Gleichstellung: Ist Flensburg gerecht?

Umfrage des Gleichstellungsbüros zur "Geschlechtergerechtigkeit"

Einwohner*innenbeteiligung für mehr Geschlechtergerechtigkeit in Flensburg

Für die Förderung der Gleichstellung aller Geschlechter ist die Stadt Flensburg im Februar 2019 der Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern beigetreten. Diese Kampagne soll in Flensburg die Gerechtigkeit für alle Geschlechter fördern und trägt somit den Namen „Aktionsplan geschlechtergerechte Stadt“. Mit diesem neuen Gleichstellungsformat soll eine messbare, effektive und nachhaltige Gleichstellungspolitik in Flensburg installiert werden. Zahlen, Daten und Fakten werden bilanziert, Aktivitäten werden sichtbar und unter ein Dach gestellt.

 

Interdisziplinäre Ausarbeitung konkreter Ziele

Als Beginn einer Beteiligungsreihe fand am 24.09.2019 die Fachveranstaltung „Flensburg auf dem Weg zur geschlechtergerechten Stadt“ in der Bürgerhalle des Rathauses statt. Vertreter*innen aus Institutionen, Verwaltung und Politik wurden dazu befragt, wo Flensburg im Hinblick auf Gleichstellung bereits gut aufgestellt ist und wo es noch Handlungsbedarfe gibt.

 

Auch Sie können sich einbringen!

Wir sehen Geschlechtergerechtigkeit als Gemeinschaftsaufgabe der ganzen Stadt, denn ein erfolgreicher Aktionsplan braucht ein breites Engagement von Verwaltung, Politik, Institutionen und interessierten Einwohner*innen! Deshalb laden wir auch Sie ganz herzlich ein, sich aktiv einzubringen und an diesem spannenden Prozess zu beteiligen!

Bis zum 8. Juni 2020 haben Sie die Möglichkeit, sich an der Umfrage „Flensburg im Gleich(stellungs)gewicht“ zu beteiligen und somit die Bestandsaufnahme des Aktionsplans mitzugestalten. Neben den 500 zufällig ausgewählte Einwohner*innen, die eine postalische Einladung zur Umfrage erhalten werden, gibt es für alle anderen Flensburger*innen die Möglichkeit, online Fragen zu Geschlechterklischees, Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf, Diskriminierung und Gesundheit zu beantworten und bestehende Handlungsbedarfe zu äußern. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

Hier geht es zur Umfrage!