Hilfe, Beratung


Info-/Bürgertelefone/Corona-Hotlines

Corona-Hotline der Stadt Flensburg: 85-8585 (Montag-Freitag: 08:00-16:30 Uhr)

Rückrufservice:
Die Corona-Hotline ruft Sie gerne zurück. Senden Sie dazu bitte eine Mail mit Ihrer Telefonnummer an coronapost@flensburg.de.

Wichtig: Die Corona-Hotline erteilt keine rechtsverbindlichen Auskünfte!

  • Kassenärztliche Vereinigung: 116117 (bei Erkrankungsverdacht und für Fragen und Terminvergabe zu den Impfungen!)
  • Dansk Sundhedstjeneste (Dänisches Gesundheitsamt): 0461/570580
  • Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums: 030 / 346 465 100
  • Bürgertelefon des Landes:  0431 / 79 70 00 01 (werktags von 8:00 – 18:00 Uhr)


Verbrauchertipps

Verbraucherzentrale

Telefon: 0461 / 28 604

E-Mail : flensburg@vzsh.de 

www: www.verbraucherzentrale.sh

  • Tipps
  • Musterschreiben
  • Informationen zu den Folgen der Corona-Pandemie für Verbraucher*innen (z.B. zu Stornierungen von Reisen oder kostenpflichtigen Veranstaltungen).

Ängste, Konflikte, Gewalt - wir sind erreichbar

Flyer: Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien


Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern (Stadt Flensburg)

Telefon: 0461 85-2129 

Wann: Montag - Freitag: 9-16.30 Uhr

Beratungsangebote für Kinder & Jugendliche

www.hast-du-stress.de

Auf dieser Webseite können Kinder & Jugendliche schnell und unkompliziert Beratungsangebote finden, an die sie sich mit ihren Problemen wenden können.

Fachkräfte der Schulsozialarbeit

Die Fachkräfte sind über ihre üblichen Telefonnummern erreichbar. Auskunft erteilen die jeweiligen Schulen.

Jugend stärken - Beratung für Jugendliche

Beratung bei Verunsicherung, Ängsten, Problemen

Telefonnumern:

  • 0461 1503380
  • 0461 1503224
  • 0461 1503228

E-Mails:  i.brodersen@bequa.de, hansen.anna-julia@flensburg.de, t.kamieth@bequa.de

Wann: Montag bis Donnerstag: 9 bis 15 Uhr, Freitag: 9 bis 13 Uhr

Familienzentren

  • KIEZ - Kita Schulgasse  Tel. 0461 48162001
  • Familienzentrum Nordstadt  Tel. 0461 48162066
  • Familienzentrum Fruerlund
    und "Tausch und Plausch"  Tel. 0461 40683962
  • Familienzentrum an der Kita Fruerlund  Tel. 0461 852634

Schutzengel

Telefon: 0175 584 777 5 (Kontakthandy)

Wann: Montag - Sonntag: 8-16 Uhr

pro familia

Telefon: 0461-9092640

Wagemut 

Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt

Telefon: 0461-9092630

Löwenherz

Beratungsangebot bei Gewalt in der Familie

Telefon: 0461-9092644

Diakonisches Werk

Telefon: 0461 4808326

Montag-Freitag 9-11 Uhr

Telefonische Beratungstermine können auch zu anderen Zeitpunkten vereinbart werden.

Sozialdienst katholischer Frauen

Telefon: 0461- 24824

E-Mail: und sind auch per Mail unter beratungsstelle-fl@skf-kiel.de zu erreichen.

Wann: Montag: 10 – 12 Uhr,  Donnerstag:  16 – 18 Uhr und Freitag 10 – 12 Uhr

Ansonsten hören wir den AB regelmäßig ab und rufen zurück

Die Brücke

Telefonzeit für Menschen mit psychischen Herausforderungen

Telefon: 0461 43010110

Wann: Montag bis Freitag (außer an Feiertagen): 12 bis 15 Uhr

Frauennotruf

Telefon: 0461 – 90 90 82 00
Wann: Montag-Freitag: 10-12 Uhr, Dienstag und Donnerstag zusätzlich 13-16 Uhr

E-Mail: frauennotruf@fin-flensburg.de

Wilma

Die Wilma-Beratungsstelle ist bis auf weiteres geschlossen.

Die Beratungsarbeit übernehmen die Kolleginnen des Frauennotrufs. Bitte nutzen Sie folgende Kontaktmöglichkeiten:

Frauenberatungsstelle (Frauennotruf & Wilma)

Telefon: 0461 – 90 90 82 00
Wann: Montag-Freitag: 10-12 Uhr, Dienstag und Donnerstag zusätzlich 13-16 Uhr

E-Mail: frauennotruf@fin-flensburg.de

Frauenhaus

Telefon: 0461 - 46363
Wann: 24 Stunden/Tag (in dringenden Notfällen)


Bundesweite Beratungsstellen

  • "Nummer gegen Kummer" für Kinder und Jugendliche: 116111
  • "Nummer gegen Kummer" für Eltern: 0800 111 0550
  • Pflegetelefon:  030 2017 9131
  • Hilfetelefon "Schwangere in Not": 0800 404 0020
  • Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen": 0800 011 6016
  • Bundesverband Deutscher Psycholog*innen: 0800 -777 22 44 (täglich von 8-20 Uhr)

Bundesverband Deutscher Psycholog*innen: Psychologische Beratung in Corona-Krisenzeiten

Weitere Telefonnummern und Online-Beratung von Wohlfahrtverbänden

Nachbarschaftshilfe

  • Sie gehören zur Risikogruppe (immunschwach, hohes Alter, chronische Erkrankungen) oder
  • Sie möchten ehrenamtlich unterstützen? (z.B. Einkaufen, den Hund ausführen, Briekasten leeren...)

Melden Sie sich gern bei der Fachstelle 50+

Telefon:  0461 85-2407

Wann:

Montag - Donnerstag: 08.30-14.00 Uhr

Freitag:  08.30-12.30 Uhr

Plakat Nachbarschaftshilfe (PDF, 971 kB)


Informationen zum Datenschutz

Unternehmen - Beratung und Unterstützung

Flensburger Ansprechstellen, die Ihnen kompetent mit Rat zur Seite stehen

Hotlines

  • WiREG:  0461 9992299
  • IHK: 0461 806-806
  • Finanzämter: 0461 813-914
  • Handwerkskammer: 0461 866-0
  • Arbeitgeberverband Flensburg-Schleswig-Eckernförde e.V.: 0461 84055-0

Wirtschaftskoordination der Stadt Flensburg

Sönke Krüger: 0461 85-4085

Homepages

Plakate für Verkaufsflächen zum kostenfreien Download

für Verkaufsflächen: Sicherheitstipps/-regeln (mit Symbolen, DIN A3)


weiteres Plakat in 2 Formaten (DIN A4, DIN A3

FAQ's des Landes Schleswig-Holstein

Auf der Seite des Landes Schleswig-Holstein wurden häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit COVID-19 u.a. zu Themen wie Arbeit, Freizeit, Impfungen, Hilfen, etc. für Sie zusammengefasst und beantwortet:

Häufig gestelle Fragen

Sollten Sie Fragen rund um das Thema Coronavirus haben, die nicht durch die FAQ's beantwortet werden, bietet das Land SH folgende Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme:

Tel.: Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein: 0431 / 797 000 01
(werktags von 8-20 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 8-16.30 Uhr)

Mail: E-Mail-Postfach: corona@lr.landsh.de

Tel.: Impftermin-Hotline 0800 / 455 655 0

Tel.: Ärztlicher Bereitschaftsdienst (nur medizinische Anfragen!) 116 117

Tel.: Videotelefon in Gebärdensprache: Zur Videotelefonie

Das Land erhält zurzeit viele Anfragen. Bitte haben Sie Verständnis, wenn die Beantwortung Ihrer Frage etwas länger dauert. Auch die Telefonleitungen sind derzeit voll ausgelastet, deshalb kann es zu längeren Wartezeiten kommen.