Oft gesucht:

Aktuelle Bauanfragen

Die Gemeinde ist im Baugenehmigungsverfahren zu beteiligen. Die stärkste und bedeutendste Form der Beteiligung stellt das Einvernehmen gemäß § 36 Baugesetzbuch (BauGB) dar. Als kreisfreie Stadt, die selbst die Aufgabe der Bauordnung als untere Landesbehörde wahrnimmt, wird das Vorliegen der fachlichen Voraussetzungen des Einvernehmens abschließend durch die Fachverwaltung beurteilt.

Für eine Reihe von Vorhaben ist in § 7 Nr. 3 der Zuständigkeitsordnung zur Hauptsatzung festgelegt, dass der Ausschuss für Umwelt, Planung und Stadtentwicklung (SUPA) zu beteiligen ist. Dadurch wird im Rahmen der kommunalen Planungshoheit der Gemeinde Gelegenheit gegeben, abweichende städtebauliche Entwicklungsvorstellungen durch Aufstellung eines Bebauungsplanes zu sichern. Der SUPA hat hierzu in einem Verfahrensbeschluss zum gemeindlichen Einvernehmen (s. Link auf der rechten Spalte) festgelegt, in welcher Form eine Information der Öffentlichkeit durchzuführen ist.

Soweit aktuell vom Ausschuss zu entscheidende Bauanfragen mit Information der Öffentlichkeit anliegen, finden Sie diese nachstehend.

Neubau Taruper Hauptstraße 25 - Öffentliche Information am 29.08.2016

Die Stadt Flensburg lädt zur Information der Öffentlichkeit am Montag, 29. August um 18 Uhr im Rathaus, Europa-Zimmer ein.

Auf dem Grundstück befand sich bis vor wenigen Jahren ein kleiner Einkaufsmarkt zur Versorgung der umliegenden Bevölkerung. Alle Bemühungen auf eine Wiederbelebung blieben ohne Erfolg. Der Grundstückseigentümer beabsichtigt, das vorhandene Gebäude durch ein Mehrfamilienhaus zu ersetzen, das zwei Obergeschosse sowie ein Staffelgeschoss haben soll. Abgesehen von den Wohnungen in den Obergeschossen sind im Erdgeschoss Büro- und Praxisräume vorgesehen. Auch eine Einzelhandelsnutzung ist weiterhin möglich.
Im Rahmen der Beratungen zum gemeindlichen Einvernehmen im zuständigen Ausschuss für Umwelt, Planung und Stadtentwicklung wurde eine weitergehende Information der Öffentlichkeit vereinbart und die Aufstellung eines Bebauungsplanes für dieses Grundstück samt Umfeld angeregt. Eine abschließende Beschlussfassung über das gemeindliche Einvernehmen oder die Aufstellung eines Bebauungsplanes ist noch nicht erfolgt.

An dem Termin werden das Bauvorhaben und Entscheidungsoptionen vorgestellt. Allen Anwesenden wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Die Leitung hat Ratsherr Arne Rüstemeier vom Ausschuss für Umwelt, Planung und Stadtentwicklung.

Über die nachstehenden Links können Sie die Unterlagen im Zusammenhang mit der Beratung im Ausschuss für Umwelt, Planung und Stadtentwicklung am 12.07.2016 aufrufen. Dies umfasst die Vorlage zum gemeindlichen Einvernehmen inkl. Plänen und die Ergänzungsvorlage zur Aufstellung eines Bebauungsplanes.


Beschlussunterlagen 12.07.2016