Oft gesucht:

Aktuelle Öffentlichkeitsbeteiligung in der Bauleitplanung

Bei Verfahren zum Flächennutzungsplan oder zur Aufstellung bzw. Änderung eines Bebauungsplanes wird die Öffentlichkeit informiert und beteiligt.

Durch eine frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung in Form einer öffentlichen Bürgerversammlung werden zu Beginn einer Planung die Planungsziele und voraussichtlichen Auswirkungen erläutert. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer können Fragen stellen und sich zur Planung äußern.

Der fertige Planentwurf wird später einen Monat öffentlich ausgelegt. Die Öffentlichkeit kann dazu Stellungnahmen abgeben, die in die Abwägungsentscheidung der Ratsversammlung einfließen. Soweit es aktuelle Bürgerversammlungen oder öffentliche Auslegungen zu Bauleitplanungen gibt, finden Sie diese nachstehend. Eine Reihe von Planungen ist in der Vorhabenliste zur EinwohnerInnenbeteiligung geführt, die Sie über den entsprechenden Link in der rechten Spalte erreichen. Dort können Sie sich auch über den weiteren Fortgang der Planung informieren, wenn der aktuelle Beteiligungsschritt abgeschlossen ist und der Eintrag in der nachstehenden Liste entfallen ist.

Öffentlichkeitsinformationen zu konkreten Bauvorhaben, die als gemeindliches Einvernehmen im Fachausschuss behandelt werden finden Sie über den Link "Aktuelle Bauanfragen" in der rechten Spalte.

Bürgerversammlung zur Planung einer neuen Schule Ramsharde

Am Dienstag, 14. März 2017 findet um 18 Uhr in der Bibliothek der Comenius-Schule, Drosselweg 12 eine Bürgerversammlung statt.

Die heutige Schule Ramsharde hat einen hohen Instandsetzungsbedarf und ist in seiner Raumstruktur nicht für moderne Pädagogik- und Inklusionskonzepte geeignet. Es ist daher ein Neubau neben der Comenius-Schule vorgesehen, in den auch die bisher an der Elbestraße ansässige Friholtschule ziehen wird. Die Erschließung für das neue Schulgebäude soll von der Straße Am Katharinenhof und nicht durch den Drosselweg erfolgen.

Zur Umsetzung der Planung sind Änderungen im Flächennutzungsplan und Landschaftsplan sowie ein Bebauungsplan erforderlich.

Die amtliche Bekanntmachung können Sie in der rechten Spalte unter dem Link "Ramsharde - Bürgerversammlung" aufrufen.

 

Travestraße 28 - Auslegung der Planunterlagen

Der Selbsthilfebauverein beabsichtigt, das achtgeschossige Wohnhaus Travestraße 28 abzureißen und durch einen Neubau ähnlicher Größe zu ersetzen.

Im Rahmen des Neubaus mit ca. 80 Wohneinheiten ist die Einrichtung einiger Plätze für eine Wohngruppe für Demenzerkrankte vorgesehen. Für mindestens die Hälfte der Wohnungen wird öffentliche Förderung beantragt („Sozialwohnungen“). Mit dem Neubau verbunden ist die teilweise neue Anordnung von Stellplätzen.

Der Planentwurf liegt zusammen mit der Begründung im Technischen Rathaus Flensburg, Am Pferdewasser 14 in der Zeit vom 6. März bis 6. April 2017 öffentlich aus. Die amtliche Bekanntmachung finden Sie in der rechten Spalte über den Link „Travestraße - Bekanntmachung.“

Alle Auslegungsunterlagen können Sie auch über die Online-Beteiligungsplattform einsehen, die Sie über den Link „Travestraße - Online-Beteiligung“ in der rechten Spalte erreichen.

Tarup Dorf - Auslegung der Planunterlagen

Durch den Fortbau der Hochfelder Landstraße wird der Tastruper Weg unterbrochen und muss eine neue Anbindung erhalten. Diese wird über den Bereich des Bebauungsplanes 255 geführt und zur heutigen Trasse geführt. In diesem Bereich soll eine Wohnbauentwicklung für rund 40 Wohneinheiten erfolgen.

Der Planentwurf liegt zusammen mit dem Entwurf der Begründung, dem Umweltbericht und sonstigen in der Bekanntmachung genannten umweltbezogenen Informationen im Technischen Rathaus Flensburg, Am Pferdewasser 14 in der Zeit vom 6. März bis 6. April 2017 öffentlich aus. Die amtliche Bekanntmachung finden Sie in der rechten Spalte über den Link „Tarup – Bekanntmachung.“

Alle Auslegungsunterlagen können Sie auch über die Online-Beteiligungsplattform einsehen, die Sie über den Link „Tarup - Online-Beteiligung“ in der rechten Spalte erreichen.

Rude - Auslegung der Planunterlagen

Der Selbsthilfebauverein beabsichtigt, die vier an der Straße Rude liegenden Wohnblöcke Rude 1 bis Rude 21 (nördlich der Diblerstraße) aus den 1950er-Jahren abzureißen und durch Neubauten zu ersetzen. Die Wohnbaufläche soll dabei deutlich erhöht werden und die Zahl der Wohnungen von heute 65 auf bis zu 120 steigen. Mit dem Neubau verbunden ist die Anordnung von Stellplätzen in einer Parkebene oder Tiefgarage

Der Planentwurf liegt zusammen mit der Begründung im Technischen Rathaus Flensburg, Am Pferdewasser 14 in der Zeit vom 6. März bis 6. April 2017 öffentlich aus. Die amtliche Bekanntmachung finden Sie in der rechten Spalte über den Link „Rude – Bekanntmachung.“

Alle Auslegungsunterlagen können Sie auch über die Online-Beteiligungsplattform einsehen, die Sie über den Link „Rude - Online-Beteiligung“ in der rechten Spalte erreichen.