Oft gesucht:

Vertragsunterzeichnung: Flensburgs erste Demenz-WG

Demenzerkrankte haben jetzt auch in Flensburg die Möglichkeit auf ein selbstbestimmtes Leben. Dafür unterzeichneten am Montag,  2. Juli 2018, Michael Selck, Landesgeschäftsführer der AWO Schleswig-Holstein, Maria-Theresia Schlütter, Sozial- und Gesundheitsdezernentin der Stadt Flensburg und Vorstandsvorsitzender Jürgen Möller für den SBV Flensburg einen Kooperationsvertrag für die erste Demenz-Wohngemeinschaft der Stadt. Der SBV Flensburg stellt  in der Travestraße 28 voraussichtlich ab Juli 2019 Wohnraum auf rund 500 Quadratmetern für eine Demenz-WG zur Verfügung. Für insgesamt zwölf Menschen entsteht damit ein zeitgemäßes neues Zuhause. Der SBV bringt seine bewährten Erfahrungen als größte Wohnungsbaugenossenschaft in Flensburg ein, die AWO Pflege übernimmt das künftige Betreuungskonzept und wird als Dienstleister rund um die Uhr die Pflege und Betreuung der Mieter*innen übernehmen. Die Stadt Flensburg unterstützt das Vorhaben und hat mit der AWO eine Vergütungsvereinbarung erarbeitet. Damit ist sichergestellt, dass der Wohnraum in der Wohngemeinschaft bedarfsgerecht genutzt werden kann und nicht allein für Menschen zur Verfügung steht, die über das ausreichende Einkommen verfügen.