Sozialpädagogische Assistenten/innen und
Erzieher/innen

Die Stadt Flensburg betreibt derzeit 11 Kindertagesstätten in eigener Trägerschaft und befindet sich kontinuierlich im Auf- und Ausbau von weiteren Kindertagesstätten. 

Im Rahmen von Krankheits-, Mutterschutz- und Elternzeitvertretungen sind im Fachbereich Bildung, Sport und Kultureinrichtungen in der Abteilung Kindertagesbetreuung, in regelmäßigen Abständen wiederkehrend, verschiedene Teilzeitstellen für 

Sozialpädagogische Assistenten/Assistentinnen und
Erzieher/innen 

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt für Sozialpädagogische Assistenten/Assistentinnen in die EG S3 TVöD, für Erzieher/innen in die EG S8a TVöD.

Es handelt sich um Vertretungstätigkeiten, die zunächst jeweils bis zur Rückkehr der abwesenden Mitarbeiter/innen befristet sind. Die Stadt Flensburg strebt jedoch an, sich bewährendes Personal über die Vertretungstätigkeit hinaus, möglicherweise an einem anderen Einsatzort, weiter zu beschäftigen und sobald wie möglich einen entfristeten Vertrag anbieten zu können.
 

Nach dem Beschluss zur Flensburger Qualitätsoffensive gelten in Flensburger Kindertagesstätten und Horten folgende Personalschlüssel: 

- Regelgruppen 2,0 Stellen auf 20 Kinder
- Altersgemischte Gruppen 2,5 Stellen auf 15 Kinder
- Naturgruppen 2,5 Stellen auf 18 Kinder
- Krippengruppen 2,5 Stellen auf 10 Kinder
- Hortgruppe 2,0 Stellen auf 15 Kinder
- pro Gruppe 5 Stunden Heilpädagogik


Losgelöst hiervon verändern sich Personalschlüssel und Gruppenstärke entsprechend der Vorgaben der Eingliederungshilfe dem Einzelfall entsprechend, sofern Kinder mit einem nachgewiesen erhöhten Betreuungsaufwand in den Gruppen betreut werden.
 

Wir bieten Ihnen: 

  • tarifgerechte Bezahlung einschließlich betrieblicher Altersversorgung (VbL)
  • Fortbildung mit entsprechendem Ausgleich
  • gelebte Partizipation, auch auf der Mitarbeiter/innenebene
  • Zusammenarbeit mit multiprofessionell aufgestellten Teams vor Ort
  • Möglichkeiten zur Absprache von unterschiedlichsten Arbeitszeitmodellen im Rahmen der Dienstplanung zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • in einigen Einrichtungen werden Betreuungen in den Randstunden angeboten, woraus sich interessante Wiedereinstiegsmöglichkeiten ergeben können
  • das päd. Fachpersonal wird regelmäßig von Küchen- und Reinigungstätigkeiten freigehalten
     

Wir erwarten von Ihnen: 

  • eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Sozialpädagogische/n Assistenten/Assistentin bzw. zum/zur Erzieher/in mit staatlicher Anerkennung
  • die Fähigkeit, pädagogisches Handeln phantasievoll und kreativ mit den jeweiligen Gegebenheiten zu verbinden
  • die Bereitschaft zu einer intensiven Zusammenarbeit mit dem Kita-Team
  • die Fähigkeit zur fachlichen Zusammenarbeit mit Eltern
  • gute Kenntnisse über die Entwicklung von Kindern und Erfahrung in Beobachtung und Dokumentation
  • die Fähigkeit mit den Kindern in den partizipativen Dialog zu treten
  • die Bereitschaft, sich auf Konzeptionsarbeit einzulassen
  • die Bereitschaft zur flexiblen Übernahme von Arbeitszeiten, häufig auch am Nachmittag
     

Insbesondere erwarten wir für den Bereich: 

  • der Naturgruppen: Naturverbundenheit und Freude daran, mit Kindern täglich bei jedem Wetter draußen zu sein sowie einen Kfz-Führerschein.
  • der Hortgruppen: Ein besonderes Interesse an der pädagogischen Arbeit mit der Altersgruppe der Schulkinder und die Fähigkeit zur gezielten Hausaufgabenhilfe. Die Arbeitszeit liegt täglich zwischen 11.00 und 18.00 Uhr.
  • der Krippen-, Familien- und altersgemischten Gruppen: Ein besonderes Interesse an der pädagogischen Arbeit mit Kindern unter drei Jahren.

 
Interkulturelle Kompetenz und die Freude an inklusivem, gruppenübergreifendem Arbeiten setzen wir als selbstverständlich voraus. Der Stadt Flensburg ist es ein wichtiges Anliegen, sich interkulturell zu öffnen. Deshalb begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dohmann, Tel. 0461/85-4262.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte schriftlich an den Fachbereich Zentrale Dienste/Personal unter Angabe des Kennworts T2. Im Bewerbungsschreiben stellen Sie bitte umfassend dar, aus welchen Gründen Sie sich für die Stelle interessieren (Motivation) und schildern Sie prägnant Ihre Stärken und Kompetenzen. Dabei nehmen Sie bitte Bezug auf das o.g. Aufgaben- und Anforderungsprofil.

Teilen Sie uns in Ihrer Bewerbung bitte außerdem Ihren bevorzugten Einsatzbereich und die gewünschte minimale und maximale Wochenarbeitszeit mit.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine Eingangsbestätigungen versenden. Sofern Sie sich per E-Mail bewerben und Dateianhänge beifügen, nutzen Sie bitte nur Dateien im PDF-Format.

Stadt Flensburg – Die Oberbürgermeisterin
FB Zentrale Dienste/Personal, 24931 Flensburg
personalabteilung@flensburg.de