Oft gesucht:

Aktuelle Öffentlichkeitsbeteiligung in der Bauleitplanung

Bei Verfahren zum Flächennutzungsplan oder zur Aufstellung bzw. Änderung eines Bebauungsplanes wird die Öffentlichkeit informiert und beteiligt.

Durch eine frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung in Form einer öffentlichen Bürgerversammlung werden zu Beginn einer Planung die Planungsziele und voraussichtlichen Auswirkungen erläutert. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer können Fragen stellen und sich zur Planung äußern.

Der fertige Planentwurf wird später einen Monat öffentlich ausgelegt. Die Öffentlichkeit kann dazu Stellungnahmen abgeben, die in die Abwägungsentscheidung der Ratsversammlung einfließen. Soweit es aktuelle Bürgerversammlungen oder öffentliche Auslegungen zu Bauleitplanungen gibt, finden Sie diese nachstehend. Eine Reihe von Planungen ist in der Vorhabenliste zur EinwohnerInnenbeteiligung geführt, die Sie über den entsprechenden Link in der rechten Spalte erreichen. Dort können Sie sich auch über den weiteren Fortgang der Planung informieren, wenn der aktuelle Beteiligungsschritt abgeschlossen ist und der Eintrag in der nachstehenden Liste entfallen ist.

Öffentlichkeitsinformationen zu konkreten Bauvorhaben, die als gemeindliches Einvernehmen im Fachausschuss behandelt werden finden Sie über den Link "Aktuelle Bauanfragen" in der rechten Spalte.

Travestraße 28 - Bürgerversammlung zum Neubau

Der Selbsthilfebauverein beabsichtigt, das achtgeschossige Wohnhaus Travestraße 28 abzureißen und durch einen Neubau ähnlicher Größe zu ersetzen.

Im Rahmen des Neubaus mit ca. 80 Wohneinheiten ist die Einrichtung einiger Plätze für eine Wohngruppe für Demenzerkrankte vorgesehen. Für mindestens die Hälfte der Wohnungen wird öffentliche Förderung beantragt („Sozialwohnungen“). Mit dem Neubau verbunden ist die teilweise neue Anordnung von Stellplätzen.
Zu dem Bauleitplanverfahren findet eine öffentliche Bürgerversammlung am Mittwoch, 1. Februar 2017 um 18 Uhr statt. Sie findet im Sitzungsraum im Technischen Rathaus Flensburg, Schützenkuhle 26 statt. Der Zugang (barrierefrei) erfolgt vom Hof aus, wo auch einige Parkplätze vorhanden sind. Die amtliche Bekanntmachung finden Sie in der rechten Spalte über den Link „Travestraße – Bekanntmachung“.
Über die Planung wird auch im Rahmen der Vorhabenliste informiert. Dort können Sie sich zukünftig über den weiteren Fortgang informieren (s. Link in der rechten Spalte).

Stadtteilzentrum Hochfeld - Auslegung der Planunterlagen

Zwischen der Bahnlinie und der Hochfelder Landstraße sieht der rechtskräftige Bebauungsplan ein Gewerbegebiet vor. Da im südöstlichen Bereich Flensburgs keine ausreichende Nahversorgung gegeben ist und in den vergangenen Jahren eine Ansiedlung in der Ortslage Tarup nicht gelungen ist, ist nun die Neuentwicklung eines Stadtteilzentrums mit Vollsortimenter, Discounter, einer Drogerie sowie einigen kleinen Dienstleistern und Shops vorgesehen. Hierfür sind Änderungen des Flächennutzungsplans und des Bebauungsplanes erforderlich, die das Baurecht für das Stadtteilzentrum schaffen.

Die Planentwürfe liegen zusammen mit den Entwürfen der Begründung, dem Umweltbericht und sonstigen in der Bekanntmachung genannten umweltbezogenen Informationen im Technischen Rathaus Flensburg, Am Pferdewasser 14 in der Zeit vom 23. Januar bis 23. Februar 2017 öffentlich aus. Die amtliche Bekanntmachung finden Sie in der rechten Spalte über den Link „Stadtteilzentrum Hochfeld – Bekanntmachung.“

Alle Auslegungsunterlagen können Sie auch über die Online-Beteiligungsplattform einsehen, die Sie über den Link „Stadtteilzentrum Hochfeld - Online-Beteiligung“ in der rechten Spalte erreichen.

Bürgerversammlung zur Neuplanung Rude

Der Selbsthilfebauverein beabsichtigt, die vier an der Straße Rude liegenden Wohnblöcke Rude 1 bis Rude 19 (nördlich der Diblerstraße) aus den 1950er-Jahren abzureißen und durch Neubauten zu ersetzen. Die Wohnbaufläche soll dabei deutlich erhöht werden und die Zahl der Wohnungen von heute 65 auf bis zu 120 steigen. Mit dem Neubau verbunden ist die Anordnung von Stellplätzen in einer Parkebene oder Tiefgarage

Zu dem Bauleitplanverfahren findet eine öffentliche Bürgerversammlung am Mittwoch. 25. Januar 2017 um 18 Uhr statt. Sie findet im Sitzungsraum im Technischen Rathaus Flensburg, Schützenkuhle 26 statt. Der Zugang (barrierefrei) erfolgt vom Hof aus, wo auch einige Parkplätze vorhanden sind. Die amtliche Bekanntmachung finden Sie in der rechten Spalte über den Link „Rude – Bekanntmachung“.

Vorgestellt und diskutiert werden sollen die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung und sich wesentlich unterscheidende Lösungen. Allen Anwesenden wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Der aktuelle Planungsstand kann ab 17.30 Uhr eingesehen werden.

Über die Planung wird auch im Rahmen der Vorhabenliste informiert. Dort können Sie sich zukünftig über den weiteren Fortgang informieren (s. Link in der rechten Spalte).

Wohnbebauung Tarup - westlicher Teil

Für den Bereich zwischen der Bahnlinie nach Kiel und der Hochfelder Landstraße ist eine Überarbeitung des Bebauungsplanes aus 2012 erforderlich. Für die Neuplanung erfolgt vom 12. Dezember 2016 bis 27. Januar 2017 die öffentliche Auslegung der Planungsunterlagen.

 

Das städtebauliche Konzept sieht eine gegenüber dem bisherigen Planrecht maßvoll verdichtetes Wohnquartier mit rund 34 mehrgeschossigen Wohngebäuden vor. Die Erschließung ist vom Tastruper Weg aus durch eine verkehrsberuhigte, öffentliche Stichstraße mit Wendeanlage vorgesehen. Für einige von dieser Straße abgesetzt liegende Gebäude erfolgt die Erschließung über private Stiche mit entsprechenden Nutzungsrechten. Über die Wendeanlage hinaus ist eine Wegeverbindung zum Fuß des Bahndamms und von dort in Richtung Ringstraße vorgesehen.

Die Gebäude mit bis zu fünf Vollgeschossen werden sowohl in der Höhe als auch – bei längeren Gebäuden – in der Länge gestaffelt. Diese Festsetzungen, im Zusammenspiel mit der leicht bewegten Topografie des Geländes, die zusammen mit dem durch das Gebiet führenden Knick erhalten bleibt, erzeugen einerseits ein nach außen homogenes Erscheinungsbild und andererseits nach innen ein differenziertes, städtebauliches Bild des Quartiers.
Der etwa mittig durch das Gebiet laufende vorhandene Knick kann anders als bisher weitgehend erhalten bleiben. Für die beiden erforderlichen Knickdurchbrüche erfolgt eine Zuordnung als Ausgleichsmaßnahme zu einem bereits hergestellten Knick an der Ringstraße (hergestellt wgeen der bisher vorgesehenen kompletten Beseitigung).

 

Der Planentwurf mit ausführlicher Begründung liegt im Technischen Rathaus Flensburg, Am Pferdewasser 14 in der Zeit vom 28. November bis 28. Dezember 2016 öffentlich aus. Die amtliche Bekanntmachung finden Sie in der rechten Spalte über den Link "Tarup / westlicher Teil - Bekanntmachung".

Alle Auslegungsunterlagen können Sie auch über die Online-Beteiligungsplattform einsehen, die Sie über den Link "Tarup / westlicher Teil - Online-Beteiligung" in der rechten Spalte erreichen.

Bebauungsplan Hafenspitze

Für die Nischen am Ostufer der Hafenspitze sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur dauerhaften Attraktivierung geschaffen werden.

Am Ostufer im unmittelbaren Anschluss an die Hafenspitze hat sich in den vergangenen Jahren ein Konzept zur Nutzung der südlichen Nische mit einem Beach Club bewährt. Dieser Entwicklung soll gefolgt und sie soll weiter ausgebaut werden. Hierzu ist eine Änderung des Bebauungsplanes erforderlich, der eine öffentliche Grünfläche mit der Zweckbestimmung "Parkanlagen u.a. zum Grillen, Verweilen, Tischtennis, Skateboard" festsetzt. Baufelder für (temporäre) bauliche Anlagen sind nicht enthalten.

Der Entwurf für die Änderung des Bebauungsplanes und dessen Begründung liegen in der Zeit vom 28. Dezember 2016 bis zum 07. Februar 2017 im Technischen Rathaus, Am Pferdewasser 14 öffentlich aus. Die amtliche Bekanntmachung finden Sie in der rechten Spalte über den Link "Hafenspitze - Bekanntmachung".

Die Auslegungsunterlagen können Sie bereits jetzt über die Online-Beteiligungsplattform einsehen, die Sie über den Link "Hafenspitze - Online-Beteiligung" in der rechten Spalte erreichen. Dort können Sie auch Ihre Stellungnahme abgeben.