Oft gesucht:

Heilpädagoginnen/Heilpädagogen

Im Rahmen der Flensburger Qualitätsoffensive sind im Fachbereich Bildung, Sport und Kultureinrichtungen in der Abteilung Kindertagesbetreuung zum nächstmöglichen Zeitpunkt noch diverse Teilzeitstellen für 

Heilpädagoginnen/Heilpädagogen 

zu besetzen. 

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe S 9 TVöD. 

Nach dem Beschluss zur Flensburger Qualitätsoffensive sollen jeder Einrichtung pro Gruppe rechnerisch fünf Stunden Heilpädagogik zur Verfügung gestellt werden. Die Heilpädagoginnen/Heilpädagogen, die diese Stunden übernehmen werden, sollen sich als Inklusionsfachkräfte verstehen und gruppenübergreifend tätig sein. Ziel ihrer Arbeit ist es, nachhaltig eine adäquate Förderungssituation in jeder Gruppe und für alle Kinder zu schaffen. 

Darüber hinaus werden in den Gruppen auch Heilpädagoginnen/Heilpädagogen eingesetzt, die mit der Betreuung von Einzelintegrationsmaßnahmen betraut sind. Auch für diese Tätigkeit sind noch Stellen bzw. anteilig Stunden zu besetzen.

Die Einsatzorte der beschriebenen Teilzeitstellen sind in verschiedenen städtischen Kindertagesstätten und Horten, sowie Horten an den Schulen angesiedelt. Die wöchentliche Arbeitszeit variiert von 10 bis 39 Stunden. Die Stellen sind grundsätzlich auf Dauer angelegt. 

Die Stadt Flensburg als Träger der städtischen Kindertagesstätten bietet Ihnen

  • tarifgerechte Bezahlung einschl. betrieblicher Altersversorgung (VbL)
  • Fortbildung mit entsprechendem Ausgleich
  • gelebte Partizipation, auch auf der Mitarbeiterebene
  • die Zusammenarbeit mit multiprofessionell aufgestellten Teams vor Ort
  • die Teilbarkeit von Stellen und die Absprache von unterschiedlichsten Arbeitszeitmodellen im Rahmen der Dienstplanung zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf

 
Von den Bewerbern/Bewerberinnen erwarten wir:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zum Heilpädagogen/zur Heilpädagogin mit staatlicher Anerkennung
  • die Fähigkeit, pädagogisches Handeln phantasievoll und kreativ mit den jeweiligen Gegebenheiten zu verbinden
  • die Bereitschaft zu einer intensiven Zusammenarbeit mit dem Kita-Team
  • die Fähigkeit zur fachlichen Zusammenarbeit mit Eltern
  • die Fähigkeit mit den Kindern in den partizipativen Dialog zu treten
  • die Bereitschaft, sich auf Konzeptionsarbeit einzulassen

 
Aufgaben, die im Zusammenhang mit der Betreuung von Einzelintegrationsmaßnahmen von den Bewerber/innen zu leisten sind: 

  • Förderdiagnostik und Förderplanung
  • pädagogische Leistung zur Entwicklungsförderung und Transfer der Einzel- und Kleingruppenarbeit in die Gesamtgruppe in Kooperation mit der Inklusionsfachkraft
  • Zusammenarbeit mit Eltern/Bezugspersonen (Beratungs- und Entwicklungsgespräche)
  • Beratung des pädagogischen Personals in der Einrichtung, mit dem Ziel eine adäquate Förderungssituation in der Gruppe zu schaffen
  • interdisziplinäre Zusammenarbeit im Hilfenetzwerk
  • Vorbereitung und Durchführung von Hilfeplangesprächen/ Fallbesprechungen
  • Dokumentation und Berichtswesen zur Entwicklung

 
Interkulturelle Kompetenz und die Freude an inklusivem, gruppenübergreifendem Arbeiten setzen wir als selbstverständlich voraus.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Thormählen, Tel. 85 12 63.

Schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Personen, die erst diesen Sommer ihre Ausbildung beenden und die staatliche Anerkennung noch erhalten werden. Sollten Sie zu diesem Personenkreis gehören, fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte unbedingt das letzte Berufsschulzeugnis bei.

Teilen Sie uns in Ihrer Bewerbung bitte außerdem Ihren bevorzugten Einsatzbereich und die gewünschte minimale und maximale Wochenarbeitszeit mit.

Der Stadt Flensburg ist es ein wichtiges Anliegen, sich interkulturell zu öffnen. Deshalb begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine Eingangsbestätigungen versenden.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte schriftlich an den Fachbereich Zentrale Dienste / Personal unter Angabe des Kennworts M27. Sofern Sie sich per E-Mail bewerben wollen und Dateianhänge beifügen, nutzen Sie bitte nur Dateien im PDF-Format.

Im Bewerbungsschreiben stellen Sie bitte umfassend dar, aus welchen Gründen Sie sich für die Stelle interessieren (Motivation) und schildern Sie prägnant Ihre Stärken. Dabei nehmen Sie bitte Bezug auf das o.g. Aufgaben- und Anforderungsprofil.

Stadt Flensburg – Die Oberbürgermeisterin
FB Zentrale Dienste/Personal, 24931 Flensburg
personalabteilung@flensburg.de