Erfolgreiche Entschärfung eines Blindgängers am 08.05.2021

Am Samstag, 08. Mai 2021 wurde auf dem TSB Sportplatz am Eckener Platz ein Bombenblindgänger erfolgreich entschärft. Das umliegende Gebiet wurde daher weiträumig evakuiert.

Pressemitteilung: Bombenentschärfung erfolgreich beendet

Flensburg - 08.05.2021

Am heutigen Samstag, 08. Mai wurde auf dem Sportplatz Eckener Str. erfolgreich eine amerikanische Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg entschärft.
In Vorbereitung der Entschärfung mussten rund 16.500 Menschen aus dem nord-westlichen Teil Flensburgs ihre Wohnungen räumen. Um 09:30 Uhr wurde das Gebiet abgesperrt und bis 11:30 Uhr waren die Menschen zum Verlassen ihrer Wohnung aufgefordert. Die Evakuierung verlief reibungslos. Allerdings mussten auch nach dem Räumungszeitraum einzelne Personen zum verlassen des Geländes aufgefordert werden.
Für die Personen, die keine Möglichkeit hatten bei Verwandten und Bekannten unterzukommen wurden insgesamt 15 Notunterkünfte eingerichtet, in denen insgesamt 324 Menschen untergebracht wurden. Zusätzlich konnten 11 Haustiere in der Unterkunft an der Fördehalle untergebracht werden.
Ca. 50 Personen mussten aufgrund von Covid 19 Infektionen bzw. Quarantänesituationen gesondert untergebracht werden. 40 Personen mussten aufgrund von verschiedenen Gebrechen transportiert und zum Teil gesondert untergebracht werden.
Im Laufe des Tages waren 534 Einsatzkräfte einbezogen. Von Polizei, Feuerwehren, dem städtischen Ordnungsamt sowie weiteren Verwaltungskräften, Katastrophenstab, Technischem Hilfswerk, Deutsches Rotes Kreuz, Malteser Hilfsdienst, Falck, Arbeiter Samariter Bund sowie die AöR Rettungsdienst des Kreises Schleswig-Flensburg bis hin zum Tierheim Flensburg.
Die eigentliche Entschärfung konnte gegen 15:00 Uhr mit leichter Verspätung beginnen. Um 16:45 Uhr wurde das Signal gegeben, dass die Entschärfung erfolgreich war und dass die Bewohner*innen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können.
Oberbürgermeisterin Simone Lange zeigt sich erleichtert über den positiven Ausgang: „Die Evakuierung eines solch großen Gebietes mit so vielen Bewohner*innen ist eine wirkliche Herausforderung. Ich bin sehr glücklich, dass der Tag so gut verlaufen ist. Mein Dank geht vor allem an das Team des Kampfmittelräumdienstes sowie an alle Helfer*innen, die dazu beigetragen haben, dass der Tag erfolgreich verlaufen ist. Vor allem aber danke ich allen Flensburger*innen, die sehr diszipliniert mitgewirkt haben“,

Pressekontakt: Stadt Flensburg, Clemens Teschendorf

Aktuelle Lagemeldungen

17:00 Uhr: Bevölkerungsinformation: Beide Zünder konnten erfolgreich entfernt werden. Somit ist das Sperrgebiet aufgehoben und alle Mitmenschen können in ihre Wohnungen und Häuser zurückkehren. Die Mitmenschen aus den Notunterkünften werden mit Shuttlebussen im Kreisverkehr zurück zu den Haltestellen gebracht. 

Die Krankentransporte werden nun auch gestartet. Zusammen mit DRK SL, AÖR SL, der DRK Bereitschaft SL sowie Falck werden die Patienten zurückgefahren.

Wir danken allen Flensburgern und Flensburgerinnen für die Mithilfe!

15:25 Uhr: Aufgrund einiger Verzögerungen laufen nun die Entschärfungsarbeiten an der Bombe.

13:15 Uhr: Faktencheck: Um diese für Flensburg ungewöhliche und große Lage zu bewältigen, helfen fast 500 Einsatzkräfte. Dazu zählen 14 von der Berufsfeuerwehr FL, 119 von der Freiwilligen Feuerwehr FL, 131 von DRK/MHD/ASB FL, 55 vom DRK Kreis SL, 83 vom THW aus verschiedenen Einheiten, 14 von Falck FL, 37 von Sicherheitsdiensten sowie Polizei, Ordnungsbehörden und der Stab.

12:30 Uhr: Wichtige Information der Berufsfeuerwehr: Der Entschärfungsstart ist für spätestens 14:00 Uhr angepeilt. Die Uhrzeit dient als Reserve, falls die Evakuierung sich nach hinten verzögert. 

Der Entschärfungsstart wird mit einem Böllerschuss und einem roten Signalstern im Himmel signalisiert.
Das Ende der Entschärfung wird mit einem Böllerknall und einem grünen Signalstern im Himmel signalisiert.
Also wird es mehrmals einen hörbaren Knall geben.

12:10 Uhr: Aktuell werden die letzten angemeldeten Krankenbeförderungen gefahren. Die Notunterkünfte sind weniger ausgelastet als erwartet. Wir hoffen, dass soweit alle Mitmenschen ihre Wohnungen und Häuser verlassen haben. Es geht um Ihre Sicherheit! Seit 11:30 Uhr kontrolliert die Polizei die Straßenzüge.

11:30 Uhr: Bis dahin sollen alle Mitbürger ihre Häuser und Wohnungen verlassen haben! Im Anschluss kontrolliert die Polizei die Straßenzüge.

11:00 Uhr: Bisher läuft die Evakuierung ohne größere Zwischenfälle. Ein Dank an alle Mitmenschen, die großartig mitmachen!
Jeder einzelne trägt zum Gelingen dieser außergewöhnlichen Lage bei.

10:20 Uhr: Die Evakuierung ist in Gang:

- Alle Linienbusse fahren noch bis 10:30 Uhr
- Die extra Shuttlebusse fahren in regelmäßigen Abständen von den festgelegten Stellen
- Die Krankentransporte werden nach und nach durchgeführt.

All diese Maßnahmen laufen auf Hochtouren und werden nach und nach abgearbeitet!

09:50 Uhr: Wichtige Information der Berufsfeuerwehr:

Folgende Unterkünfte können genutzt werden:

Altes Gymnasium 
Auguste-Victoria-Schule (Halle)
Handelslehranstalt Flensburg
Idreatshalle
Gemeinschaftsschule West
Fördehalle (Haustiere möglich)
Hannah-Arendt-Schule
Schule am Campus
Fridtjof-Nahnsen-Schule
Fördegymnasium
Kurt-Tucholsky-Schule
Goethe-Schule

Nutzt bitte ALLE Unterkünfte!

09:30 Uhr: Die Polizei beginnt mit der Absperrung des Evakuierungsgebietes und bittet darum, dass alle Anwohner bis spätestens 11:30 Uhr ihre Wohnungen und das Gebiet verlassen sollen.

Pressemitteilung: Evakuierungsmaßnahmen in Flensburg am 08. Mai

Die Weltkriegsbombe, die auf dem Sportplatz an der Eckener Str. gefunden wurde wird nun am Samstag, 08. Mai entschärft. Im Zuge der Maßnahme wird das Gebiet um den Sportplatz weiträumig evakuiert. Betroffen ist die Flensburger Nordstadt. Die genauen Abgrenzungen sind auf der Karte unter www.flensburg.de/entschärfung bzw. der dortigen Straßenübersicht zu entnehmen. Die Vorbereitungen für die Evakuierung laufen derzeit auf Hochtouren.

Am 08. Mai ist ab 09:30 Uhr der Zutritt zum Gebiet nicht mehr möglich. Bis 11:30 Uhr sollen die Menschen ihre Wohnungen und das Gebiet verlassen haben.

Neben der Information der Bevölkerung werden heute auch die Notunterkünfte vorbereitet. Eine Übersicht über die Notunterkünfte findet sich unter www.flensburg.de/entschärfung. Hier gibt es auch eine Übersicht über die Haltestellen des Busshuttles, der Notunterkünfte mit freien Kapazitäten anfährt. Eine Rückfahrmöglichkeit von den Notunterkünften zu den Haltestellen im Evakuierungsgebiet wird nach Freigabe des Gebietes sichergestellt. Eine Information hierzu wird auch über die Medien, sowie über die WarnApps Katwarn und NINA erfolgen.

Oberbürgermeisterin Simone Lange zeigt sich beeindruckt von den Vorbereitungen: „Mit rund 16.500 betroffenen Einwohner*innen haben wir eine der größten Evakuierungen in der Geschichte der vergangenen Jahrzehnte hier in Schleswig-Holstein. Das ist schon eine große Herausforderung. Selbstverständlich kümmern wir uns um die Menschen, die keine Möglichkeiten der Unterbringung haben. Wer die Möglichkeit hat, darf aber unter Berücksichtigung der derzeitigen Regelung auch gerne bei Freunden, Familie und Bekannten verweilen, bis die Entschärfung vorbei ist“.

Für alle Fragen rund um die Evakuierung steht das Bürgertelefon der Stadt Flensburg unter 858550 zur Verfügung. Heute, am Freitag, den 07. Mai noch bis 19 Uhr und Morgen ab 08:30 Uhr bis zum Ende der Entschärfung.

Auch unter www.flensburg.de/entschärfung gibt es weitere Informationen rund um das Thema Evakuierung.

Pressemitteilung: Bombenfund in Flensburg bestätigt

Im Zuge von Bauarbeiten auf dem Sportplatz Eckener Straße wurde ein verdächtiger metallischer Gegenstand im Boden gefunden. Aufgrund der Beschaffenheit und der Lage wurde vermutet, dass es sich um einen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg handeln könnte.

Dieser Verdacht hat sich heute im Rahmen von Sondierungsmaßnahmen des Kampfmittelräumdienstes Schleswig-Holstein bestätigt. Es handelt sich demnach um einen Blindgänger, der mehrere Meter tief im Boden liegt und kurzfristig entschärft werden muss.

Die Entschärfung wird am Sonnabend, 08.05.2021durch den Kampfmittelräumdienst erfolgen. Die Berufsfeuerwehr Flensburg, Sachgebiet Katastrophenschutz und Technik, hat in Vorbereitung auf die heutige Sondierung bereits einen detaillierten Einsatzplan erarbeitet. Dieser sieht eine Evakuierung der Bevölkerung im Radius von 1.000 m in nördliche und 500 m in südliche Richtung vor. Eine Liste der betroffenen Straßen sind der Anlage zu entnehmen.

Die Evakuierung beginnt planmäßig ab 09:30 Uhr. Ab 11:30 müssen spätestens alle im Schutzgebiet liegenden Wohnungen verlassen sein. Für die Zeit der Evakuierung werden ab 09:30 Uhr Notunterkünfte für die betroffene Bevölkerung bereitgestellt. Diese Unterkünfte können selbsttätig aufgesucht werden. Ein Busshuttle fährt zusätzlich Notunterkünfte mit freien Kapazitäten an.

Bei planmäßigem Verlauf ist am späten Nachmittag/frühen Abend mit einer Aufhebung der Sperrung zu rechnen.

Die betroffene Bevölkerung ist mit einem Informationsblatt über die Evakuierung informiert worden. Dieses ist in der Anlage beigefügt.



Wichtige Informationen für Anwohner*innen

Anwohner*innen müssen ihre Wohnungen verlassen*

  • Alle Anwohner*innen sind aufgerufen, das Evakuierungsgebiet am Tag der Entschärfung bis spätestens 11.30 Uhr zu verlassen. Sie befinden sich sonst in dem von Polizei und Ordnungsamt zu sichernden Schutzbereich. Ab 9:30 Uhr  werden keine Personen mehr in das Evakuierungsgebiet hineingelassen.
  • Notunterkünfte stehen für die Zeit der Evakuierung bereit. Es besteht eine Mund-Nasen-Bedeckungspflicht (Maske). Sollte es das Infektionsgeschehen zulassen, bitten wir Sie bei Freunden und/oder Verwandten unterzukommen. Bitte richten Sie sich auf Ihre mehrstündige Abwesenheit ein (Verpflegung, Arzneimittel, Babynahrung etc.). Die Sperrung kann auch länger andauern.

Bei Krankheit und Quarantäne Service-Telefon kontaktieren

Sollten Sie durch Krankheit behindert oder bettlägerig sein, Hilfe brauchen oder Fragen zur Evakuierung haben, rufen Sie bitte beim Servicetelefon der Stadt Flensburg  0461 85 85 50 an. Personen im Evakuierungsgebiet, die sich aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie in häuslicher Quarantäne befinden, werden aufgefordert, sich unverzüglich über das Servicetelefon zu melden.

Informieren Sie sich und andere

  • Bitte sprechen Sie mit Ihren Nachbar*innen, ob diese über die Evakuierung Bescheid wissen, denn nicht alle haben die Medien verfolgt.
  • Achten Sie bitte auch unbedingt auf Radiodurchsagen.

*Kosten bei Zwangsräumung

Stellen Sie sich bitte auf die erforderliche Evakuierung ein, und bedenken Sie, dass Sie die Kosten einer eventuell notwendigen zwangsweisen Räumung durch die Polizei später erstatten müssten.

Evakuierungsgebiet - Wer muss seine Wohnung verlassen?

Dokument anzeigen: Evakuierungsplan
PDF, 3,1 MB

Die Karte zeigt eine grobe Skizze des Evakuierungsgebietes. Verbindlich sind die in der Liste aufgeführten Straßenabschnitte.


Anwohner*innen folgender Straßen müssen im Zeitraum von Untersuchung/Entschärfung ihre Wohnungen/Häuser verlassen. Sie wurden direkt per Postwurf informiert:

Am Burgfried

Am Katharinenhof
südliche Straßenseite, zw. B200 und Cornelius-Hansen-Weg

Alter Kupfermühlenweg

Bis Cornelius-Hansen-Weg

Am Nordertor


Am Schloßwall


Amselstraße


An der Bergmühle


Apenrader Straße

Ecke Neustadt - Ecke Steinstraße

Batteriestraße


Bauer Landstraße

Bis am Katharinenhof

Bergstraße


Björnsonstraße


Brauereiweg

Ecke Werftstraße - Ecke Trollseeweg

Burgplatz


Burgstraße


Dorotheenstraße

Ecke Burgplatz

Drosselweg


Duburger Straße

Ecke Dorotheenstraße

Eckenerstraße


Falkenstraße


Feldstraße


Finkenstraße


Flurstraße


Gartenstraße


Gasstraße


Gertrudenstraße

zwischen Dorotheenstraße und Hochstraße

Grönlandgang


Habichthof


Halkettstraße


Harrisleer Straße


Herrenstall


Hochstraße


Jens-Due-Straße


Junkerhohlweg


Knappensraße

Königstraße


Landsknechtstraße


Lerchenstraße

Lindenallee


Lornsendamm


Lornsenhof


Lornsenstraße


Margarethenstraße


Marienhölzungsweg

zwischen Hochstraße und B200

Meiereistraße


Meisenstraße


Michelsenstraße


Möwenstraße


Neustadt


Norderallee


Norderfischerstraße


Norderstraße


Oluf-Samson-Gang


Peter-Chr.-Hansen-Weg


Privatweg Caspersen


Ritterstraße


Schiffbrücke

bis Neue Straße

Schloßstraße


Schulstraße

Schwalbenstraße


Schwarzental


Schwedengang


Segelmacherstraße


Spechtstraße


Sperlingshof

Steinstraße


Stiftstraße


Strandweg


Taubenstraße


Terrassenstraße


Turnerberg

Turnierstraße


Vereinsstraße

Wachtelhof


Waldstraße

bis Lornsendamm

Werftstraße


Zeisighof



Notunterkünfte/Bustransfer - emergency accommodation/bus transfers - Evakueringscentre/bustranser - Acil durum sığınma/Otobüs transferleri

Notunterkünfte - Acil durum sığınağı - ملاجئ الطوارئ

Notunterkunft -

Acil durum sığınağı - نظرة عامة على ملاجئ الطوارئ

Anschrift - adres - عنوان

Idraetshalle Moltkestr. 20 c
Gemeinschaftsschule West Friesische Lücke 7

Fördehalle

(Haustiere möglich, bitte anmelden)
(Evcil hayvanları getirmeniz mümkündür,
lütfen önceden kayıt ettirin)

(اصطحاب الحيوانات الأليفة ممكن ، يرجى التسجيل مسبقاً)


Friesische Lücke
Hannah-Arendt-Schule Friesische Lücke
Kurt-Tucholsky-Schule Richard-Wagner-Straße 45
Goetheschule Bismarckstr. 41

 
Bustransfer -Otobüs transferleri -نقاط تجمع لحافلات النقل

Ab 9 Uhr fahren kostenlose Busse zu Notunterkünften mit freien Kapazitäten.

 Sabah saat 9´dan itibaren ücretsiz otobüsler boş kapasitesi olan sığınaklara gidecektir.

من الساعة 9 صباحًا، تتوفر حافلات مجانية ذات مساحات كافية للنقل إلى ملاجئ الطوارئ.

  • Haltestelle Harrisleer Str. / Ecke Eckenerstraße
  • Haltestelle Apenraderstr. / Ecke Bauer Landstr.
  • Haltestelle Neustadt / Ecke Junkerhohlweg
  • Haltestelle Norderallee
  • Haltestelle Diako




Anwohner*innen-Informationen in Fremdsprachen

Informationen auf Arabisch

Informationen auf Türkisch

Sevgili Sakinler,


8 Mayıs 2021, cumartesi günü Eckenerstraße´de 2.dünya savaşından kalma bir bomba incelenip, gerekirse imha edilecek. Bu nedenle çevresi kapatılcaktır.

Güvenliğiz için bunlara uymanızı rica ediyoruz:

  •  Öğlen 11.30‘ye kadar dairenizi terk edin. Saat 9.30‘den itibaren bölgeye girmek yasaktır. Kapatma birkaç saat sürebilir.
  • Imha esnasında saat 9.30´dan itibaren acil durum sığınağına gidebilirsiniz. Bunun nerede olduğunu www.flensburg.de/entschärfung adresinden veya servis telefonundan öğrenebilirsiniz.

Burada yemek servisi yok.

  • Hasta, yatalak veya korona karantinasındaysanız, lütfen 0461/85 85 50 numaralı telefondan servis telefonunu arayın.
  • Lütfen komşularınızıda bilgilendirin.

Servis telefon numarası: 0461/85 85 50 (3 Mayısdan itibaren)
Pazartesi - Cuma saat 8.30´dan - 16.30´a kadar
Cumartesi saat 8.30´dan önlemlerin sonuna kadar

Informationer på Dansk

Vigtig information til flensborgs borgere

Bomberydning lørdag den 8. mai 2021

Kære borgere

Lørdag den 8. mai 2021 bliver en bombe, fundet i Eckener Straße, fjernet. Derfor skal et større område rundt omkring fundstedet spærres og evakueres.

Af sikkerhedsgrunde beder vi at overholde følgende:

  • Du skal have forladt dit hjem senest kl 11.30. Området bliver spærret fra kl. 9.30. Området vil være spærret i flere timer.
  • Under bomberydningen kan du fra kl. 9.30 søge læ i indkvarteringsstederne. Informationer finder du på www.flensburg.de/entschärfung eller på telefon (0461/858550). Du skal selv sørge for mad og drikke.
  • Er du syg, sengeliggende eller i corona-karantæne ring til vores servicetelefon på 0461/858550.
  • Giv gerne informationerne videre til dine naboer.

Servicetelefon: 0461/858550 (fra 3. mai)

Mandag-fredag                kl. 8.30 – 16.30

Lørdag                                  kl. 8.30 til slutningen af bomberydningen

www.flensburg.de/entschärfung*

*Informationer til området, indkvarteringssteder, også på andre sprog

Vi takker for jeres medhjælp og forståelse!

Flensborg By

Information in English

Important resident-information

Disarming an unexploded bomb on Saturday, May 8th 2021

Dear residents

On Saturday, May 8th 2021 will the disarming of an unexploded bomb take place in the Eckener Straße. The surrounding area is therefore largely blocked an evacuated.

For security reasons we ask you to observe the following:

  • You need to leave you home latest at 11.30 a.m.. The area will be largely blocked from 9.30 a.m. The blocking can take several hours.
  • During the disarming, you can go to the emergency accommodation from 9.30 a.m.. You can gather further information on where to find these on www.flensburg.de/entschärfung or via our service phone. There is no catering.
  • If you are sick, bedridden or in corona quarantine, please call the service phone on 0461/85 85 50.
  • We ask you to also forward the information to your neighbours.  

Service phone: 0461/858550 (from May 3rd)

Monday - Friday               8.30 a.m. – 4.30 p.m.

Saturday                             8.30 a.m. until the end of the disarming

www.flensburg.de/entschärfung*

* Information about the area, emergency accommodation, also in other foreign languages

Thank you for your help and understanding!

City of Flensburg