„Flensburg erLeben“ 2019 startet mit 95 Veranstaltungen

Flensburg ist bunt, vielseitig und hat die schönste Förde der Welt. Und was noch? Unzählige Einwohnerinnen und Einwohner mit kreativen Ideen leben hier und engagieren sich mit anderen und für andere. Einen Einblick ermöglichen sie in den diesjährigen städtischen Veranstaltungswochen mit dem Titel „FlensburgerLeben“. Hier zeigen viele ehrenamtlich Engagierte, Sportvereine und Künstlerinnen und Künstler gemeinsam auf,

  •  „wie das Flensburger Leben aussieht und aussehen kann“
  • „wie wir Flensburgerinnen und Flensburger leben“
  • „wie und was man in Flensburg erleben kann“

In der Zeit vom 2. bis zum 22. September wird es neben Kunst und Kultur, Sport und Bewegung, kulinarischen Angeboten, Spaß und Unterhaltung, auch Angebote im Bereich Gesundheit und Bildung geben. Ausprobieren, Mitmachen und Reinschnuppern ist bei den 95 Veranstaltungen ausdrücklich erwünscht! Die meisten Veranstaltungen sind sogar kostenfrei, nur bei wenigen Veranstaltungen werden Kosten zwischen 2€ - 27€ erhoben.

Highlights im Programm zu finden ist einfach, denn jedes einzelne Event ist ein Highlight. Ob beim „Wohnzimmerkonzert mit Hanna Meyerholz“, dem „Boulderworkshop 50+“ oder dem „Singlekitchen“ und der „Reise zu Fuß zu den Weltreligionen“ – Jung und Alt sind herzlich willkommen!

Auch der 7. Seniorenbeirat hat Programmpunkte eingebracht und lädt zur „Bustour“, einer Filmvorführung, zur Berufsfeuerwehr und in die Pilkentafel ein. Im Vordergrund steht auch dabei: wer ein Interesse hat, meldet sich an und macht mit.

Einige Angebote richten sich ganz besonders an Großeltern mit ihren Enkelkindern. Vom 7.- bis 8.9. werden Großeltern mit ihren Enkelkindern gemeinsam schnitzen, spielen und am Feuer Essen und zwar unter der erlebnispädagogischen Begleitung von Tomahaxx in Bockholmwik. Nach einer Übernachtung im Mehrbettzimmer im Freizeitheim geht es zurück nach Flensburg. Mit einem einmaligen Kostenbeitrag von 10,00 € pro Person für Großeltern und 5,00 € für das Enkelkind kann man dabei sein.

Beim Angebot „Hoch hinaus für jung und alt“ können Enkel ihren Großeltern zeigen, was die so drauf haben. Und auch die Großeltern können an der Kletterwand den Kindern zeigen, wie fit sie noch sind. Den 1,5-stündigen Workshop gibt es für nur 12,00 € je Großeltern/Enkel-Paar.

Beim Puppenspiel „Flieg Egbert, flieg!““ am 8.9. bekommen Großeltern in Begleitung ihrer Enkelkinder freien Eintritt.

Auch in der KulturLücke in der Norderstraße ist einiges los. Hier wird zum Beispiel die Handtuch-Druckwerkstatt durchgeführt – ein kreativer Spass für Groß und Klein.

Die am 29. August beginnenden Interkulturellen Wochen finden ebenfalls Platz im Programmheft. Darunter ist auch der Interreligiöse Dialog „Was glaubst Du?“ am 4.9. in der Bürgerhalle im Rathaus.

Die Stadt Flensburg dankt allen Beteiligten für ihr Engagement, durch das auch in diesem Jahr ein so umfangreiches und attraktives Programm entstehen konnte. Allen Flensburgerinnen und Flensburgern wünscht die Stadt Flensburg eine erlebnisreiche und aktive Zeit beim „FlensburgerLeben“!

 Informationen zu den Veranstaltungswochen finden Sie auch unter www.facebook.com/FlensburgerLeben .

Das Programmheft erhalten Sie im Rathaus im Zimmer 240, 241 und in der StadtBibliothek in der Flensburg-Galerie, sowie an vielen weiteren Stellen in der Stadt. Telefonische Auskunft erhalten Sie unter 0461-85 2743.