Oft gesucht:

Praktika

  • Weiterbildung zum Erwerb der staatlichen Anerkennung als Sozialpädagogin/Sozialpädagoge und Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter im Studiengang Soziale Arbeit
  • Weiterbildung zum Erwerb der staatlichen Anerkennung als Kindheitspädagogin/Kindheitspädagoge im Studiengang Erziehung und Bildung im Kindesalter
  • Schülerpraktika

  • Staatliche Anerkennung
    Wir bieten in den Fachbereichen Jugend, Soziales, Gesundheit und Bildung, Sport, Kultureinrichtungen Plätze zur Ableistung von Berufspraktika zum Erwerb der Staatlichen Anerkennung. Mit der Staatlichen Anerkennung werden die dienst- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für die sozialarbeiterische und sozialpädagogische Tätigkeit in der öffentlichen Sozialverwaltung bzw. die kindheitspädagogische Tätigkeit in Einrichtungen der Jugendhilfe erworben. Zusätzlich wird die vertiefte Eignung und Befähigung insbesondere zur eigenverantwortlichen Tätigkeit in sozialadministrativen Arbeitsfeldern bzw. in Arbeitsfeldern der Erziehung und Bildung im Kindesalter nachgewiesen.
    Voraussetzung für die Zulassung ist die Verleihung des Bachelorabschlusses. Das Weiterbildungsangebot umfasst zwei Studienhalbjahre und beinhaltet berufspraktische und theoriegeleitete Anteile.
    Nach erfolgreichem Abschluss erteilt das Land Schleswig-Holstein auf Antrag die Staatliche Anerkennung.

    Der Tarifvertrag für Praktikantinnen/Praktikanten des öffentlichen Dienstes (TVPöD) findet Anwendung.

    Schülerpraktika
    Die Möglichkeiten für Schülerinnen und Schüler nach der Schule werden immer breiter gefächert und dadurch wird eine Entscheidung bei der Berufswahl für viele auch schwieriger. Ein Praktikum hilft Ihnen dabei, den Traumberuf kennenzulernen sowie einen Einblick in die praktische Arbeit zu bekommen. Oft genügen bereits ein paar Tage, um sich einen Eindruck zu verschaffen. Die dabei gewonnen Informationen können auch die Chancen bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz verbessern.
    Da wir unsere Praktikantinnen und Praktikanten gut betreuen wollen, ist die Anzahl der Praktikumsplätze begrenzt, so dass wir empfehlen, sich frühzeitig zu bewerben.

    Praktika für Studierende
    Der Fachbereich Entwicklung und Innovation freut sich auf engagierte Studierende, beispielsweise der Stadtentwicklung, der Stadt- oder Raumplanung oder Wirtschafts- und Sozialgeografie, die im Rahmen eines aufgrund einer hochschulrechtlichen Bestimmung verpflichtenden Praktikums ihre Kenntnisse in der Stadtentwicklung anwenden und erproben wollen.

    Die konkrete Aufgabe soll zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept beitragen. Sie wird nach Projektfortschritt und Interessenslage abgesprochen und kann sowohl konzeptionelle gesamtstädtische Teilfragestellungen, akteursbezogene Teilfragestellungen oder konkrete Impulsprojekte umfassen.

    Das Praktikum kann bei Vakanz jederzeit angetreten werden und sollte mindestens einen Zeitraum von zwei bis drei Monaten umfassen. Es kann der Vorbereitung einer Bachelor- oder Masterarbeit dienen.