Schreiben der Oberbürgermeisterin zur aktuellen Lage

Übersetzungen in mehrere Sprachen folgen in Kürze. // Translations in several languages will follow shortly.

Liebe Flensburgerinnen und Flensburger,

liebe Kinder, liebe Jugendliche!

Erneut muss ich mich an Sie und an euch wenden. Erneut muss ich verkünden, dass unsere Infektionszahlen weiterhin auf hohem Niveau bleiben und wir weiterhin eine Vielzahl an Mutationen des Coronavirus in unserer schönen Stadt verzeichnen müssen.

Die rasante und dynamische Verbreitung dieser Mutationen stellt uns noch immer vor eine gewaltige Herausforderung, der wir uns mit allem Möglichen entgegenstellen müssen.

Während woanders schon von einer möglichen dritten Welle gesprochen wird, befinden wir uns noch auf dem Höhepunkt der zweiten mit rund 180 Neuinfektionen pro Woche. Während woanders bereits Lockerungen im Gespräch sind, müssen wir die bisherigen Maßnahmen leider noch weiter verschärfen.

In enger Absprache mit der Landesregierung haben wir für Flensburg weitergehende Schutzmaßnahmen erlassen, die am 20.02.2021 in Kraft treten:

      • Es gilt eine Ausgangssperre für die nächtlichen Stunden zwischen 21 Uhr abends und 5 Uhr morgens. Die Wohnungen und Häuser dürfen nur mit triftigen Gründen verlassen werden.
      • Flensburger*innen dürfen sich nicht mehr mit Personen außerhalb des eigenen Haushalts treffen. Ausnahmen des Kontaktverbots und weitere Details sind in der neuen Allgemeinverfügung aufgeführt.

Die Allgemeinverfügungen der Stadt sowie weitere Informationen und die aktuellen Lagemeldungen finden sie auf unserer Homepage im Corona-Portal. Bitte informieren Sie sich hier regelmäßig, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Dass diese Maßnahmen stark freiheitseinschränkend sind, ist uns allen bewusst. Deshalb ist es auch so wichtig, dass sie zeitlich eng begrenzt sind und nur sieben Tage gelten. Sollte nach dieser Zeit jedoch noch keine Entspannung der Lage messbar sein, behält die Landesregierung sich vor, die genannten Maßnahmen einmalig um eine weitere Woche zu verlängern.

Damit dies nicht eintritt und wir bald auch über Lockerungen nachdenken können, müssen wir uns alle konsequent an die Regeln halten. Wir dürfen jetzt nicht nachlassen in unseren Bemühungen gegen die Pandemie, damit hoffentlich bald wieder bessere Zeiten kommen! Besiegen können wir das Virus nur gemeinsam.

Halten Sie durch, nehmen Sie Rücksicht und bleiben Sie gesund!

Ihre Simone Lange