Oft gesucht:

Impressionen des Besuchs von Wladimir Klitschko

Der ehemalige langjährige Boxweltmeister Wladimir Klitischko kehrte am 17.04.18 zurück zu den Wurzeln und trug sich im Beisein ehemaliger Weggefährten in das Goldene Buch der Stadt ein.

Nachdem Dr. Wladimir Klitschko, der jüngere der beiden Klitschko-Brüder, im vergangen Jahr seine Boxkarriere offiziell beendet hatte, besann sich der mehrfache Weltmeister noch einmal zurück auf seine Wurzeln und kam am vergangen Dienstag an den Ort, wo für ihn im Alter von 19 Jahren in seiner Wahlheimat Deutschland alles begann.

Das war in Flensburg, wo ihn Norbert Zewuhn, ehemaliger Vorsitzender des Vereins BC Sparta Flensburg, unter Vertrag und Andrej Sliwinski, ehemaliger Cheftrainer und Trainer Klitschkos unter seine Fittiche genommen hatte. Gekämpft wurde dann 1996 erstmals in der benachbarten Wikinghalle der Gemeinde Handewitt.

Bei seinem Besuch in Flensburg traf Klitschko auf seine ehemaligen Wegbegleiter sowie Stadtpräsidentin Swetlana Krätzschmar, Oberbürgermeisterin Simone Lange und Handewitts Bürgermeister Thomas Rasmussen. Auch zahlreiche Fans hatten sich im Eingangsbereich des Rathauses versammelt, um ein Selfie oder ein Autogramm ihres Idols zu ergattern.