Ärztin/Arzt (m/w/d) für den Kinder- und Jugendärztlichen Dienst


Bei der Stadt Flensburg ist im Fachbereich Soziales und Gesundheit in der Abteilung Gesundheitsdienste zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für eine/n

Ärztin/Arzt für den Kinder- und Jugendärztlichen Dienst (m/w/d)

unbefristet mit 39,00 Wochenstunden zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifizierung in die Entgeltgruppe 14 oder 15 TVöD. Zudem können gegebenenfalls tarifliche Zulagen gewährt werden.

Eine Besetzung mit Teilzeitkräften ist möglich, sofern ein gemeinsames, den Anforderungen des Arbeitsplatzes entsprechendes Arbeitszeitmodell gefunden werden kann.

Warum zur Stadt Flensburg?

Die Stadt Flensburg ist ein attraktiver und verlässlicher Arbeitgeber, der flexible Arbeitszeiten, tarifliche Leistungen, Qualifizierungsmöglichkeiten, betriebliches Gesundheitsmanagement und familienfreundliche Standards bietet. In diesem Rahmen können Sie einen wichtigen Beitrag für das öffentliche Gesundheitswesen leisten, mit allen Vorteilen gegenüber einer freiberuflichen Tätigkeit oder klinischen Anstellung.

Flensburg ist eine wachsende Universitätsstadt mit inzwischen fast 100.000 Einwohner*innen, in attraktiver Fördelage an einem der schönsten Segelreviere Europas.

Hier lässt es sich leben, mit einer wunderschönen maritimen Altstadt, mit einem reichhaltigen und vielfältigen Kulturangebot, in dem die dänische Minderheit eine wichtige Rolle spielt, eingebettet in eine landschaftlich ausgesprochen reizvolle Umgebung mit hoher Lebens- und Freizeitqualität.

Flensburg legt großen Wert auf gute Bildungsangebote, was besonders erkennbar an der im Jahr 2017 gestarteten Qualitätsoffensive in Kindertagesstätten ist.

Neben dem Kinder- und Jugendärztlichen Dienst arbeiten die Sachgebiete Amtsärztlicher Dienst, Gesundheitsschutz, Sozialpsychiatrischer Dienst und Gesundheitsplanung in der Abteilung Gesundheitsdienste zusammen.

Ihr zukünftiger Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:

Im Kinder- und Jugendärztlichen Dienst werden insbesondere die schulärztlichen Aufgaben nach den schulrechtlichen Bestimmungen wahrgenommen. Dabei werden die zur Früherkennung von Krankheiten, Behinderungen, Entwicklungs- und Verhaltens­störungen bei Kindern und Jugendlichen notwendigen Untersuchungen durchgeführt sowie Behandlungs- und Betreuungsangebote vermittelt.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Begutachtung von behinderten Kindern oder von Behinderung bedrohter Kinder im Rahmen der Gewährung von Eingliederungshilfe (SGB XII) oder im Auftrag anderer Behörden.

Für die erfolgreiche Wahrnehmung dieser Aufgaben bringen Sie mit:

Für die Position suchen wir eine/n Fachärztin/Facharzt (m/w/d) der Kinder- und Jugendmedizin oder eine/n Ärztin/Arzt (m/w/d) mit Erfahrungen in der Kinder- und Jugendmedizin.

Die Approbation als Ärztin/Arzt (m/w/d) sollte Ihnen vorliegen.

Was wir Ihnen bieten:

Im Kinder- und Jugendärztlichen Dienst wartet auf Sie ein motiviertes, erfahrenes Team aus fünf weiteren ärztlichen Kolleginnen mit medizinischem Assistenzpersonal. Eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, regelmäßige Weiterbildungen und kollegialer Austausch über das Team hinaus sind gewährleistet. Wir unterstützen Sie gerne und kurzfristig, falls ergänzende Qualifizierungsmaßnahmen erforderlich sind.

Im Gesundheitshaus arbeiten durchweg engagierte Fachkräfte in multiprofessionellen Teams. Gemeinsam gehen die Ärztinnen und Ärzte, Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen, Zahn-/medizinischen Fachangestellten, Hygienefachkräfte, Gesundheitsplaner und Verwaltungskräfte die täglichen Herausforderungen des Alltags an, der immer wieder Neues zu bieten hat.

Was für Sie noch wichtig ist:

Von den Ärztinnen/Ärzten des Gesundheitsamtes wird eine wechselschichtige Erreichbarkeit für Infektionsnotfälle vorausgesetzt.

Ein Führerschein der Klasse B für PKW ist erforderlich. Die Bereitstellung des privaten Kfz für dienstliche Zwecke gegen Kostenentschädigung wird vorausgesetzt.

Haben Sie noch Fragen?

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Dr. Kühne (Tel. 0151/52219050) gerne zur Verfügung.

Der Stadt Flensburg ist es ein wichtiges Anliegen, sich interkulturell zu öffnen. Deshalb begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe des Kennworts D 81 per E-Mail an personalabteilung@flensburg.de oder schriftlich an den Fachbereich Zentrale Dienste/Personal. Wir bitten vorrangig um Übersendung der Bewerbung per E-Mail. Dateianhänge bitte ausschließlich im PDF-Format. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine Eingangsbestätigungen versenden.

Im Bewerbungsschreiben stellen Sie bitte umfassend dar, aus welchen Gründen Sie sich für die Stelle interessieren (Motivation) und schildern Sie prägnant Ihre Stärken und Kompetenzen. Dabei nehmen Sie bitte Bezug auf das o.g. Aufgaben- und Anforderungsprofil.

Die Personalauswahl ist ca. vier Wochen nach Ausschreibungsende in Form eines Vorstellungsgesprächs vorgesehen.

Stadt Flensburg - Die Oberbürgermeisterin
FB Zentrale Dienste/Personal - 24931 Flensburg
personalabteilung@flensburg.de