Oft gesucht:

Aktuelle Bauanfragen

Die Gemeinde ist im Baugenehmigungsverfahren zu beteiligen. Die stärkste und bedeutendste Form der Beteiligung stellt das Einvernehmen gemäß § 36 Baugesetzbuch (BauGB) dar. Als kreisfreie Stadt, die selbst die Aufgabe der Bauordnung als untere Landesbehörde wahrnimmt, wird das Vorliegen der fachlichen Voraussetzungen des Einvernehmens abschließend durch die Fachverwaltung beurteilt.

Für eine Reihe von Vorhaben ist in § 7 Nr. 3 der Zuständigkeitsordnung zur Hauptsatzung festgelegt, dass der Ausschuss für Umwelt, Planung und Stadtentwicklung (SUPA) zu beteiligen ist. Dadurch wird im Rahmen der kommunalen Planungshoheit der Gemeinde Gelegenheit gegeben, abweichende städtebauliche Entwicklungsvorstellungen durch Aufstellung eines Bebauungsplanes zu sichern. Der SUPA hat hierzu in einem Verfahrensbeschluss zum gemeindlichen Einvernehmen (s. Link auf der rechten Spalte) festgelegt, in welcher Form eine Information der Öffentlichkeit durchzuführen ist.

Soweit aktuell vom Ausschuss zu entscheidende Bauanfragen mit Information der Öffentlichkeit anliegen, finden Sie diese nachstehend.