Oberbürgermeisterin Lange neue Vorsitzende des Kriminalpräventiven Rates

Sicherheit in Flensburg

Am heutigen Donnerstag hat der Kriminalpräventive Rat im Flensburger Rathaus getagt und Oberbürgermeisterin Simone Lange zur Vorsitzenden gewählt. Ein Signal für die hohe Priorität, die das Thema Sicherheit in Flensburg hat. Bisherige Vorsitzende war die ehemalige Stadtpräsidentin Swetlana Krätzschmar, deren Arbeit von der neugewählten Vorsitzenden noch einmal ausdrücklich gewürdigt wurde.

Der Kriminalpräventive Rat tagt als nichtöffentliches Gremium in der Regel zweimal jährlich und dient der Abstimmung zwischen der Verwaltung, der Polizei, dem Schulamt, dem Kirchenkreis sowie dem Verein zur Förderung der Kriminalitätsverhütung. Im Mittelpunkt steht dabei die Aufgabe kriminalitätsfördernden Faktoren entgegenzuwirken und die Sicherheitslage und das Sicherheitsgefühl in Flensburg positiv zu beeinflussen.

Im Zuge der Sicherheitsdiskussion im November vergangenen Jahres war bei einem runden Tisch zwischen Verwaltung und Polizei vereinbart worden, die Arbeit des Kriminalpräventiven Rates noch stärker in den Fokus des Austausches zu stellen. Der Kriminalpräventive Rat ist damit ein zentraler Baustein der verschiedenen gesellschaftlichen Akteure im Bestreben um eine attraktive Stadt Flensburg, in der sich die Menschen in allen Lebenslagen sicher fühlen können. 

„Ich freue mich auf die Aufgabe als Vorsitzende und bin mir sicher, dass wir mit dem Kriminalpräventiven Rat ein gutes Instrumentarium haben, um den Herausforderungen auf dem Gebiet der Sicherheit bestmöglich zu begegnen“, so Oberbürgermeisterin Simone Lange, neugewählte Vorsitzende.