Kinderfreundliche Kommune

Letzte Bearbeitung des Eintrags 03/2021

Inhaltliche Beschreibung

Die Stadt Flensburg verfolgt das Ziel, in allen Belangen eine kinderfreundliche Kommune zu werden. Die Inhalte der UN-Kinderrechtskonvention werden umgesetzt. Die Kinderrechte finden im Handeln von Politik und Verwaltung grundsätzlich Beachtung. Damit werden die Lebenslagen von Kindern und Jugendlichen in Flensburg grundsätzlich verbessert.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

 RV-115/2020 vom 03.12.2020

Aktueller Bearbeitungsstand

Wir befinden uns in der Bestandsaufnahme. Hierfür muss sowohl ein umfangreicher Verwaltungsfragebogen ausgefüllt werden als auch eine Kinderbefragung in Form einer Fragebogenaktion bei 10- 12-Jährigen.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

- Kinderbefragung, wir hoffen auf eine Umsetzung im Präsenzunterricht.

– Gründung einer Steuerungsgruppe und erstes Treffen                               

– Abgabe des Verwaltungsfragebogens und der Kinderbefragung bis Ende Mai 2021 

-Vororttermin mit den Zuständigen des Vereins „Kinderfreundliche Kommune““ und den uns zugeteilten Sachverständigen / Entwicklung eines Aktionsplans für die kommenden Jahre 

Kosten soweit bezifferbar

10.000€ Mitgliedsbeitrag im Jahr /15.000€ Personalkosten im Jahr

Stadtgebiet

Gesamtstädtisch

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Kinder/Jugendliche

EinwohnerInnen-beteiligung

Erläuterung: 

Informelle Beteiligung

Im gesamten Vorhaben wird die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen eine entscheidende Rolle spielen.

Ziele der Flensburg-Strategie

Bildung ist der Schlüssel für eine bessere Sozialstruktur.

Flensburg wächst. Unser Wohnraum ist attraktiv, vielfältig und gut verbunden.

Ansprechpartner/in

Kinder –und Jugendbüro: Katharina Lorenzen                                     Tel.: 0461-85 2080, Mail: lorenzen.katharina@flensburg.de

Weitere Informationen

http://www.kinderfreundliche-kommunen.de/