Unterhaltsvorschuss für Kinder von Alleinerziehenden beantragen

Ist der Unterhalt von Ihrem minderjährigen Kind nicht gesichert, weil der unterhaltspflichtige Elternteil keinen Unterhalt für dieses Kind zahlt oder nicht zahlen kann? In diesem Fall tritt die zuständige Unterhaltsvorschusskasse zunächst in Vorlage.

Folgende Maximalbeträge (Einkünfte werden ggf. angerechnet) pro Altersstufe werden gemäß Unterhaltsvorschussgesetz bei Vorliegen der Voraussetzungen ab dem 01.01.2021 gezahlt:

Altersstufe

Alter des

Kindes

Mindestunterhalt lt.

DüsseldorferTabelle

abzüglich

Kindergeld

Unterhalts-

vorschuss

I 0-5 Jahre 396 € 219 € 177 €
II 6-11 Jahre 455 € 219 € 236 €
III 12-17 Jahre 533 € 219 € 314 €

 

Unterhaltsvorschuss bei laufendem SGB II-Bezug

Für Empfänger von SGB II-Leistungen („Hartz IV“) gibt es besondere Anspruchsvoraussetzungen. Das Jobcenter prüft diese ab und wird Betroffene schriftlich zur Antragstellung auffordern.
Erst wenn Sie die Aufforderung des Jobcenters erhalten haben, vereinbaren Sie bitte mit Ihrem zuständigen Sachbearbeiter / Ihrer zuständigen Sachbearbeiterin (siehe Randspalte rechts) einen Termin zur Antragstellung bei der Unterhaltsvorschusskasse! Auf die laufenden Leistungen des Jobcenters hat die Bearbeitungszeit keinen Einfluss! Sie erhalten diese im Bearbeitungszeitraum weiter!

Unterhaltsvorschuss ohne SGB II-Bezug

Bitte sprechen Sie persönlich zu den unten genannten Öffnungszeiten mit den ausgefüllten Vordrucken und den erforderlichen Unterlagen bei der Unterhaltsvorschusskasse im 2. Stock des Rathauses (Zi. 203 bis 208) vor.

Die Antragsformulare und das dazugehörige Merkblatt finden Sie hier:

Antrag auf Unterhaltsvorschuss (PDF, 207 kB)

Erklärung 15. Lebensjahr (PDF, 156 kB)

Mitteilungspflichten (PDF, 88 kB)

Häufig gestellte Fragen zur Neuregelung des Unterhaltsvorschussgesetzes (PDF, 203 kB)

Bitte beachten Sie auch den ergänzenden Vordruck für Kinder über 15 Jahre! Diesen füllen Sie bitte bereits dann aus, wenn Ihr Kind innerhalb der nächsten 6 Monate das 15. Lebensjahr vollendet!

Wenn Sie bisher laufend Unterhaltsvorschuss von einer anderen Unterhaltsvorschusskasse bezogen haben und jetzt nach Flensburg gezogen sind, nutzen Sie bitte diesen Kurzantrag:

Kurzantrag bei Zuzügen von innerhalb SH (PDF, 254 kB)

An wen muss ich mich wenden?

Zuständigkeiten

Die Zuständigkeiten der Ansprechpartner richten sich nach dem Nachnamen des Kindes.

Herr Morales, Raum 205
B, C, M
Tel. 0461 - 85 23 52

Frau Pilch, Raum 203
F , G, L
Tel. 0461 - 85 42 70

Frau Heinke, Raum 203
H, N
Tel. 0461 - 85 42 71

Frau Krieger, Raum 207
I- K, P-Q, Pet, St
Tel. 0461 - 85 42 51

Frau Polley, Raum 208
A, O, R, S (ohne Sch, ohne St), X - Z
Tel. 0461 - 85 27 76

Frau Sievertsen, Raum 204
D-E, Sch, T - W
Tel. 0461 - 85 16 57

Leistungsbeschreibung

Sie erhalten für Ihr Kind den Unterhaltsvorschuss, wenn Sie es in Ihrem Haushalt ohne einen anderen Elternteil erziehen, gegen den das Kind einen Anspruch auf Unterhalt hat. Dieser Unterhalt wird jedoch vom anderen Elternteil beziehungsweise der zu Unterhaltszahlungen verpflichteten Person nicht, unvollständig oder unregelmäßig gezahlt. 

Der Lebensmittelpunkt des Kindes muss dabei eindeutig in Ihrem Haushalt liegen. Sie dürfen keinen neuen Partner beziehungsweise keine neue Partnerin geheiratet haben.

Wenn die Bezugsvoraussetzungen vorliegen, wird Ihnen der Unterhaltsvorschuss bis zur Volljährigkeit Ihres Kindes gezahlt. Die Begrenzung der Bezugsdauer (zuvor maximal 72 Monate) wurde aufgehoben.

Die Höhe des Unterhaltsvorschusses richtet sich nach der Höhe des Mindestunterhaltes. 

Ab dem 01.01.2022 gelten folgende Beträge:

  • für Kinder bis zu 5 Jahren EUR 177,00 pro Monat
  • für Kinder von 6 bis 11 Jahren EUR 236,00 pro Monat
  • für Kinder von 12 bis 18 Jahren EUR 314,00 pro Monat

Nach Vollendung des 12. Lebensjahrs hat Ihr Kind den Anspruch auf Unterhalt nur dann, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt wird:

  • Sie oder Ihr Kind erhalten kein Arbeitslosengeld II.
  • Durch den Unterhaltsvorschuss kann die Hilfebedürftigkeit Ihres Kindes vermieden werden.
  • Sie haben ein Brutto-Monatseinkommen von mindestens EUR 600,00 und erhalten ergänzendes Arbeitslosengeld II.

Damit wird gewährleistet, dass im Bedarfsfall lückenlos alle Kinder Unterhaltsvorschuss erhalten. Zugleich wird für die Haushalte, die nicht hilfebedürftig sind, beziehungsweise durch eigene Erwerbseinkünfte unabhängig von Grundsicherungsleistungen werden könnten, ein wichtiger Anreiz geschaffen, den eigenen Lebensunterhalt zu sichern.

Der Unterhaltsvorschuss wird immer zum Beginn eines Kalendermonats ausgezahlt und kann für einen Monat rückwirkend beantragt werden. 
 

Die Informationen in diesem Abschnitt stammen nicht von der Stadt Flensburg, sondern aus dem Zuständigkeitsfinder Schleswig-Holstein.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Antragsformular
     
    • zusätzlich ist je nach Einzelfall erforderlich:
    • die Geburtsurkunde des betreffenden Kindes
    • der Personalausweis des alleinerziehenden Elternteils 
    • bei ausländischen Kindern beziehungsweise Eltern: Ausweis und ein gültiger Nachweis über den Aufenthaltstitel 
    • die Meldebestätigung oder Melderegisterauskunft 
    • der Unterhaltstitel: aktuelle Unterhaltsfestlegung Unterhaltsurkunde, Urteil, Beschluss 
    • bei Trennung einer Ehe: Scheidungsurteil 
    • gegebenenfalls Brief vom Rechtsanwalt über den Zeitpunkt des Getrenntlebens 
    • die aktuelle Steuerkarte
    • bei unverheirateten Elternpaaren: Vaterschaftsanerkenntnis oder -feststellung 
    • Einkommensnachweise über:  
      • Kindergeld 
      • gegebenenfalls Halbwaisenrente
      • gegebenenfalls Unterhaltszahlungen 
    • gegebenenfalls Bewilligungs-/Einstellungsbescheide über Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetze anderer Unterhaltsvorschusskassen  

Die Informationen in diesem Abschnitt stammen nicht von der Stadt Flensburg, sondern aus dem Zuständigkeitsfinder Schleswig-Holstein.

Welche Fristen muss ich beachten?

Der Unterhaltsvorschuss kann für einen Monat rückwirkend bewilligt werden, wenn die Voraussetzungen zu dem Zeitpunkt bereits erfüllt waren.

Die Informationen in diesem Abschnitt stammen nicht von der Stadt Flensburg, sondern aus dem Zuständigkeitsfinder Schleswig-Holstein.

Rechtsgrundlage

Was sollte ich noch wissen?

Es gibt folgende Hinweise:     

  • Einen Anspruch auf Unterhaltsvorschuss haben Kinder zwischen 12 und 18 Jahren nur dann, wenn das Kind nicht auf SGB II-Leistungen angewiesen ist oder wenn der alleinerziehende Elternteil im SGB II-Bezug ein eigenes Einkommen von mindestens EUR 600,00 brutto erzielt.
  • Der andere Elternteil muss den Unterhaltsvorschuss an die Unterhaltsvorschussstelle zurückzahlen. Falls der Unterhaltspflichtige nicht zahlt, kann die Unterhaltsvorschussstelle die Rückzahlung einklagen und vollstrecken.

Die Informationen in diesem Abschnitt stammen nicht von der Stadt Flensburg, sondern aus dem Zuständigkeitsfinder Schleswig-Holstein.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Kosten an.

Die Informationen in diesem Abschnitt stammen nicht von der Stadt Flensburg, sondern aus dem Zuständigkeitsfinder Schleswig-Holstein.

Rechtsbehelf

  • Widerspruch (Frist: 1 Monat)

Die Informationen in diesem Abschnitt stammen nicht von der Stadt Flensburg, sondern aus dem Zuständigkeitsfinder Schleswig-Holstein.

Anträge / Formulare

Formulare vorhanden: Ja
Schriftform erforderlich: Ja
Formlose Antragsstellung möglich  : Nein
Persönliches Erscheinen nötig: Nein
 

Die Informationen in diesem Abschnitt stammen nicht von der Stadt Flensburg, sondern aus dem Zuständigkeitsfinder Schleswig-Holstein.