Ihr Aufenthalt in Flensburg

Stand: 25.04.2022:

Was gilt für aus der Ukraine Geflüchtete?*

  • Es muss kein Asylverfahren durchlaufen werden

  • Ukrainische Staatsangehörige, die aus der Ukraine geflüchtet sind sowie ihre Familienangehörigen erhalten eine Aufenthaltserlaubnis nach § 24 AufenthG zum vorübergehenden Schutz.

  • Auch Drittstaatsangehörige, die aus der Ukraine geflüchtet sind, erhalten unter bestimmten Voraussetzungen diese Aufenthaltserlaubnis

  • Diese Aufenthaltserlaubnis berechtigt zur Aufnahme einer Erwerbstätigkeit

  • Wenn Sie hilfebedürftig sind, können Sie Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beantragen 

  • Sie erhalten die Aufenthaltserlaubnis für 2 Jahre (längstens bis zum 04.03.2024).

*Für wen gilt das? (Personengruppen)

Personengruppen, die seit dem 24. Februar 2022 als Folge der militärischen Invasion durch Russland aus der Ukraine vertrieben worden sind (Art. 2 Nr. 1):

  1. Ukrainische Staatsangehörige, die vor dem 24. Februar 2022 ihren Aufenthalt in der Ukraine hatten,
  2. Staatenlose und Staatsangehörige anderer Drittländer als der Ukraine, die vor dem 24. Februar 2022 in der Ukraine internationalen Schutz oder einen gleichwertigen nationalen Schutz genossen haben,
  3. Familienangehörige der unter (a) und (b) genannten Personengruppen.

Dazu kommen Staatenlose und Staatsangehörige anderer Drittländer (Art. 2 Nr. 2), die nachweisen können, dass

  • sie sich vor dem 24. Februar 2022 auf der Grundlage eines nach ukrainischem Recht erteilten gültigen Aufenthaltstitels rechtmäßig in der Ukraine aufgehalten haben, und
  • die nicht in der Lage sind, sicher und dauerhaft in ihr Herkunftsland oder ihre Herkunftsregion zurückzukehren.

Beschluss des Europäischen Rats

Der europäische Rat hat am 4. März 2022 den erforderlichen Beschluss zur Feststellung des Bestehens eines Massenzustroms von Vertriebenen getroffen (nach Artikel 5 Abs. 1 der RL 2001/55/EG des Rates vom 20. Juli 2001 über Mindestnormen für die Gewährung vorübergehenden Schutzes).


Registrierung in Flensburg

1. Online registrieren: 

Bitte registrieren Sie sich online über Aufenthaltstitel (germany4ukraine.de), wenn Sie derzeit eine Wohnung in Flensburg haben oder hier durch die Stadt Flensburg untergebracht sind. Sie können dort auch verschiedene Sprachen (Ukrainisch, Russisch, Deutsch, Englisch) auswählen.

Ihre Vorteile:

  • Wir erhalten alle Unterlagen bereits vorher. Wenn Sie persönlich bei uns erscheinen dauert der Termin nicht so lange.

  • Sie erhalten direkt eine automatische Bescheinigung Ihrer Antragstellung. Die bestätigt unter anderem, dass der Aufenthalt in Deutschland bis zur Entscheidung der Ausländerbehörde als erlaubt gilt und die Ausübung einer Erwerbstätigkeit erlaubt ist.

2. Termin beim Einwanderungsbüro machen:

Nach der Registrierung erhalten Sie dann von uns einen Termin für die Registrierung.

Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund der vielen Anfragen und Anträgen keine kurzfristigen Termine vergeben können.