Oft gesucht:

Flensburger Ateliertage 10.-11.11.

Flensburger Künstler öffnen ihre Ateliers

Flensburg ist ein kreatives Pflaster. Das wird deutlich wenn 41 Künstlerinnen und Künstler am 10. und 11. November zum dritten Mal nach 2014 und 2016 ihre Ateliers für Besucher öffnen. Künstler und Kunsthandwerker öffnen sich dem Publikum und zeigen dabei ihre Arbeits- und Lebensverhältnisse. Das künstlerische Schaffen, die Produktion von Kunst, geschieht meist im Verborgenen. An den Ateliertagen in Flensburg wird dieser Prozess sichtbar. Die Besucher können die Kunst an ihrem Entstehungsort erleben, mit den Künstlerinnen und Künstlern ins Gespräch kommen oder auch bei der Arbeit zusehen. Die Bandbreite der Techniken und Stilarten der Flensburger Kunstszene ist beachtlich: vertreten sind Malerei, verschiedene Drucktechniken, Schmuckgestaltung,  Fotokunst, Bildhauerei, Objektkunst, Schriftkunst, Textilkunst, Möbeldesign, Keramik und Glaskunst. Auch die Berufsfachschule für Holzbildhauerei (Werkkunstschule) öffnet ihre Türen und gibt Einblicke in die Werkstätten und die Ausbildung.


Mit den Ateliertagen wollen die beteiligten Künstlerinnen und Künstler Brücken bauen über die Hemmschwelle zur bildenden Kunst und laden daher zu einem kulturellen Stadtspaziergang in Flensburg ein.

Alle Informationen über die beteiligten Künstlerinnen und Künstler mit den Atelieradressen und einem Lageplan kann man sich als PDF unter www.ateliertage-flensburg.deherunterladen.

Sonnabend 10. und Sonntag 11. November jeweils von 11 bis 17 Uhr