Generationen-Kulturen-Vielfalt

 DAS PROJEKT

  • stärkt Jugendliche
  • initiiert den Dialog der Generationen
  • macht gesellschaftliche Vielfalt erlebbar
  • fördert zivilgesellschaftliches Engagement
  • macht Integration zum Thema für Alle

In Flensburg werden mit Hilfe der verfügbaren Fördermittel in den Jahren von 2020 bis Ende 2024 Projekte gefördert, welche die Begegnung von jungen Migrant*innen und Geflüchteten mit Älteren anstreben. Die Fachstelle 50+ begleitet die Projektverantwortlichen und nimmt die koordinierende Funktion wahr.

PROJEKT-ZIELGRUPPEN

Jugendliche und junge Erwachsene sowie ältere Menschen mit Lebenserfahrung.

PROJEKT-INHALT

Generationen

Seniorenbüros initiieren Begegnungen zwischen älteren und jüngeren Menschen, z.B. über Schule, Jugendarbeit und Berufsvorbereitung.

Kulturen

Die Beteiligten lernen sich auf Augenhöhe mit ihren Lebenserfahrungen, Werten und Interessen kennen und setzen sich mit Fragen rund um Demokratie, Migration, Diskriminierung und Vielfalt auseinander. Dies erweitert den Horizont aller Beteiligten.

Vielfalt

Jung und Alt entwickeln gemeinsam lokale Projekte mit eigenen Themen und Herzensanliegen. Sie nutzen dafür kreative und innovative Formen aus Kunst, Kultur, Sport, Musik, z.B. Theater, digitale Reisen, Koch-Events, Feste und vieles mehr.

Weitere Informationen

Das Projekt „Generationen-Kulturen-Vielfalt“ ist ein Projekt der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros e.V. (Bas e.V.) und wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Informationen zum Bundesprogramm sind unter www.demokratie-leben.de zu finden. Für die Homepage der BaS e.V. klicken Sie bitte hier www.seniorenbueros.org

Informationen zum Projektstandort Flensburg erhalten Sie in der Fachstelle 50+ bei Jana Scheller (scheller.jana@flensburg.de, Telefon: 0461 85-4065) und bei Björn Staupendahl (staupendahl.bjoern@flensburg.de, Telefon: 0461 85-2743).