Infos zur luca App

Flensburg setzt auf luca. Das System zur Kontaktdatenverwaltung sorgt für eine lückenlose Nachverfolgung von Infektionsketten. Durch die Verschlüsselung kann eine datenschutzkonforme Kontaktaufnahme ermöglicht werden. Für Gäste, Gastgeber*innen und Gesundheitsämter ein sicherer und unbürokratischer Weg, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Für wen ist die App?

Für alle Flensburger*innen und Gäste, Unternehmen und ihre Mitarbeiter*innen. luca kann sowohl im Einzelhandel, der Hotellerie und Gastronomie, in Ferienwohnungen, Veranstaltungsflächen, allen Freizeiteinrichtungen sowie bei privaten Zusammenkünften genutzt werden und hilft immer dann, wenn eine Kontaktliste geführt werden muss. Die App ermöglicht ein einfaches Online-Einchecken im Gegensatz zu bisher offen ausliegenden Kontaktlisten, wie man sie beispielsweise aus Restaurants kennt und führt zu einer schnelleren, sichereren und verantwortungsvollen Kontaktnachverfolgung. Dies ist der erste Schritt für einen sicheren Aufenthalt in unserem Flensburg. 

    • Gäste: Flensburger*innen, Arbeitnehmer*innen, Kund*innen,...
    • Gastgeber*innen: Betriebe, Veranstalter*innen, Einzelhandel und Aussteller*innen, Gastronomie, Arbeitgeber*innen, Beherbergungsbetriebe und Privatvermietung,...
    • private Treffen

Private Treffen

Luca hilft immer dann, wenn Sie eine Kontaktliste führen müssten: beim Geburtstagsbrunch zu Hause oder bei Ihrer Workout-Gruppe im Park.

Wie funktioniert es?

Ein privates Treffen können Sie mit einem Klick in der App erstellen. Wenn Ihre Freunde und Familie Ihren so generierten QR-Code mit ihrer luca App einscannen, wird das Treffen in der Historie vermerkt. So können Sie Ihre privaten Treffen für sich selbst dokumentieren.


Diese Funktion ist überall verfügbar und unabhängig von Ihrem Gesundheitsamt. Ihre privaten Treffen können nicht mit dem Gesundheitsamt geteilt werden.


Wie funktioniert luca?

luca auf einen Blick

  • Sich minütlich ändernder, anonymer QR-Code für die Gäste
  • Zweifache Verschlüsselung der Kontaktdaten
  • Verifizierte Telefonnummer
  • Besuchs- und Kontakthistorie
  • Direkte Benachrichtigung durch das Gesundheitsamt im Infektionsfall
  • Automatische Check-outs und Geo-Fencing (optional mit Freigabe)
  • Aktive Entlastung des Gesundheitsamts
  • Hohe Anforderungen an die Datenschutz- und Datensicherheitsstandards
  • Übernahme der Dokumentationspflicht
  • Lückenlose Nachverfolgung und schnelles Stoppen von Infektionsketten
  • Geräteunabhängig (Android, iOS, Web-App, analog)
  • Aufzeichnung der Aufenthaltsdauer

Doppelte Verschlüsselung

  • Nach einmaliger Angabe der Kontaktdaten erstellt luca Ihnen als App-Nutzer*in einen sich permanent ändernden, persönlichen QR-Code und verschlüsselt diesen.
  • Gastgeber*innen scannen den verschlüsselten QR-Code des Gasts und verschlüsseln ihn zusätzlich mit dem Gastgeber*innen-Schlüssel.
  • Gastgeber*innen können die Daten ihrer Gäste nicht auslesen. Der Datensatz wird unlesbar, zweifach verschlüsselt auf einem sicheren Server gespeichert und nach 30 Tagen gelöscht.

Was passiert im Infektionsfall?

  • Gäste: Im Falle einer Infektion können Nutzer*innen der luca App die Historie des angefragten Zeitraums mit dem Gesundheitsamt teilen.
  • Gastgeber*innen: Im Falle einer Infektion werden die Gastgeber*innen vom Gesundheitsamt informiert und gebeten, die angefragten Kontaktdaten inklusive der Aufenthaltsdauer freizugeben.

Geben Gastgeber*innen die Daten frei, kann ausschließlich das zuständige Gesundheitsamt die Kontaktdaten entschlüsseln und einsehen, um den Kontakt mit den Betroffenen aufzunehmen.