Dauerausstellung zur jüngeren Flensburger Geschichte

Letzte Bearbeitung des Eintrags

10/2016

Inhaltliche Beschreibung

Es soll eine Dauerausstellung zur jüngeren Flensburger Geschichte geben, die zum Jahr 2020 fertig gestellt ist. Der inhaltliche Schwerpunkt soll auf der NS-Zeit sowie dem Kriegsende liegen und auf der deutsch-dänischen Geschichte zwischen 1848 und 1920. Es sollen drei unterschiedlich aufwendige Varianten entwickelt werden, von denen eine umgesetzt wird. Für die Ausstellung werden keine anderen Museen geschlossen.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

Beschluss KA-10/2015 4. Ergänzung vom 03.12.2015

Aktueller Bearbeitungsstand

Der Projektauftrag ist vergeben. Die Konzepterstellung ist in Vorbereitung.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

2017

Kosten soweit bezifferbar

Gemäß KA-10/2015 stehen 20.000 € für die Konzepterstellung zur Verfügung.

Stadtgebiet

Gesamtstädtisch

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Kultur/ Bildung

 

EinwohnerInnen-beteiligung

Erläuterung:

Informelle Beteiligung – Erörterung zur Entscheidungsvorbereitung

Eine umfassende Beteiligung ist im Rahmen der Umsetzung des Konzepts vorgesehen.

Ziele der Flensburg-Strategie

Bildung ist der Schlüssel für eine bessere Sozialstruktur.

Flensburg wird zum innovativen Mittelpunkt der deutsch-dänischen Kulturregion.

Ansprechpartner/in

Koordinierungsstelle für EinwohnerInnenbeteiligung, Tel.: 0461-85 4061, Mail: buergerbeteiligung@flensburg.de

Weitere Informationen

https://ratsinfo.flensburg.de/vorgang/?__=UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZQI_fLfm-d3ilimfx52whuM