Blaues Band - Aktion auf der Schiffbrücke

Letzte Bearbeitung des Eintrags

10/2016

Inhaltliche Beschreibung

Ein Teil des Parkplatzes an der Schiffbrücke wurde im Sommer 2016 abgetrennt und für andere Nutzungen zugänglich gemacht. Diese können von BürgerInnen selbst gestaltet werden, jede/r kann sich einbringen. Eine ähnliche, aber größere Aktion gab es schon im Sommer 2014. Langfristiges Ziel ist, Alternativen für die Nutzung der Schiffbrücke zu denken und Erfahrungen für ein Parkraumkonzept zu sammeln, welches die Schiffbrücke perspektivisch für andere Nutzungen vorsehen könnte.

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

SUPA-1/2016 vom 19.04.2016

Aktueller Bearbeitungsstand

Bei dem Blauen Band handelt es sich um ein mehrjähiges Projekt, welches aus verschiedenen Bausteinen besteht. Diese konnten nicht von Beginn an definiert werden, sondern entstehen in Rückkopplung zu den bereits durchgeführten Projekten und Ergebnissen.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Die in den Jahren 2014 und 2016 durchgeführten Beteiligungsprojekte zeigten den Wunsch der Bürgerinnen und Bürger auf, am Westufer andere Nutzungen als Parkplätze zu ermöglichen. Ziel ist es, auch im Jahr 2017 der Umsetzung dieses Wunsches näher zu kommen. Langfristig sollen die gewonnenen Flächen dem Aufenthalt und der Erholung von Passantinnen und Passanten dienen. Die Erarbeitung eines Freiflächenkonzeptes mit den entsprechenden Akteuren soll erfolgen. Mit Hilfe eines verkehrlichen Konzeptes im Rahmen des Masterplans Mobilität soll der fließende Verkehr beruhigt und reduziert werden.

Kosten soweit bezifferbar


Stadtgebiet

Altstadt

Gesamtstädtisch

Schwerpunktmäßig betroffene Themen

Stadt- und Landschaftsplanung

EinwohnerInnenbeteiligung/-engagement

Verkehr/ Mobilität

EinwohnerInnen-beteiligung

Erläuterung:

Kooperation – gemeinsam entscheiden

Die Aktion lebt vom Engagement und der in der Macherkonferenz deutlich gewordenen Ideenvielfalt der Akteure. Insbesondere die im Umfeld tätigen Foren, Interessengemeinschaften, Vereine und Institutionen sind in die Vorbereitung eingebunden.

Ziele der Flensburg-Strategie

Flensburg will dein Engagement - und macht es möglich.

Flensburg ist ein wunderbares Erlebnis – auch für unsere Gäste.

Ansprechpartner/in

Koordinierungsstelle für EinwohnerInnenbeteiligung, Tel.: 0461-85 4061, Mail: buergerbeteiligung@flensburg.de

Weitere Informationen

https://ratsinfo.flensburg.de/vorgang/?__=UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZcDu6ckw-bDUpDiUZiIrtaQ