Oft gesucht:

Aktuelle Öffentlichkeitsbeteiligung in der Bauleitplanung

Bei Verfahren zum Flächennutzungsplan oder zur Aufstellung bzw. Änderung eines Bebauungsplanes wird die Öffentlichkeit informiert und beteiligt.

Durch eine frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung in Form einer öffentlichen Bürgerversammlung werden zu Beginn einer Planung die Planungsziele und voraussichtlichen Auswirkungen erläutert. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer können Fragen stellen und sich zur Planung äußern.

Der fertige Planentwurf wird später einen Monat öffentlich ausgelegt. Die Öffentlichkeit kann dazu Stellungnahmen abgeben, die in die Abwägungsentscheidung der Ratsversammlung einfließen. Soweit es aktuelle Bürgerversammlungen oder öffentliche Auslegungen zu Bauleitplanungen gibt, finden Sie diese nachstehend.

Öffentlichkeitsinformationen zu konkreten Bauvorhaben, die als gemeindliches Einvernehmen im Fachausschuss behandelt werden finden Sie über den Link "Aktuelle Bauanfragen" in der rechten Spalte.

Wohnbebauung Drosselweg

Für die geplante Wohnbebauung südlich des Drosselwegs erfolgt vom 28. November bis 28. Dezember 2016 die öffentliche Auslegung der Planungsunterlagen.

Die unbebaute Fläche südlich des Drosselwegs ist bereits seit 1998 im Flächennutzungsplan und im Landschaftsplan der Stadt Flensburg zur Wohnbebauung vorgesehen. Diese soll nun realisiert werden und es wird dazu ein Bebauungsplan aufgestellt, der die verbindlichen Festsetzungen über die zu bebauende fläche, Gebäudehöhen, Erschließung usw. regelt.

Da die Fläche sich gegenüber der 1998 angenommenen Aufteilung etwas ändert, werden auch der Flächennutzungsplan und der Landschaftsplan geändert.

Die Planentwürfe mit ausführlichen Begründungen sowie Umweltbericht liegen zusammen mit den sonstigen umweltbezogenen Informationen für diesen Bereich im Technischen Rathaus Flensburg, Am Pferdewasser 14 in der Zeit vom 28. November bis 28. Dezember 2016 öffentlich aus. Die amtliche Bekanntmachung finden Sie in der rechten Spalte über den Link "Drosselweg - Bekanntmachung".

Alle Auslegungsunterlagen können Sie auch über die Online-Beteiligungsplattform einsehen, die Sie über den Link "Drosselweg - Online-Beteiligung" in der rechten Spalte erreichen.

Wohnbebauung Tarup - westlicher Teil

Für den Bereich zwischen der Bahnlinie nach Kiel und der Hochfelder Landstraße ist eine Überarbeitung des Bebauungsplanes aus 2012 erforderlich. Für die Neuplanung erfolgt vom 12. Dezember 2016 bis 27. Januar 2017 die öffentliche Auslegung der Planungsunterlagen.

 

Das städtebauliche Konzept sieht eine gegenüber dem bisherigen Planrecht maßvoll verdichtetes Wohnquartier mit rund 34 mehrgeschossigen Wohngebäuden vor. Die Erschließung ist vom Tastruper Weg aus durch eine verkehrsberuhigte, öffentliche Stichstraße mit Wendeanlage vorgesehen. Für einige von dieser Straße abgesetzt liegende Gebäude erfolgt die Erschließung über private Stiche mit entsprechenden Nutzungsrechten. Über die Wendeanlage hinaus ist eine Wegeverbindung zum Fuß des Bahndamms und von dort in Richtung Ringstraße vorgesehen.

Die Gebäude mit bis zu fünf Vollgeschossen werden sowohl in der Höhe als auch – bei längeren Gebäuden – in der Länge gestaffelt. Diese Festsetzungen, im Zusammenspiel mit der leicht bewegten Topografie des Geländes, die zusammen mit dem durch das Gebiet führenden Knick erhalten bleibt, erzeugen einerseits ein nach außen homogenes Erscheinungsbild und andererseits nach innen ein differenziertes, städtebauliches Bild des Quartiers.
Der etwa mittig durch das Gebiet laufende vorhandene Knick kann anders als bisher weitgehend erhalten bleiben. Für die beiden erforderlichen Knickdurchbrüche erfolgt eine Zuordnung als Ausgleichsmaßnahme zu einem bereits hergestellten Knick an der Ringstraße (hergestellt wgeen der bisher vorgesehenen kompletten Beseitigung).

 

Der Planentwurf mit ausführlicher Begründung liegt im Technischen Rathaus Flensburg, Am Pferdewasser 14 in der Zeit vom 28. November bis 28. Dezember 2016 öffentlich aus. Die amtliche Bekanntmachung finden Sie in der rechten Spalte über den Link "Tarup / westlicher Teil - Bekanntmachung".

Alle Auslegungsunterlagen können Sie auch über die Online-Beteiligungsplattform einsehen, die Sie über den Link "Tarup / westlicher Teil - Online-Beteiligung" in der rechten Spalte erreichen.