Oft gesucht:

Städtische integrative Kneipp© Kindertagestätte Weiche

Unsere Einrichtung
In der städtischen Kindertagesstätte Weiche werden 95 Kinder im Alter zwischen 1 und 6 Jahren in drei altersgemischten Gruppen, einer Krippengruppe, einer Integrationsgruppe und einer Naturgruppe betreut. Daneben gibt es eine heilpädagogische Kleingruppe. Neben den Gruppenräumen und dem Schlafraum ist eine große Bewegungshalle und ein "Snoezelraum" vorhanden.
Seit Januar 2010 besitzt die Einrichtung ein eigenes Kneipp©-Tretbecken für Kinder und Erwachsene.
Unser Außengelände mit eigenen Kräuterbeeten ist über 1000 qm groß.

Anmeldungen und Besichtigungen sind während der Öffnungszeiten möglich. Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin, dann haben wir mehr Zeit für Sie.

Städtische Kneipp-Kita Weiche - der Film

Qualitätsstandards

Wir sind eine anerkannte Kneipp-Einrichtung und beziehen die Grundsätze des Pfarrers Kneipp (Die 5 Säulen) in unsere tägliche pädagogische Arbeit ein.

Die 5 Säulen:

- Ernährung
- Kräuter und Heilkräuter
- Bewegung
- Lebensordnung
- Wasseranwendungen

Zusammenarbeit mit Eltern

- Elternbriefe
- Elterncafé
- gezielte, terminlich ansgesetzte Gespräche über die Entwicklung der Kinder - gruppenintern
- themenbezogene Elternabende
- Elterntreff der Beratungsstelle im Haus
Psychologe steht Rede und Antwort
- Beteiligung an Eltern- / Kinderaktivitäten, Festen, Ausflügen
- Unterstützung bei Projekten wie z.B. Ernährung, Kneipp©

- Elternvertreter/-beirat: Regelmäßige Info über Veränderungen

Besondere Projekte

 

A Ausflüge In das nähere Umfeld der KiTa
Spielplatz
An den Strand, in den Wald
B Bildung Von Werten und Normen; Lebensordnung, Selbstwertgefühl / Selbstbewusstsein, Kreativität, Phantasie, Sprachentwicklung, Grob- und Feinmotorik, soziale Kompetenzen, lebenspraktische und für die Schule wichtige Fähigkeiten
  Bewegung Soviel wie möglich , drinnen und draußen auf dem Gelände, Spielplatz außerhalb der KiTaSportplatz des ETSV 1 x wöchentlich Bewegungsbaustelle in der Turnhalle
C    
D    
E Einzelintegration Kinder die einen zusätzlichen Förderbedarf bedürfen; jedoch in der Gruppe weiterhin betreut werden. Zusätzlich kommt 1 oder 2 x wöchentlich eine Heilpädagogin mit speziellen Förderplänen für die Kinder. Voraussetzung für Einzelintegration.- Vorstellung bei der Beartungsstelle für Integration mit Eltern- Vorstellung beim jugendärztlichen Dienst mit ElternDer Bericht beider Partien muss eine Maßnahme befürworten und der Kostenträger muss zustimmen. Wichtig: Einverständnis der Eltern!!! Ohne Sie geht es nicht
  Ernährung Gesunde Ernährung in der KiTa, Rohkost, Obst, Gemüse nicht verkochen etc.Mit Kindern gemeinsam einkaufen.Frühstück und Mittagessen in einer angenehmen Atmosphäre (kleine Gruppe, Tisch gedeckt)
  Elternfortbildung Für die Kneippzertifizierung finden gemeinsame Fortbildungen mit Eltern und Erziehungsstätten statt. Referenten, Übungsleiter vom Kneippverein Themenbezogene Elternabende° Aggressivität° mein Kind ist krank, was kann ich vorbeugend tun?
F Frühstück Frühstücktag 1 x wöchentlich Gemeinsam einkaufen und zubereiten. Gemeinsames Frühstück
  Feuerwehr Feuer: Was bedeutet es für den Menschen, für uns; was müssen wir beachten; Feuerzeug/Streichhölzer niemals ohne Erwachsene.Brandschutzübung – alle Kinder verlassen geordnet, zügig die KiTa und sammeln sich draußen.Besuch der Berufsfeuerwehr mit Aktionen für die Kinder
G Gruppenübergreifende Aktionen Aus allen 4 Gruppen werden Vorschulkinder von einer pädagogischen Fachkraft zusammen gefasst (höchstens 10 Kinder auf einmal) und die machen Vorschularbeit, naturwissenschaftliche Experimente, gehen zum Sportplatz etc. Übergreifende Aktionen finden ab 4 Jahren statt; da 3jährige erst einmal Zeit brauchen, sich in der KiTa, der Gruppe heimisch und sicher zu fühlen. Theaterbesuche Sommerfestausflüge Feuerwehr, Bauernhof, Bäcker etc.
H Hausbesuche bei Anfrage Thema: Wer bin ich, wo wohne ich, wer wohnt mit mir, Straße, Telefonnummer etc. Nach Absprache und Terminplan besuchen die Erzieherinnen und Erzieher die Kinder zu Hause; die dann ausgesprochen stolz darauf sind.Die Besuche sind keine Pflicht; bieten jedoch auch die Möglichkeit Themen anzusprechen für die in der KiTa sonst keine Zeit ist; oder aber nach Absprache
I Integration In unserer KiTa gibt es eine Integrationsgruppe, 11 Regelkinder (normal entwickelte Kinder) und 4 Kinder mit Behinderung oder von Behinderung bedroht.Die Gruppe wird von einer Erzieherin und einer Heilpädagogin geleitet. Für die 4 Integrationskinder finden gesonderte Förderprogramme statt, individuell und nach derzeitiger Entwicklung abgestimmt.Der normale Tag findet gemeinsam mit den anderen Kindern statt.
J    
K Kugelbad Ca. 9 qm großer Raum; Kugelbecken selbst ca. 7,5 qm, Becken ca. 0,60 m hoch und gut gefüllt mit bunten Bällen. 4 bis 5 Kinder dürfen zur gleichen Zeit hinein. Jede Gruppe hat das Kugelbad an einem Tag in der Woche und kann selbst darüber bestimmen.Wird auch gezielt für Wahrnehmungsschulung genutzt.
  Kneipp Die KiTa ist seit August 2006 eine „Kneipp anerkannte KiTa“. Die Kneippschen Lehren berücksichtigen den ganzen Menschen, - Körper, Geist, Seele -, und fügen sich gut in unsere KiTa-Arbeit ein.
5 Säulen von Kneipp
- Lebensordnung
- Gesunde Ernährung
- Kräuter und Heilkräuter und deren Handhabung
- Bewegung
- Wasser (Tautreten, Arm- bzw. Beingüsse etc.)
  Kleingruppenarbeit Findet an mehreren Tagen in der Woche zu bestimmten Themen und Aktionen statt, siehe z.B.:
- Ernährung
- Naturwissenschaft
- Vorschule etc.
L Lernen In gewohnter, annehmbarer Atmosphäre
- von Fertigkeiten in Grob- und Feinmotorik
- von sozialer Kompetenz
- von Sprache, Naturwissenschaft
M Musik/Rhythmik Singspiele, Fingerspiele, bewegte Lieder, gezielter Einsatz von Musikinstrumenten, Begleitung durch Klavier / Flöte.Schulung des Gehörs und Freude an der Musik entwickeln.
N Natur erleben Erkunden des Umfeldes. Kennenlernen von Pflanzen vor allem Kräuter und Heilkräuter. Achtsam mit der Natur im Einklang leben. Tiere erkennen und benennen. Lauschen, Laute nachmachen usw.
O Ostern Ein Familienfest Eltern-Kind-Nachmittage oder mit den Großeltern. Vortragen kleiner Lieder und Spiele. Ostereier bemalen und suchen.
Q Qi Gong Kurse für Eltern (Väter und Mütter) in einer der chinesischen Bewegungsformen- Bewegung in der Ruhe, Ruhe in der Bewegung -Förderlich für Körper, Geist und SeeleFörderlich für Veränderungen von EinstellungenFörderlich für Beweglichkeit ohne StressFörderlich zur Entwicklung innerer Ruhe und Gelassenheit in stressigen Situationen mit Kindern
R Rollenspiele Kinder spielen erlebte Situationen nach.Kinder lernen sich selbst und andere besser kennen.Kinder haben Spaß an der Unterschiedlichkeit der Rollen.Kinder entwickeln und/oder fördern Selbstbewusstsein
S Schwimmen Die Integrationsgruppe geht regelmäßig zum Schwimmen, bzw. Wassergewöhnung in eine andere Kindertagesstätte. Gruppengröße 5 – 7 Kinder, 2 Pädagogen und der Schwimmlehrer
  Snoezelen In der KiTa gibt es einen Snoezelenraum (ca. 6 qm) zugeschnitten auf KiTa Kinder. Der Begriff kommt aus dem Holländischen und bedeutet sinngemäß übersetzt : Ruhen in reizarmer Atmosphäre. Heute wir Snoezelen therapeutisch angewendet bei Wahrnehmungsgestörten Kinder oder im täglichen Bereich bei z.B. Reizüberflutung. Kinder finden dort in der Ruhe wieder zu sich.Der/die Pädagoge(in) ist immer dabei
  Sprache - Sprache-/Sprecherziehung findet mit allen Kindern statt.- Der Sprachheilpädagoge betreut Kinder mit Sprachauffälligkeiten ab 4 Jahren.- Sprache wird in Lied und Spiel, Rollenspielen etc. vermittelt.
T Turnen Als Angebot während des Freispiels draußen auf dem Gelände oder in unserer Turnhalle.Als gezielte Einheit mit bestimmten Zielsetzungen wie z.B. Schulung des Gleichgewichtes, balancieren.Schulung der X Funktion der Bewegung , übertragender Weise auf das Gehirn.- zur Versorgung des Körpers und des Gehirns mit ausreichend Sauerstoff, zur aktiveren Arbeit des Gehirns, Pisa- auf dem Sportplatz des ETSV Weiche gezieltes mit Regeln besetztes Turnen (Laufen, Springen, Werfen etc.)
U/Ü Übernachtung Einmal im Jahr, 2. Ende des KiTa Jahres schlafen die Kinder (Gruppenweise) in der KiTa. Es wird gegrillt oder gekocht; gespielt ...Am nächsten Morgen nach einem gemeinsamen Frühstück gehen die Kinder dann nach Hause.Die Übernachtung dient der Lösung von den Eltern, sowie der Förderung der Selbständigkeit des Selbtbewußtseins- Das trau ich mir zu -
V Verreisen Ca. alle 2 Jahre verreisen wir mit den Kindern deren Eltern damit einverstanden sind in eine Jugendherberge oder ähnliches.Dauer: circa 5 Tage Nächte Kosten: ca. 60,00 € bis 70,00 € für die Fahrt inkl. Transport der Kinder und Verpflegung.Die Kinder schlafen im MehrbettzimmerFreiwilligkeit bei den Familien
  Verkehrserziehung Grundsätzlich bei Ausflügen.Mit der Polizei und Verkehrskapser.Lernen von Regeln und Strukturen.
W Walken 2 mal im Monat wird mit den Vorschulkindern und den mittleren (4-5 jährigen ) gehen wir walken. Kinder bekommen Ausdauer, das Immunsystem wird aktiviert, es wird bei fast jedem Wetter gewalkt.Kinder sind nach so einer Aktion sehr lernbereit; dass heißt es ist eine gute Vorstufe für andere gezielte Förderungen.
  Wasser Ein grundlegendes Element für unsere Erde und alle auf ihr lebenden Wesen, ob Mensch oder Tier.
- Experimente mit Wasser
- Wasser wofür brauchen wir es
- Was können wir mit Wasser tun (siehe Kneipp)
  Wahrnehmungsförderung Im Kugelbad – taktil / visuell
Im Matschraum – taktil / visuell /emotion
Im Snoezelen – taktil / visuell / hören
Sinnesschulung mit Lebensmitteln, schmecken, riechen, begreifen etc.
Z Zungenbrecher Zungenbrecher, Reime, Fingerspiele
- zur Förderung der Sprache
- Schulung des Gehörs
- Schulung der Feinmotorik
- Schulung der Auge-/Handkoordination
- und viel Spaß

Essen

Geschlossenes Frühstück
Die ganze Gruppe isst gemeinsam zur gleichen Zeit, Kinder essen ihr mitgebrachtes Frühstück und erhalten Getränke von der KiTa (Milch, Saft, Selter)

Frühstückstage
Die Kinder essen gemeinsam; es gibt ein selbst aufgebautes Buffet: Die Kinder besprechen was gekauft werden soll und gehen gemeinsam einkaufen.

Kindergeburtstag
Die Geburtstagskinder bringen oft eine Kleinigkeit mit, die dann zum eigentlichen Frühstück verteilt wird.

Mittagessen
Gibt es für alle Kinder, deren Eltern sie zur Mittagsverpflegung angemeldet haben. Das Mittagessen wird in der Kita von unserer ausgebildeten Köchin frisch zubereitet.
Gegessen wird in Gruppen in Begleitung von Erzieherinnen / Erziehern. Die Tische werden zum Mittagessen in den Gruppen gemeinsam mit den Kindern gedeckt und gestaltet.

Gutes Essen macht Spaß! (PDF, 5,4 MB)

Fotos