Infiziert/PCR-Test positiv


Das Ergebnis Ihres PCR-Tests ist positiv?

  1. Informieren Sie bitte UMGEHEND Ihre Kontakte!
  2. Begeben Sie sich EIGENSTÄNDIG für 5 Tage in Isolation!
  3. Lesen Sie alle nachstehenden Hinweise!

Wen/welche Kontakte muss ich informieren?

Informieren Sie bitte alle Personen, zu denen Sie Kontakt hatten und zwar in den letzten 2 Tagen vor Ihrem Symptombeginn (z.B. Erkältungsanzeichen) / vor Ihrer positiven Testung.

  • Ausnahmen:
    • wenn beim Kontakt ein Mund-Nasen-Schutz getragen wurde (med. oder FFP2)
    • wenn der Kontakt kürzer als 10 Minuten gedauert hat - es sei denn Sie befanden sich in einem Gespräch ohne Mund-Nasen-Schutz

Eine Liste Ihrer informierten Kontakte bewahren Sie bitte für den Fall von Nachfragen des Gesundheitsamtes auf.

Muss ich mich bei den Gesundheitsdiensten melden?

Nein, eine Meldeverpflichtung  besteht nicht mehr.

  • Generell gilt, dass Sie eigenverantwortlich verpflichtet sind, sich in Absonderung (Isolation) zu begeben – unabhängig davon, ob Sie vom Gesundheitsamt kontaktiert werden.
  • Das Gesundheitsamt erhält Meldungen zu infizierten Personen über die etablierten Meldewege nach Infektionsschutzgesetz durch Ärzte, Labore und Einrichtungsleitungen.

Absonderung (Isolation) - Was muss ich beachten?

  • Kein enger körperlicher Kontakt zu Familienangehörigen / anderen Personen.
  • Ein Abstand von > 1,50 - 2m zu allen Personen ist einzuhalten.
  • Tragen eines eng anliegenden Mund-Nasen-Schutzes, wenn es unvermeidlich ist, dass Sie den Raum mit Dritten teilen müssen. Der Mund-Nasen-Schutz ist bei Durchfeuchtung, spätestens nach zwei Stunden zu wechseln.
  • Die vorgenannten Unterpunkte gelten nicht bei Personen, die persönliche Zuwendung oder Pflege brauchen oder diese durchführen und sich im gleichen Haushalt befinden (engster Familienkreis). Die Kontakte sind auf das notwendige Maß zu reduzieren.
  • Nach Möglichkeit sollte im Haushalt eine zeitliche und räumliche Trennung zu nichtpositiven Haushaltsmitgliedern eingehalten werden. Eine „zeitliche Trennung“ kann z.B. dadurch erfolgen, dass die Mahlzeiten nicht gemeinsam, sondern nacheinander eingenommen werden. Eine räumliche Trennung kann z.B. dadurch erfolgen, dass Sie sich in unterschiedlichen Räumen aufhalten.
  • Der Kontakt zu Mitbewohnern und Angehörigen sollte auf das Notwendigste beschränkt werden, wobei die o.g. Verhaltensmaßnahmen eingehalten werden sollten.
  • Hygieneartikel sollten nicht mit anderen Haushaltsmitgliedern geteilt werden. Geschirr und Wäsche sollten ebenfalls nicht mit Haushaltsmitgliedern oder Dritten geteilt werden, nicht ohne diese zuvor zu waschen
  • Oberflächen, mit denen Personen häufig in Berührung kommen, sollten regelmäßig mit Haushaltsreiniger oder Flächendesinfektionsmittel gereinigt werden.
  • Auf regelmäßiges Hände waschen, insbesondere vor und nach der Zubereitung von Speisen, dem Essen und dem Toilettengang.
  • Sie sollten für regelmäßige Lüftung der Wohn- und Schlafräume sowie der Küche und dem Badezimmer sorgen.
  • Ein direkter Weg für einen Test bedeutet im Zweifelsfall die Nutzung eigenen Fahrzeugs, nicht aber die Nutzung des ÖPNV.
  • Personen, die engen Kontakt zur infizierten Person hatten, wird dringend empfohlen:
    • selbst­ständig Kontakte redu­zieren, v.a. mit Risiko­gruppen für einen schweren Krankheits­verlauf und
    • täg­liche (Selbst-) Testung mit Antigen-Schnell­test.

Dauer/Ende der Isolation

  • Start:
    Am Tag der Abnahme des positiven Tests
  • Ende:
    nach Ablauf von 5 Tagen
    Beispiel:
    Datum der Abnahme des positiven Tests: 04.05.2022
    1. Tag der Isolation:                                             04.05.2022
    Letzter vollständiger Tag der Isolation:      08.05.2022

Ein abschließender negativer Test zum Beenden der Absonderung ist nicht notwendig, wird jedoch empfohlen.


ACHTUNG:

Beschäftigte im Gesundheitswesen beachten bitte den unten stehenden Hinweis zum Tätigkeitsverbot.


Anforderung einer Isolationsbescheinigung

Sie benötigen eine Bescheinigung über eine von Ihnen befolgte Isolation?

Dann füllen Sie bitte das nachstehende Formular aus, wenn Sie in Flensburg wohnen. Wohnen Sie nicht in Flensburg, wenden Sie sich bitte an das Gesundheitsamt für Ihren Wohnort!

War Ihr Kind infiziert, dann geben Sie im nachstehenden Formular bitte nur die Daten  Ihres Kindes an. Dies gilt auch dann, wenn Sie Ihr Kind unter 12 Jahre während dieser Zeit betreut haben und deshalb nicht arbeiten konnten.

Angaben zur infizierten Person

Positive Testung


Maximal 2 MB und nur Dateien im Format PDF, PNG, JPG erlaubt



Die von Ihnen angegebenen Daten werden gespeichert, damit zu einem späteren Zeitpunkt in einem Entscheidungsfall nach § 56 Infektionsschutzgesetz die von Ihnen gemachte Mitteilung nachvollzogen werden kann. Die Daten werden für 24 Monate gespeichert (Antragsfrist nach § 56 Abs. 11 Infektionsschutzgesetz) und nach Ablauf der Frist gelöscht. Eine Weiterleitung der von Ihnen mitgeteilten Daten an Dritte erfolgt nicht.

(Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder)


Tätigkeitsverbot im Gesundheitswesen

Beschäftigte in Einrichtungen des Gesundheitswesens, in Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie von ambulanten Pflegediensten und Einrichtungen der Eingliederungshilfe dürfen ihre Tätigkeit nach Ende der Isolation nur dann wiederaufnehmen, wenn ein negatives Testergebnis eines frühestens am Tag 5 abgenommenen Tests vorliegt und zusätzlich am Tag der Wiederaufnahme der Tätigkeit eine 48 Stunden Symptomfreiheit bestand.

Das berufliche Tätigkeitsverbot endet jedoch spätestens am 10. Tag nach dem 1. positiven Testnachweis.

Für eine Bescheinigung über das berufliche Tätigkeitsverbot über die Dauer der Isolation hinaus nehmen Sie bitte gegebenenfalls per Telefon oder E-Mail Kontakt mit dem Gesundheitshaus auf.