einem größeren Personalkostensatz, ist dieser gesondert zu begründen, inklusive Personalleistungen der Projektpartner*innen).

Nicht gefördert werden u.a. Projekte, die erhebliche, städtebauliche Auswirkungen haben werden, (z.B. Planung von Fitnessanlagen, e-Ladesäulen, Abstellanlagen für Fahrräder, Skateparks o.ä.) und bereits geförderte Leistungen (durch Bund, Land, EU...). Ausgeschlossen ist zudem eine marktbeeinflussende Einzelförderung von Unternehmen.

Was müsst ihr beachten?

  • Euer Projekt muss einen Corona-Bezug vorweisen und nachhaltig sein.
  • Ihr müsst mindestens zwei Projektpartner sein (davon ein/eine Hauptantragssteller*in).
  • Ihr dürft erst mit Zuwendungsbescheid mit dem beantragten Projekt beginnen.
  • Euer Projekt muss neu sein oder sich innerhalb bereits existierender Projekte klar abgrenzen.

Wie macht ihr mit?

Die Antragsstellung erfolgt über das Antragsformular (Hinweis: um alle digitalen Felder bearbeiten zu können, bitte die Datei erst abspeichern und dann ausfüllen) und die Einwilligungserklärung. Einer von euch ist Hauptantragssteller*in, der/die den Antrag spätestens zum Ende des jeweiligen Bewerbungszeitraumes digital an startetdurch@flensburg.de, per Fax an 0461 75-4466 oder postalisch an die Stadt Flensburg, Stabsstelle Wirtschaft, Marketing und Internationale Zusammenarbeit, "Flensburg startet durch!", Rathausplatz 1, 24937 Flensburg einreicht. Je nach Themenbereich werden die Anträge an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet, welcher die Prüfung vornimmt. Die Auswahl wird von einer Jury, welche aus dem Verwaltungsvorstand und dem Stadtpräsidium besteht, getroffen. Die Entscheidung wird in Form eines Bewilligungsbescheides mitgeteilt. Projekte sind bis zum 31. Dezember 2022 durchzuführen, die Abrechnung muss bis spätestens 31. März 2023 erfolgt sein und vorgelegt werden.

Die Förderung erfolgt im Rahmen einer Kostenerstattung. Relevante Rechnungen (in Kopie) sowie einen kurzen Sachbericht bzw. Projektsteckbrief schickt ihr an den zuständigen Fachbereich, den wir euch im laufenden Bewerbungsverfahren mitteilen. Das Belegdatum muss zwischen Erhalt des Zuwendungsbescheides und Projektende (spätestens 31. Dezember 2022) liegen. Nach Prüfung der Nachweise (Formulare dazu findet Ihr unter "Dokumente" in der Randspalte) wird die Zahlung angewiesen, sollte es keine Beanstandungen geben.

Im Rahmen der Antragsstellung kann zudem der Wunsch nach einer Abschlagszahlung (bis zu 90% der beantragten Fördersumme) mit ausreichender Begründung angegeben werden. Sollte diese gewährt werden, erhaltet ihr vorab eine Zahlung, die dann mit der Abrechnung nach Abschluss des Projektes verrechnet wird.

Los geht's!

Pro Projekt könnt ihr eine Fördersumme von 5.000 € - 25.000 €  beantragen. Die Förderung kann anteilig oder als 100%- Förderung gewährt werden. Die gesamte Fördersumme beträgt 1.000.000 €. Sie wird verteilt auf drei Förderperioden und die Themenbereiche Wirtschaft & Tourismus, Kultur & Freizeit, Bildung & Sport und Soziales & Jugend.

1. Bewerbungsphase (Schnellvergabe)

  • für kurzfristige Sommerprojekte in 2021
  • Bewerbungszeitraum: 15. Juni - 31. Juli 2021
  • Zuwendungsbescheid erfolgt schnellst möglich nach Prüfung

2. Bewerbungsphase

  • Bewerbungszeitraum: 1. August - 15. September 2021
  • Zuwendungsbescheid erfolgt nach Möglichkeit bis zum 30. Oktober 2021

3. Bewerbungsphase

  • Bewerbungszeitraum: 1. Dezember 2021 - 31. Januar 2022
  • Zuwendungsbescheid erfolgt nach Möglichkeit bis zum 28. Februar 2022

Einzureichen ist ein einseitiges Konzept und ein kompakter Kosten- und Finanzierungsplan. Im Konzept müssen die genannten Voraussetzungen deutlich erkennbar sein.

Hinweis zum Datenschutz und zur DSGVO